TSV Griedel siegt gegen die HSG Grünberg/Mücke

TSV Griedel siegt gegen die HSG Grünberg/Mücke
02.10.2015
MJE: Gewonnen und doch verloren…
04.10.2015

TSV Griedel siegt gegen die HSG Grünberg/Mücke

Am Freitagabend konnte der TSV Griedel in der HH-Bezirksoberliga im dritten Spiel den dritten Sieg feiern. Am Ende stand ein 34:29 (18:15) Erfolg auf der Anzeigetafel und Griedel hat mit diesem weiteren Sieg einen guten Saisonstart hingelegt. Vor dem Spiel wurde Mannschaftskapitän Timm Weiß für sein 250. Spiel in der 1. Mannschaft geehrt und wurde in den „Club der 250er“ aufgenommen. Der Männerwart des TSV Griedel überreichte dem Mannschaftskapitän eine Clubjacke. Von Anfang an war der TSV Griedel im Angriff hellwach, in der Abwehr fehlte in manchen Phasen die Übersicht und Konzentration. Die Grünberger Rückraumschützen Siek, Walter und Dell hatte die Griedeler Abwehr mit insgesamt nur sieben Feldtoren gut im Griff, allerdings konnte sich Kreisläufer Andre Biedenkapp immer wieder in Szene setzen. Björn Scheurich und Timm Weiß brachten den TSV Griedel mit 2:1 in Führung. Nach dem Ausgleich erhöhten Sandro Krüger, Artan Nuradini und Björn Scheurich auf 5:2 (7. Min.). Nach dem Tor von Timm Weiß, nach Anspiel von Artan Nuradini,  zum 6:3, verkürzte die Spielgemeinschaft aus Grünberg und Mücke auf 6:5. In der Folgezeit setzte sich Griedel wieder durch zwei verwandelte Siebenmeter von Lukas Kipp und einem Rückraumkracher von Artan Nuradini auf 9:5 (12. Min.) ab. Griedel verpasste es mehrmals in diesem Spiel sich deutlicher abzusetzen, immer wieder ließ man Grünberg zurück ins Spiel finden. Nach dem 10:7 durch Sandro Krüger schaffte die HSG Grünberg/Mücke beim 10:9 wieder den Anschluss. Aber immer wieder wenn die HSG fast den Ausgleich geschafft hätte, setzte sich Griedel wieder ab. Zwei verwandelte Siebenmeter von Lukas Kipp und ein Treffer von Sandro Krüger brachten das 13:9 (19. Min.). Constantin Jantos und Lukas Kipp waren zum 15:11 erfolgreich. Mit einem Doppelschlag traf Constantin Jantos zum 17:14 und Lukas Kipp schloss einen Tempogegenstoß zum 18:15 Halbzeitstand ab. Nach der Halbzeit erhöhte Constantin Jantos auf 19:15, bevor Grünberg auf 19:17 verkürzte. Mit einem Doppelschlag zum 21:18 konnte Timm Weiß, mit dem die Grünberger Abwehr ihre Probleme hatte, in seinem Jubiläumsspiel den drei Tore Vorsprung halten. In den nächsten Minuten schaffte Grünberg beim 21:20 wieder den Anschluss. Aber auch dieses Mal war es für die Griedeler Mannschaft wieder das Signal, mehr zu tun. Constantin Jantos zum 22:20, Timm Weiß über die 2. Welle und Lukas Kipp mit einem Siebenmeter erzielten die Treffer zum 24:20 (44. Min.). Griedel hatte wieder die Möglichkeit sich deutlicher abzusetzen, aber Grünberg gab nicht auf und konnte nach dem 25:22 durch Constantin Jantos wieder auf 25:24 verkürzen. Das Spiel schien zu kippen, aber mit einem Hattrick von Lukas Kipp verschaffte sich der TSV Griedel beim 28:24 wieder Luft. Nach einem weiteren verwandelten Siebenmeter von Lukas Kipp zum 29:24 bog die Mannschaft von Trainer Dragoslav Dajovic auf die Siegerstraße ein. Mit zwei Treffern von Constantin Jantos konnte Griedel den Vorsprung beim 31:25 noch ausbauen. Lukas Kipp mit seinem zwölften Tagestreffer und Sandro Krüger trafen zum 33:28. Jonas Hafer setzte den Schlusspunkt in diesem Spiel zum 34:29 Endstand. Unter dem Strich ein verdienter Griedeler Sieg, der allerdings frühzeitiger hätte feststehen können, wenn Griedel den berühmten „Sack“ zugemacht hätte. Die Mannschaft hat sich mit drei Siegen eine gute Ausgangssituation für die nächsten schweren Auswärtsspiele in Heuchelheim (Sonntag, den 11.10.2015 um 17.30 Uhr) und Dilltal (25.10.2015 um 18.00 Uhr) geschaffen.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Timm Weiß (5), Björn Scheurich (2), Artan Nuradini (2), Simon Lingenberg, Valon Nuradini, Sebastian Eichler, Lukas Kipp (12/8), Jonas Hafer (1), Sandro Krüger (4), Constantin Jantos (8) und Benjamin Gilbert

HSG Grünberg/Mücke: Nils Karge und Robin Mayer im Tor, Philip Schudt (5), Artur Dell (3), Nils Siek (5/3), André Walter (2), Marvin Halbich (1), Alexander Rigelhof (2), Sascha Siek (5/2), Johannes Kaus, Nicolas Keil, Andre Biedenkapp (6), Florian Pyka und Timm Döll

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Thomas Benz und Eckhard Pfaff (HSG Lumdatal); Zeitstrafen: 8:12 Min.; TSV Griedel: Lukas Kipp/zwei, Simon Lingenberg, Timm Weiß; HSG Grünberg/Mücke: Philip Schudt/drei, Nils Siek, Alexander Rigelhof, Johannes Kaus; rote Karte: HSG: Philip Schudt, 3×2 Min. 47.42 Min.; Siebenmeter: 8/8 – 5/5; Zuschauer: 150