WJC Griedel/Mörlen: dem Tabellenführer fast ein Bein gestellt

Constantin Jantos führt den TSV Griedel zum Sieg im Spitzenspiel gegen die HSG Dilltal
29.02.2016
WJD am Ende nicht konsequent genug
03.03.2016

WJC Griedel/Mörlen: dem Tabellenführer fast ein Bein gestellt

Die weibliche C-Jugend Griedel/Mörlen hatte im Spiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer  der Bezirksoberliga – HSG Dilltal – die Sensation fast auf ihrer Seite.  Bereits in den vergangenen Wochen zeigten die Mädels einen stetigen Aufwärtstrend und nach dem Sieg letzte Woche in eigener Halle gegen die HSG Lumdatal konnte man erhobenen Hauptes nach Werdorf fahren.

Die erste Spielhälfte war über weite Strecken sehr ausgeglichen. Die Mannschaft musste an diesem Tage zwar auf Licia Heister und Jacqueline Vaupel verzichten, aber man füllte die entstandenen Lücken mit den beiden engagierten D-Jugendlichen Nessima Kerdi und Nina Schoppe sehr gut auf. Schnell erzielte die Spielgemeinschaft Griedel/Mörlen den ersten Treffer und dann folgte ca. 20 Minuten ein offener Schlagabtausch.  Kein Team konnte sich  auf mehr als ein Tor absetzen. 3:3, 6:6 und 10:10 waren die Stationen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit hatte das Team einen Hänger und der Tabellenführer setzte sich bis zum Pausensignal auf 15:11 ab. 

Diese kurze Phase sollte dann am Ende spielentscheidend sein. Die Mädels spielten weiterhin einen sehr schönen Handball und Sarah Lengemann im Tor hatte nach langer Krankheit im vergangenen Jahr wieder sehr gut zwischen die Pfosten zurückgefunden. Es wurde sehr gut gespielt und auch neue Spielkombinationen getestet, die sehr oft zum erwünschten Torerfolg führten.  Das Spiel blieb über die gesamte 2.Spielhälfte weiterhin ausgeglichen, allerdings konnte man den 4 Tore-Vorsprung der ersten Halbzeit nicht mehr wettmachen. Letztendlich gingen die beiden Punkte mit dem 28:25 Heimsieg an die HSG Dilltal, die damit weiterhin ungeschlagenen an der Tabellenspitze der Bezirksoberliga bleibt. Die Spielgemeinschaft Griedel/Mörlen belegt nun Punktgleich mit der HSG Lumdatsal den vierten Tabellenpaltz der Bezirksoberliga Gießen.

Am kommenden Wochenende trifft man im Derby in eigener Halle auf die HSG K/P/G/Butzbach.

Es spielten: Sarah Lengemann (Tor); Charlotte Wulf, Stephanie Klug, Nessima Kerdi, Nina Schoppr, Christin Adami, Emelie Erletz, Sarah Zorn, Lara Schmitt und Gül Ercan.