Frauen II des TSV Griedel holen ersten Punkt im Jahr 2015

MJE im letzten Spiel gegen Reiskirchen erfolgreich – Vizemeister
08.03.2015
Griedeler Landesligist ist bei der TSG Eddersheim zu Gast
13.03.2015

Frauen II des TSV Griedel holen ersten Punkt im Jahr 2015

Einen Punkt – den ersten im Jahr 2015 – konnten die Frauen II des TSV Griedel am vergangenen Wochenende beim 19:19 (10:9) im Nachholspiel bei dem VfL Neustadt verbuchen. Bei bestem Wetter nahmen die Griedeler die lange Anfahrt in Kauf um beim Tabellennachbarn zu punkten. Man ging mit hohen Erwartungen in das Spiel und die Mannschaft zeigte Siegeswillen und Kampfgeist. Sabrina Fuchs und Viktoria Weiß eröffneten die Partie durch ihre Treffer. Torfrau Pauline Wicke musste bei einem folgenden Siebenmeter leider hinter sich greifen, was ihre Schwester Theresa durch zwei Treffer vergessen ließ, sodass sich die Griedeler selbstbewusst mit 4:1 absetzten. Dieser starken Anfangsphase folgte eine Aufholjagd der Neustädter, die durch zahlreiche Tore über den Kreis sowie über die Rückraumpositionen mit 6:4 in Führung gingen.

Die Frauen aus Griedel wurden fortan wacher, der Spielverlauf gestaltete sich offener und die Abwehr konnte einige Bälle entschärfen. Dem Treffer zum 6:5 folgte zwar ein Tempogegenstoß der Gegner, dennoch kam nun die Phase der Griedeler. Die Tore von Laura Kopf, Laura Brück, Jessica Strasheim, sowie Lisa Hachenburger gaben der Mannschaft in dieser Phase Selbstvertrauen und der TSV Griedel schaffte es, fünf Minuten vor Seitenwechsel, mit 7:9 in Führung zu gehen. Die Neustädter antworteten darauf mit drei Toren, sodass man sich mit 10:9 in die Halbzeitpause verabschiedete.

Mit einem Tor durch Jessica Strasheim eröffnete erneut der TSV Griedel den zweiten Teil der Partie. Es folgten eine Menge Fouls auf beiden Seiten und so war es nicht verwunderlich, dass die folgenden Tore fast ausschließlich durch Siebenmeter entstanden. Griedels Theresa Wicke verwandelte drei Mal sicher. Es war ein stetiger Wechsel der Torfolge, sowie der Führung. Ebenso war dieses Spiel leider erneut von zahlreichen technischen Fehlern, unnützen Ballverlusten und Pfostentreffern gekennzeichnet. Das 16:16 etwa zehn Minuten vor Schluss resultierte aus dem Tor von Tamina Weißenfels, sowie zwei Toren durch die wurfstarke Theresa Wicke. Der VfL ging durch einen Tempogegenstoß, sowie einen Treffer über den Kreis mit 18:16 in Führung. Der folgende Siebenmeter auf Griedeler Seite konnte zwar nicht sicher verwandelt werden, dennoch nutzte Vanessa Wolf den Nachwurf und trug sich ebenfalls auf die Torschützenliste ein. Ein erneutes Tor durch Theresa Wicke bedeutete das 18:18. Der VfL Neustadt antwortete mit einem Tor zum 19:18 bevor der Griedeler Trainer Marcus Jung eine Auszeit nehmen konnte, um seinem Team die nötigen letzten Anweisungen zu geben.

Das Spiel wurde zunehmend spannender, was ein verworfener Siebenmeter von Theresa Wicke verdeutlichte. Ohne den Kopf hängen zu lassen verwandelte diese im Anschluss den erneuten, wichtigen und bedeutenden Siebenmeter zum 19:19. Theresa Wicke ebnete mit ihrem Treffer den Weg zum Punkt, welchen ihre Schwester Pauline mit einem gehaltenen Torwurf der Neustädter Sekunden vor Schluss besiegelte.   So trennten sich die Nachbarn aus dem Tabellenkeller unentschieden mit 19:19. Griedel war über weite Phasen des Spiels die bessere Mannschaft, sodass der Punkt eigentlich als Punktverlust angesehen werden muss. Zahlreiche technische Fehler und eine Vielzahl von Ballverlusten konnten auch von neun Treffern durch den starken Terrinator – Theresa Wicke – nicht gut gemacht werden. Erfreulich ist dennoch, dass sich auf Griedeler Seite fast jeder in die Torschützenliste eintragen konnte. Die Mannschaft darf die Köpfe nicht hängen lassen und muss sich in den beiden Trainingseinheiten auf das Rückspiel in der kommenden Woche einstellen. Der TSV Griedel empfängt die Frauen aus Neustadt in eigener Halle. Anpfiff ist um 13:15. Der TSV Griedel erhofft sich zahlreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen, sodass endlich zwei wichtige Punkte eingefahren werden können.

 

TSV Griedel: Pauline Wicke im Tor, Tamina Weißenfels (1), Sabrina Fuchs (2), Amelie Polleichtner, Lisa Hachenburger (1), Vanessa Wolf (1), Anke Buchholz, Sina Pachner,  Laura Kopf (1), Theresa Wicke (9/4), Viktoria Weiß (1), Laura Brück (1), Jessica Strasheim (2) und Julia Hachenburger