TSV Griedel empfängt die HSG Grünberg/Mücke

TSV Griedel empfängt die HSG Grünberg/Mücke
01.10.2015
WJC Griedel/Mörlen: Erster Heimsieg über den TV Homberg
01.10.2015

TSV Griedel empfängt die HSG Grünberg/Mücke

Am 3. Spieltag der HH-Bezirksoberliga trifft der TSV Griedel auf die HSG Grünberg/Mücke. Anpfiff ist am Freitagabend um 20.00 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Die HSG Grünberg/Mücke ist mit einem Auswärtssieg bei der HSG Pohlheim II gestartet, musste aber am letzten Wochenende im Heimspiel gegen den starken TUS Vollnkirchen eine Niederlage hinnehmen. In den letzten beiden Jahren spielte die HSG Grünberg/Mücke, aus verschiedenen Gründen, unter ihren Möglichkeiten und konnte nicht an die hervorragenden Leistungen nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga anknüpfen. Trainer Jens Dapper, der seit fünf Jahren bei der HSG Grünberg/Mücke tätig ist, wird alles daran setzen in dieser Saison wieder in der vorderen Tabellenhälfte mitzuspielen. Die Mannschaft ist seit Jahren eingespielt und sehr erfahren. Die Stärken der Mannschaft von Trainer Jens Dapper liegen im Angriff. Das torgefährlichste Brüderpaar der Bezirksoberliga, Niels und Sascha Siek, gehört zu den Top-Torjägern. Nils Siek wirbelt im Rückraum und sein Bruder Sascha ist einer der besten Linksaußen in der Liga. Die Grünberger Mannschaft um Kapitän Waldemar Sayler verfügt über einen breiten Kader. Weitere Leistungsträger sind Timm Döll in der Abwehr und André Walter, der höher klassig in Hüttenberg, bei Vulkan Vogelsberg und im Saarland gespielt hat. Alle drei Spieler können eine Mannschaft führen und übernehmen Verantwortung. Nach fast einjähriger Verletzungspause steht mit Lukas Stein ein schneller und beweglicher Rückraumspieler wieder zur Verfügung und auch einer der stärksten Kreisläufer in der Bezirksoberliga, Andre Biedenkapp, kehrte nach einem kurzen Gastspiel bei der HSG Wettenberg, wieder zurück nach Grünberg.  Als externe Neuzugänge kamen Rückraumspieler Artur Dell (HSG Hanau) und Torwart Robin Mayer von der HSG Buseck/Beuern. Die Handballphilosophie von Jens Dapper mit schnellem Handball, basierend auf einer aggressiven Deckung, bietet immer attraktiven Handball. Der TSV Griedel hat mit zwei Siegen einen optimalen Saisonstart hingelegt. Mit dem Erfolg beim Meisterschaftsfavoriten in Lumdatal hatten nur wenige gerechnet, der Sieg gegen den Aufsteiger aus Pohlheim wurde eher erwartet. Probleme bereiten momentan die Verletzten und beruflich verhinderten Spieler. Felix Großmann wurde unter der Woche operiert und kann erst nach vier bis sechs Wochen wieder mit dem Aufbautraining beginnen. Michel Stolte muss die nächsten Wochen eine Schiene am Arm tragen und kann frühestens Ende November wieder in das Spielgeschehen eingreifen. Beiden Spielern wünschen wir einen guten Heilungsverlauf und das sie uns bald wieder viel Freude auf dem Spielfeld bereiten. Bei der Oberschenkelverletzung von Constantin Jantos aus dem letzten Spiel muss man abwarten, wie der Heilungsverlauf aussieht. Sebastian Dietz kann aus beruflichen Gründen nicht mitwirken. Artan Nuradini hat seine Grippe überwunden und steht für das Spiel gegen die HSG Grünberg/Mücke wieder im Kader. Die Mannschaft von Trainer Dragoslav Dajovic muss eine hohe Laufbereitschaft zeigen, um das schnelle Tempospiel der HSG Grünberg/Mücke zu unterbinden und auf der anderen Seite, die eigenen Qualitäten im Spiel nach vorne, ausspielen zu können. Die Abwehr um Mannschaftskapitän Timm Weiß muss gegen den starken Grünberger Rückraum, wie in den letzten Spielen, engagiert arbeiten. Mit der Unterstützung der Zuschauer wird die Griedeler Mannschaft alles daran setzen, die Punkte in Griedel zu behalten. Der Hauptsponsor des TSV Griedel, die Zurich Filialdirektion aus Friedberg, lädt auch am Freitagabend alle weiblichen Besucher zu einem Glas Sekt ein.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Marco Pajung und Lars Hilbert im Tor, Timm Weiß, Björn Scheurich, Artan Nuradini, Simon Lingenberg, Valon Nuradini, Sebastian Eichler, Lukas Kipp, Jonas Hafer, Sandro Krüger, Constantin Jantos?, Benjamin Gilbert und Tim Strasheim

HSG Grünberg/Mücke: Nils Karge und Robin Mayer im Tor, Philip Schudt, Artur Dell, Nils Siek, André Walter, Marvin Halbich, Lukas Stein, Alexander Rigelhof, Dennis Heinrich, Sascha Siek, Torben Schlüter, Johannes Kaus, Nicolas Keil, Justin Sauer, Tim Billerbeck, Andre Biedenkapp, Florian Pyka, Timm Döll und Sebastian Keil.

Heimspiele am Sonntag in der Butzbacher Sporthalle:

  • 12.00 Uhr, weibliche E-Jugend, JSGwE Griedel/Oppershofen : TG Friedberg
  • 13.30 Uhr, männliche E-Jugend : HSG Pohlheim
  • 15.00 Uhr, Bezirksliga A, Frauen II : HSG Hungen/Lich II
  • 17.00 Uhr, Landesliga, Frauen I : HSG Hungen/Lich I