MJA gegen die HSG Lumdatal knapp unterlegen (21:24)

wJA: Derbysieg gegen die HSG Kirch/Pohlgöns/Butzbach
04.02.2015
Spitzenspiel in der Landesliga: Griedel empfängt Kleenheim II
06.02.2015

MJA gegen die HSG Lumdatal knapp unterlegen (21:24)

Unter keinem guten Stern stand bereits im Vorfeld dieses Spiel am vergangenen Sonntag. Der TSV Griedel empfing in eigener Halle die HSG Lumdatal und musste auf die beiden Stammspieler Nils Grotegut und Lukas Frommel verletzungsbedingt verzichten. Der schon über die gesamte Saison sehr kleine Kader der A-Jugend  wurde mit 5 Spielern der B-Jugend aufgefüllt. Nach ihrem eigenen Spiel gingen Patrick Schmeling, Thomas Schmidt, Oskar Krzececk, David Pössel und Fabio  nochmals für den TSV auf das Feld.

 

 Mit guter Stimmung und sehr gutem Einsatz startete das TSV Team in die Partie. Tore von Tim Strasheim, Christoph Steiner und Jonas Krüger brachten die 5:1 Führung nach wenigen Minuten….

Mit 4 Treffern in Folge glich die HSG zum  5:5 aus. Fortan gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Jeweils 2 Treffer von Jonas Krüger und Tim Strasheim führten zum 9:7. Den letzten Treffer vor der Halbzeitpause netzte David Pössel auf der Halbe position sicher ein und mit einer knappen 12:11 Führung wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach der Pause fand der TSV nicht sofort ins Spiel und musste Tor um Tor hinnehmen.

Aus dem kleinen Vorsprung geriet man mit 12:15 ins Hintertreffen. Jonas Krüger und Tim Strasheim führten ihre Mannschaft wieder zum 17:17 heran.  Doch die Kraft sollte nicht mehr bis zum Schluss reichen. Julian Mandler und Oskar Krzececk reihten sich noch in die Torschützenliste ein, aber nach dem 21:22 entschied die HSG Lumdatal in den Schlussminuten das Spiel für sich. Mit 21:24 gingen die beiden Punkte an die Gäste und der TSV Griedel stand nach 60 kräfteraubenden Minuten leider wieder mit leeren Händen da – Schade.

 

 

TSV Griedel: Tilman Schomaker und Patrick Schmeling im Tor.  Julian Mandler(2),  Christoph Steiner(1), Tim Strasheim(8), Jonas Krüger(8), Thomas Schmidt, Oskar Krzececk(1), David Pössel(1) und Fabio