Auch Goldstein/Schwanheim keine Hürde für Griedels Damen

MJE: Sieg gegen die HSG Fernwald
23.02.2015
Der TSV Griedel II setzte sich deutlich gegen die TSF Heuchelheim II durch
25.02.2015

Auch Goldstein/Schwanheim keine Hürde für Griedels Damen

Trotz verschlafener erster Halbzeit holten die Damen des TSV auch die Punkte aus Goldstein nach Griedel. Am Ende hieß es 15:23. Es fehlte diesmal Theresa Wicke, dafür konnten Elena Schneider und Mona Krausgrill wieder ins Geschehen eingreifen.

In der ersten Halbzeit wechselte die Führung hin und her: 2:0, 2:3, 4:3, 4:5, 6:5, 6:7, 9:8 und 9:10 waren die Stände bis zur Pause (Tore von Nina Luh 4, Madeléne Dietz 4, Andrea Kuntz und Julia Krombach). Trainer Lang hatte wohl in der Kabine die richtigen Worte gefunden. Nach der Pause drehte Griedel auf. Madeléne Dietz und Julia Krombach trafen je zweimal zum 9:14. Die wieder gut aufgelegte Madeléne Dietz erzielte das 11:15, Andrea Kuntz das 12:16. Mit einem Doppelschlag kam die HSG auf 14:16 heran. Dann aber setzte sich Griedel endgültig ab. Andrea Kuntz, Elena Schneider, Julia Krombach und zweimal Nina Luh trafen zum 14:21. Nach dem einzigen Heimtor in der letzten Viertelstunde waren Lena Wawrzinek und Madeléne Dietz zum Endstand von 15:23 erfolgreich.

Die Punkte gingen am Ende hochverdient nach Griedel. Elena Schneider gab nach langer Verletzung ein vielversprechendes Comeback, Mona Krausgrill war nach ihrer Pause gleich wieder im Spiel, Torfrau Jasmin Scheffer konnte mit 15 Gehaltenen wieder einmal glänzen und der Aufwärtstrend von Madeléne Dietz ging weiter. So konnte der Ausfall von Theresa Wicke kompensiert werden. In der Landesliga hat sich an der Spitze nichts getan. Es führen weiter die TSG Oberursel, TSV Griedel und HSG Lumdatal mit je 24:6 Punkten vor der SG Kleenheim II mit 23:7. Die Damen des TSV Griedel fahren am Samstag zum Tabellenletzten TV Idstein. Das Spiel beginnt um 17 Uhr in der Halle „Am Hexenturm“.

TSV Griedel: Jasmin Scheffer im Tor, Katarina Dietz, Madeléne Dietz (8), Gianna Görlach, Johanna König, Julia Krombach (4/3), Andrea Kuntz (3), Nina Luh (6/3), Elena Schneider (1), Jessica Strasheim und Lena Wawrzinek (1).