TSV Griedel verliert das Vorbereitungsspiel bei der MSG Linden

Gerhardt Bauzentrum – Neueröffnung
08.01.2017
Griedeler E-Jugend wechselt die Trainingsstätte
09.01.2017

TSV Griedel verliert das Vorbereitungsspiel bei der MSG Linden

Am Samstag war der TSV Griedel zu Gast in der Stadthalle Linden und spielte gegen die MSG Linden. Am Ende siegte der Landesligist mit 37:28 (21:15) Toren. Der Griedeler Trainer Wilfried Siegmund musste auf neun Spieler aus seinem Kader verzichten. Alles andere als eine gute Vorbereitung auf den Rückrundenstart am kommenden Samstag um 20.00 Uhr mit dem Spitzenspiel gegen die MSG Florstadt/Gettenau in Nieder-Florstadt. Aus der zweiten Mannschaft kam Torwart Tilman Schomaker zum Einsatz. Aus der A-Jugend, die momentan Spitzenreiter in der HH-Bezirksoberliga sind, spielten Torwart Patrick Schmeling, Kreisläufer Oscar Krzeczek und Linkshänder Fabio Ewald mit. Alle überzeugten durch großen Einsatz und machten einen sehr guten Job. Beide Trainer einigten sich auf eine Spielzeit von 2×30 Minuten mit jeweils einer kurzen Pause nach 15 Spielminuten. Im ersten Viertel hielt der stark ersatzgeschwächte TSV Griedel hervorragend mit und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Die MSG Linden führte mit 8:7 vor der ersten kleinen Pause. Bis zum 14:12 durch Oscar Krzeczek und das 17:14 (25. Min.) durch Fabio Ewald blieb der TSV Griedel noch in Schlagdistanz. Danach konnte sich die MSG Linden bis zum Halbzeitpfiff auf 21:15 absetzen. Nach der Halbzeit zeigte der TSV Griedel, dass er sich nicht ohne Gegenwehr geschlagen geben wollte. Die Griedeler Mannschaft verkürzte auf 21:18. Das dritte Viertel konnte der TSV Griedel mit 9:7 für sich entscheiden. Mit einem 28:24 ging es in die letzte Viertelstunde. Im letzten Viertel musste der TSV Griedel den fehlenden Wechselmöglichkeiten Tribut zollen. Die MSG Linden konnte sich kontinuierlich absetzen. Am Ende siegte der Landesligist verdient mit 37:28 Toren. Trainer Wilfried Siegmund lobte seine Mannschaft für das große Engagement, obwohl viele Stammspieler fehlten.

TSV Griedel: Tilman Schomaker und Patrick Schmeling im Tor, Sascha Siek (5), Björn Scheurich (4), Marvin Grieb (4), Nils Siek (8/1), Sandro Krüger (2), Sebastian Dietz (3), Fabio Ewald (1) und Oscar Krzeczek (1)