94 Mannschaften nahmen am go Fitness-Handball-JugendCup teil

Pressemitteilung des TSV 1899 Griedel
18.06.2015
Vorbericht Aktive
26.06.2015

94 Mannschaften nahmen am go Fitness-Handball-JugendCup teil

Die Organisatoren des ,go‘ Fitness-HandballCups des TSV Griedel zogen ein positives Fazit nach dem ersten Turnierwochenende. Mit 94 gemeldeten Jugendmannschaften zum Jugendturnier, die 20 Minimannschaften spielen erst am nächsten Wochenende, ist der ,go‘ Fitness-HandballCup an seine Grenzen gestoßen. Fast 20 Stunden Handball haben die vielen Zuschauer an beiden Tagen gesehen. Die Spiele waren eine Werbung für den Handball und für Rasenturniere. Am ersten Wochenende beim ,go‘ Fitness-Handball-JugendCup richteten sich die Blicke der Verantwortlichen des TSV Griedel öfters in Richtung Himmel, ob das Wetter halten würde.

Trotz schlechter Wettervorhersage konnte am Samstag durchgehend gespielt werden, am Sonntag gab es am Nachmittag eine Regenpause. Einen Dank richteten die Organisatoren auch an alle Mannschaften, die trotz der Wetterlage, angereist waren. Mit über 90 Jugendmannschaften startete Turnierleiter Redelf Schomaker an den beiden Turniertagen. Die Schiedsrichter und die Organisatoren des ,go‘ Fitness-HandballCups freuten sich über einen reibungslosen Ablauf. Am Freitagabend startete der „go Fitness“-Handball-JugendCup mit dem Mix-Turnier, das von dem Jugendvorstand des TSV Griedel organisiert wurde. Das Mix-Turnier, an dem alle Spieler- innen von den Minis bis zu den „Alten Herren“ des TSV Griedel teilnahmen, wurde hervorragend vom Jugendvorstand um Jugendsprecherin Viktoria Weiß und Jugendwartin Julia Hofmann organisiert. Die Freude der „Kleinsten“, die beim Mixturnier mit den Aktiven zusammen in einer Mannschaft spielen, ist immer riesengroß und wird bestimmt im nächsten Jahr wieder eine Fortsetzung finden.

Die Teilnehmer des Mix-Turnieres beim  „go Fitness“-HandballCup, die Alle ein T-Shirt erhalten haben.

Die Verantwortlichen des Kleinfeldhandballturnieres um den „go Fitness“-Handball-JugendCup konnten in diesem Jahr wieder viele Stammgäste, aber auch viele neue Mannschaften begrüßen, die zum ersten Mal den „go Fitness“-Handball-JugendCup, besuchten. Wie in den letzten Jahren waren die Verantwortlichen des „go Fitness- HandballCups sehr erfreut über die Teilnahme von vielen Mannschaften im älteren Jugendbereich. Am Samstag spielten die Jugendklassen der A bis C-Jugend um Geldpreise, Pokale und Gutscheine von Team Sports Beppler aus Langöns, am Sonntag gab es für die E und D-Jugend Medaillen, Urkunden und Süßigkeiten für alle Spieler- (innen). Am Samstag startete der ,go‘ Fitness-HandballJugendCup mit den Spielen der A bis C-Jugend:

Bei der weiblichen C-Jugend holte sich die TSG Offenbach-Bürgel ungeschlagen den Turniersieg.

WJC

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TSG Offenbach-Bürgel

5

50

32

18

9

1

2

JSG Kleenheim/Langgöns

5

52

22

30

8

2

3

HSG Wettenberg

5

32

34

-2

6

4

4

JSGwC Griedel/Mörlen

5

30

29

1

4

6

5

WSV Oppershofen

5

19

38

-19

3

7

6

JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach

5

15

43

-28

0

10

 

Die Jugendsprecherin des TSV Griedel, Viktoria Weiß (links) überreicht zusammen mit der Jugendleiterin, Julia Hofmann, den Siegerpokal und den Gutschein von Team Sports Beppler an die TSG Offenbach-Bürgel.

Die männliche C-Jugend spielte mit zehn Mannschaften in zwei Gruppen. Nach spannenden Gruppenspielen kam es im Halbfinale zu folgenden Begegnungen: TG Friedberg – SV Dreieich (13:8) und TV Hüttenberg – Bezirksauswahl Odenwald/Spessart (9:15). Im Spiel um Platz 3 unterlag der TV Hüttenberg deutlich dem SV Dreieich mit 11:4 Toren und im Finale setzte sich die TG Friedberg nach einem spannenden und hochklassigen Spiel gegen die Bezirksauswahl Odenwald/Spessart mit 10:8 durch.

MJC-1

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TG Friedberg

4

55

24

31

8

0

2

Bezirksausw. Odenwald-Spessart

4

41

34

7

6

2

3

HSG Pohlheim I

4

40

35

5

4

4

4

TSG Oberursel

4

21

38

-17

2

6

5

TSV Griedel

4

29

55

-26

0

8

               

MJC-2

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TV Hüttenberg

4

38

31

7

7

1

2

HSG Dreieich

4

39

33

6

6

2

3

HSG Pohlheim II

4

33

33

0

5

3

4

HSG Münzenberg/Gambach

4

29

35

-6

1

7

5

FTG Frankfurt

4

32

39

-7

1

7


Jugendsprecherin Viktoria Weiß und Jugendleiterin Julia Hofmann überreichen den Siegerpokal an die männliche C-Jugend der TG Friedberg mit dem Trainerteam Steffi und Kai Vormwald.

 

Die weibliche B-Jugend spielte mit sieben Mannschaften in zwei Gruppen. Im Halbfinale kam es zu folgenden Begegnungen: HSG Baunatal I – HSG Baunatal II (13:10) und SV Bad Camberg – TSG Offenbach-Bürgel (6:9). In einem spannenden Spiel um Platz 3 setzte sich die HSG Baunatal II knapp mit 9:8 gegen den SV bad Camberg durch. Im Finale siegte die weibliche B-Jugend der TSG Offenbach-Bürgel, wie auch schon bei der weiblichen C-Jugend, gegen die HSG Baunatal mit 10:4 Toren.

WJB-1

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

HSG Baunatal I

3

37

11

26

6

0

2

SV Bad Camberg

3

32

31

1

4

2

3

WSV Oppershofen

3

17

33

-16

2

4

4

HSG Münzenberg/Gambach

3

20

31

-11

0

6

               

WJB-2

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TSG Offenbach-Bürgel

4

38

29

9

6

2

2

HSG Baunatal II

4

30

31

-1

4

4

3

HSG Mörlen

4

25

33

-8

2

6

 

 

Jugendsprecherin Viktoria Weiß und Jugendleiterin Julia Hofmann überreichen der TSG Offenbach-Bürgel den Siegerpokal bei der weiblichen B-Jugend.

 

Bei der männlichen B-Jugend gingen sechs Mannschaften an den Start. Turniersieger mit fünf Siegen wurde die Mannschaft des TSV Griedel. Auf den zweiten Platz kam die Mannschaft der JSG Wetzlar/Niedergirmes und den dritten Platz belegte die Mannschaft der FTG Frankfurt.

MJB
Platz Mannschaft Spiele Tore + Tore – Diff. Punkte + Punkte –
1 TSV Griedel 5 50 23 27 10 0
2 JSG Wetzlar/Niedergirmes 5 44 31 13 8 2
3 FTG Frankfurt 5 49 40 9 6 4
4 SV Stockhausen 5 32 45 -13 3 6
5 TSV Södel 5 35 54 -19 3 7
6 JSGmB Friedberg/Petterweil 5 29 46 -17 0 10


Jugendsprecherin Viktoria Weiß (links) überreicht zusammen mit Jugendleiterin, Julia Hofmann, Robin Schmitt von der siegreichen Griedeler Mannschaft das Preisgeld und den Gutschein von Team Sports Beppler in Langgöns am Bahnhof.

 

Die weibliche A-Jugend spielte in einer 5-er Gruppe. Am Ende konnte sich die TSG Oberursel überlegen den Turniersieg und das Preisgeld sichern. Auf den Plätzen folgten die HSG Lumdatal und die HSG Mörlen.

WJA

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TSG Oberursel

4

35

26

9

8

0

2

HSG Lumdatal

4

35

28

7

6

2

3

HSG Mörlen

4

31

31

0

4

4

4

TSG Offenbach-Bürgel

4

28

31

-3

2

6

5

JSG Dortelweil/Nieder-Eschbach

4

24

37

-13

0

8

 

Turniersieger bei der weiblichen A-Jugend wurde die TSG Oberursel. Das Preisgeld und der Gutschein von Team Sports Beppler wurden von Julia Hofmann und Viktoria Weiß überreicht.

Bei der der männlichen A-Jugend sahen die zahlreichen Zuschauer spannende und hochklassige Spiele. Turniersieger wurde die Mannschaft von Kickers Offenbach, knapp vor dem TUS Bannberscheid, der von einem ehemaligen Spieler aus der Region trainiert wird. Trainer Armin Wagner spielte zu Oberligazeiten beim WSV Oppershofen und ist seit Jahren Stammgast beim ,go‘ Fitness-HandballCup. Auf den 3. Platz kam die TSG Oberursel.

MJA

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

Kickers Offenbach

4

35

24

11

7

1

2

TUS Bannberscheid

4

29

22

7

6

2

3

TSG Oberursel

4

33

22

11

5

3

4

SV Bad Camberg

4

25

40

-15

2

6

5

FTG Frankfurt

4

23

37

-14

0

8

 

Spieler von Kickers Offenbach nehmen das Preisgeld und den Gutschein von Team Sports Beppler in Empfang.

Am Sonntag ging das Jugendturnier um den „go Fitness“-Handball-JugendCup in seinen zweiten Tag. Auf dem Spielplan standen die Konkurrenzen der E und D-Jugend. Die Platzierten erhielten Medaillen und Gutscheine von Team Sports Beppler und alle Teilnehmer bekamen Urkunden und Süßigkeiten.

Die weibliche E-Jugend ging mit acht Mannschaften in zwei Gruppen an den Start. Im Halbfinale siegte die JSG Klein-/Lützellinden gegen die JSGwE Griedel/Oppershofen mit 2:0 und die TSG Leihgestern war mit 3:0 gegen den TV Petterweil erfolgreich. Das Spiel um Platz 3 entschied die JSGwE Griedel/Oppershofen gegen den TV Petterweil mit 3:0 und im Finale siegte die TSG Leihgestern im Nachbarschaftsderby gegen die JSG Klein-/Lützellinden knapp mit 2:1 Toren.

WJE-1

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

JSG Klein-/Lützelllinden

3

13

0

13

6

0

2

TV Petterweil

3

5

6

-1

3

3

3

HSG Wettenberg

3

4

5

-1

3

3

4

JSG Florstadt/Getteneau

3

1

12

-11

0

6

               
               

WJE-2

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TSG Leihgestern

3

9

2

7

6

0

2

JSGwE Griedel/Oppershofen

3

7

5

2

4

2

3

HSG Mörlen

3

5

8

-3

2

4

4

HSG Dilltal

3

3

9

-6

0

6

 

 

Die weibliche E-Jugend der TSG Leihgestern bekommt die Goldmedaillen, Urkunden und den Gutschein von Team Sports Beppler von Jugendleiterin Julia Hofmann (rechts) und Jugendsprecherin Viktoria Weiß (links) überreicht.

 

Mit zwölf Mannschaften ging die männliche E-Jugend in zwei Gruppen an den Start. Im Halbfinale gewann die MJSG Linden I gegen die TSG Münster II mit 6:5, das zweite Halbfinale entschied die TSG Münster I mit 9:1 Toren gegen den WSV Oppershofen deutlich. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die TSG Münster II knapp gegen den WSV Oppershofen mit 8:6 durch. Das Endspiel gewann die TSG Münster I mit 7:3 Toren gegen die MJSG Linden I und wurde Turniersieger.

MJE-1

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TSG Münster II

5

43

8

35

10

0

2

WSV Oppershofen

5

13

20

-7

6

4

3

TSV Griedel

5

19

18

1

4

6

4

JSG Florstadt/Gettenau

5

15

15

0

4

6

5

JSG Wetzlar/Niedergirmes

5

12

21

-9

4

6

6

MJSG Linden II

5

10

30

-20

2

8

 

MJE-2

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TSG Münster I

5

26

6

20

9

1

2

MJSG Linden I

5

13

8

5

7

3

3

HSG Lollar/Ruttershausen

5

11

10

1

6

4

4

HSG Münzenberg/Gambach

5

8

15

-7

4

6

5

FTG Frankfurt

5

5

13

-8

2

8

6

HSG Dilltal

5

5

16

-11

2

8

 

Die TSG Münster erhält die Medaillen, Urkunden und den Gutschein von Team Sports Beppler aus den Händen von Jugendsprecherin Viktoria Weiß und Jugendleiterin Julia Hofmann.

 

Zwölf Mannschaften spielten bei der weiblichen D-Jugend in zwei Gruppen um Medaillen, Urkunden und Gutscheine. Im Halbfinale unterlag die HSG Fernwald der HSG Wettenberg mit 7:1 und überraschend musste die HSG Hungen/Lich I eine Niederlage gegen die HSG Hungen/Lich II nach Siebenmeter werfen hinnehmen. Die HSG Fernwald sicherte sich im kleinen Finale gegen die HSG Hungen/Lich I die Medaillen und in einem sehr spannenden Endspiel wurde die HSG Wettenberg, nachdem es nach Spielende 5:5 unentschieden  gestanden hatte, nach Siebenmeter werfen, Turniersieger gegen die HSG Hungen/Lich II beim ,go‘ Fitness-HandballCup

 

WJD-1

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

HSG Fernwald

5

31

8

23

10

0

2

HSG Hungen/Lich I

5

17

9

8

8

2

3

HSG Münzenberg/Gambach

5

15

16

-1

6

4

4

HSG Wettenberg II

5

17

19

-2

4

6

5

TSV Griedel

5

11

18

-7

2

8

6

TSG Reiskirchen

5

6

27

-21

0

10

 

 

 

 

WJD-2

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

HSG Hungen/Lich II

5

26

13

13

10

0

2

HSG Wettenberg I

5

29

16

13

8

2

3

HSG Mörlen

5

21

23

-2

6

4

4

TuS Griesheim

5

19

17

2

4

6

5

JSG Florstadt/Gettenau

5

10

21

-11

2

8

6

HSG Großen-Buseck/Beuern

5

10

29

-19

0

10

 

Die weibliche D-Jugend der HSG Wettenberg bekommt die Goldmedaillen, Urkunden und den Gutschein von Team Sports Beppler von Jugendleiterin Julia Hofmann (rechts) und Jugendsprecherin Viktoria Weiß (links) überreicht.

Die männliche D-Jugend spielte mit 11 Mannschaften in zwei hochklassigen Gruppen gegeneinander. In der Gruppe 1 setzte sich der TuS Holzheim vor der TSG Oberursel durch. In der Gruppe 2 erreichten die HSG Dilltal und die MJSG Linden das Halbfinale. Mit einem  8:4 Sieg zog die TSG Oberursel gegen die HSG Dilltal in das Endspiel ein. Das andere Halbfinale gewann der TuS Holzheim deutlich mit 11:1 gegen die MJSG Linden. Das kleine Finale entschied die MJSG Linden knapp mit 4:3 gegen die HSG Dilltal für sich. Auch im Finale zeigte der TuS Holzheim seine Überlegenheit und siegte mit 11:6 gegen die TSG Oberursel.

MJD-1

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

TuS Holzheim I

5

57

13

44

10

0

2

TSG Oberursel

5

30

13

17

8

2

3

TV Petterweil

5

24

28

-4

6

4

4

HSG Lollar/Ruttershausen

5

23

40

-17

4

6

5

TSV Griedel

5

19

42

-23

2

8

6

JSG Wetzlar/Niedergirmes

5

16

33

-17

0

10

                               

 

MJD-2

Platz

Mannschaft

Spiele

Tore +

Tore –

Diff.

Punkte +

Punkte –

1

HSG Dilltal

4

27

11

16

8

0

2

MJSG Linden

4

26

15

11

6

2

3

WSV Oppershofen

4

14

20

-6

4

4

4

FTG Frankfurt

4

9

18

-9

1

7

5

TuS Holzheim II

4

11

23

-12

1

7

 

Der überlegene Turniersieger bei der männlichen D-Jugend, der TuS Holzheim, bekam von Jugendleiterin Julia Hofmann (rechts) und Jugendsprecherin Viktoria Weiß die Medaillen, Urkunden und den Gutschein von Team Sports Beppler überreicht.

 

Der „go Fitness“-HandballCup verlief am ersten Wochenende hervorragend. Die über 90 Jugendmannschaften zeigten sehr gute und faire Leistungen. Das Wochenende war eine Werbung für Rasenturniere. Die Turnierleitung dankt den Schiedsrichtern und Allen die für die Spielorganisation verantwortlich waren. Der 1. Vorsitzende des TSV Griedel, Rainer Hachenburger, dankte zum Abschluss des Jugendturnieres allen Helfern, die den „go Fitness“-HandballCup erst möglich machen und natürlich auch den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung.