TSV Griedel hat den TSV Kirchhain zu Gast

TSV Griedel gratuliert zur Neueröffnung des Bauzentrums Gerhardt
15.03.2017
TSV Griedel siegt deutlich gegen den TSV Kirchhain
19.03.2017

TSV Griedel hat den TSV Kirchhain zu Gast

Am 22. Spieltag der HH-Bezirksoberliga empfängt der TSV Griedel den TSV Kirchhain. Anpfiff ist um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Der Aufsteiger aus Kirchhain belegt momentan mit 15:27 Punkten den 9. Tabellenplatz. Auffällig dabei, dass der Aufsteiger schon sieben Punkte auswärts holen konnte, darunter ein Sieg beim Spitzenteam aus Pohlheim. Mit dem Aufstieg in die Bezirksoberliga wurde die hervorragende Arbeit der letzten Jahre belohnt. Trainer Jan Lücker, der erst die männliche A-Jugend zu Erfolgen geführt hat und dann mit den Männern den Aufstieg feierte, ist ein wichtiger Bestandteil der Erfolgsgeschichte. Natürlich hat auch Axel Frische, der in der letzten Saison sein Comeback gab, einen großen Anteil am Erfolg. Axel Frische (101 Tore), der verlängerte Arm von Trainer Jan Lücker auf dem Spielfeld, ist nie auszuschalten, mit seiner Torgefährlichkeit und seinem Spielverständnis stellt er jede Abwehr vor Probleme. Mit Rico Funk (101 Tore) und dem jungen Jonas Seifart (94 Tore) verfügt der TSV Kirchhain über weitere torgefährliche Rückraumspieler. Weitere Leistungsträger sind der erfahrene Pascal Oswald (58 Tore), auf der Außenposition Jonathan Georg (53 Tore) und am Kreis Jan Gerlach. Benedikt Plattner (38 Tore), der in vier Spielen der Rückrunde 37 Tore erzielt hat und davon allein 16 Tore im letzten Spiel gegen Vollnkirchen, ist sehr zu beachten. Die Stärken der Mannschaft von Trainer Jan Lücker liegen im Angriff mit fast 29 Toren pro Spiel, die Schwächen sind eher in der Abwehr zu finden.

Der TSV Griedel zeigte sich in den letzten Spielen stabil in der Deckung und hat in der Rückrunde bisher in sieben Spielen nur 21 Tore im Durchschnitt hinnehmen müssen. Das muss auch die Grundlage für das Spiel gegen Kirchhain sein. Marvin Grieb wird in den Kader zurückkehren, dadurch hat Trainer Wilfried Siegmund eine weitere Alternative im Angriff. Der TSV Griedel als Tabellenführer geht als Favorit in das Spiel gegen Kirchhain und wird alles daransetzen die Tabellenspitze zu behaupten. Dafür wird allerdings von Anfang an höchste Konzentration von Nöten sein, denn auch Kirchhain benötigt jeden Punkt, um den Vorsprung zu den Abstiegsrängen zu halten. Der TSV Griedel wird, gestützt auf seine Abwehr, durch das schnelle Umschaltspiel versuchen die Kirchhainer Abwehr unter Druck zu setzen. Die Griedeler Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung der Fans freuen, wie im Spitzenspiel vor zwei Wochen gegen Heuchelheim. Die Zurich-Filialdirektion, der Hauptsponsor des TSV Griedel, lädt alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt ein. Im Vorspiel um 17.30 Uhr treffen die Männer II des TSV Griedel auf den Spitzenreiter der Bezirksliga B, den TSV Langgöns.

TSV Griedel: Marco Pajung und Tilman Schomaker im Tor, Florian Wagner, Timm Weiß, Tobias Marx, Björn Scheurich, Sascha Siek, Marvin Grieb, Frederic Noll, Simon Lingenberg, Nils Siek, Lukas Kipp, Sebastian Dietz, Sandro Krüger und Constantin Jantos

TSV Kirchhain: Tobi Flaugner im Tor, Jonas Seifart, Ruben Zickert, Pascal Oswald, Axel Frische, Rico Funck, David Philipp, Benedikt Blattner, Jonathan Georg, Pablo Pfeil, Max Berger, Lars Grothe, Jan Gerlach, Kenny Debellemaniere und Marc Hasselbach