Griedeler C-Jugend mit einem überlegenen Sieg gegen den TV Aßlar

TSV Griedel empfängt zum Derby die HSG Mörlen
11.11.2016
Sascha Siek führt den TSV Griedel zum Sieg im Derby gegen die HSG Mörlen
13.11.2016

Griedeler C-Jugend mit einem überlegenen Sieg gegen den TV Aßlar

Bericht von Julia Waschkowitz:

Am Sonntag traf die weibliche C-Jugend des TSV Griedel in der August-Storch-Halle in Butzbach auf den TV Aßlar. Beide Mannschaften waren motiviert und konzentriert in das Spiel gegangen, doch schon nach den ersten Minuten zeigte sich deutlich, welche Mannschaft die Oberhand übernahm. Die Mädels des TSV Griedel gingen in den ersten 10 Minuten schon mit 8:0 Toren in Führung. Der Tabellenletzte, der TV Aßlar, hatte hier wenig entgegen zu setzen. Durch viele Doppelpässe und erfolgreiche Torwürfe lag Griedel bis zur Halbezeitpause mit 14:2 Toren vorne.  Durch viele Glanzparaden von Torfrau Anna-Lena Knoop und einer guten Abwehrleistung der Mannschaft wurde der Vorsprung in der zweiten Halbzeit weiter ausgebaut. Durch aufmerksame Abwehrarbeit konnten Emelie Erletz, Lea Krüger und auch Sarah Zorn viele Tore durch Tempogegenstöße erzielen. Nachdem eine Viertelstunde der zweiten Halbzeit gespielt war, konnten sich die Griedeler Mädels mit einem 26:5 weit in Führung setzen. Das Spiel endete mit einem Spielstand von 35:8 Toren. In dem Spiel erzielte jede Spielerin des TSV Griedel mindestens ein Tor. Durch eine gelungene Mannschaftsleistung konnte dieser Sieg für den TSV Griedel gefeiert werden und auch Trainerin Katja Weißenfels freute sich sehr über diesen Sieg und war sehr stolz auf ihre Mannschaft.

TSV Griedel: Anna-Lena Knoop, Daravy Ket, Linda Fritzsche, Emelie Erletz, Sarah Zorn, Lea Krüger, Lola Pillekamp, Carlotta Keyserlingk und Carolina Keyserlingk