TSV Griedel gewinnt in der Landesliga deutlich gegen die TSG Oberursel

TSV Griedel empfängt in der Landesliga die TSG Oberursel
23.01.2015
Griedeler Damen I besiegen Eddersheim II mit 35:24
25.01.2015

TSV Griedel gewinnt in der Landesliga deutlich gegen die TSG Oberursel

Am 13. Spieltag der HH-Landesliga setzte der TSV Griedel ein Ausrufezeichen in der Landesliga. Am letzten Spieltag der Hinrunde zeigte die Griedeler Mannschaft mit einem deutlichen 36:27 (17:14) Erfolg gegen die TSG Oberursel, dass das Team noch an sein Ziel glaubt, den Klassenerhalt zu schaffen. Taktisch hervorragend eingestellt von Trainer Wolfgang Viehmann und von Dr. Wolfgang Pörschke unter der Woche und vor dem Spiel mental auf die Aufgabe vorbereitet, ging die Mannschaft des TSV Griedel konzentriert in das Spiel. Endlich hat es die Mannschaft, bis auf eine kleine Schwächephase in der zweiten Halbzeit, geschafft, ein Spiel mit der notwendigen Konzentration durchzuziehen. Disziplin, Teamgeist und der Glaube an die eigene Stärke waren zu jedem Zeitpunkt vorhanden. Trainer Wolfgang Viehmann sprach der Mannschaft ein Gesamtlob aus, besonders freute es ihn, dass in diesem Spiel der Mannschaft bedeutend weniger technische Fehler, sowie Abspielfehler, wie in den bisherigen Saisonspielen, unterliefen. Die TSG Oberursel, die in Bestbesetzung angetreten war, hatte sich anscheinend die Aufgabe leichter vorgestellt. Die Griedeler Abwehr hatte besonders Torjäger Christian Dänner und Spielmacher Benjamin Weber, denen kein Feldtor gelang, sehr gut im Griff. Michel Stolte brachte seine Farben mit 2:1 in Führung und der starke Constantin Jantos verwandelte einen Tempogegenstoß zum 3:1. In der Folgezeit kam die TSG Oberursel, besonders über die starken Kreisläufer Andre und Roman Hitzel, zurück ins Spiel. Nach dem Ausgleich zum 3:3 ging Oberursel mit 5:3 in Führung. In dieser Phase bewies Michel Stolte vom Siebenmeterpunkt Nervenstärke und hielt seine Mannschaft mit 4:5 und 5:6 im Spiel. Constantin Jantos erzielte den Ausgleich zum 6:6 (10. Minute). Noch einmal schaffte die TSG Oberursel einen zwei Tore Vorsprung zum 8:6. An diesem Tag ließ sich Griedel aber nicht von seinem Weg abbringen. Michel Stolte mit einem weiteren Siebenmeter und Constantin Jantos mit einem Heber trafen zum 8:8 Ausgleich. Felix Großmann erzielte die Führung zum 9:8. Beim 10:9 gelang Oberursel die letzte Führung in diesem Spiel. Mit zwei verwandelten Tempogegenstößen war Constantin Jantos zum 11:10 erfolgreich. Luis Kaiser traf in Unterzahl zum 12:10. Felix Großmann, der zeigte, wie wichtig er für die junge Mannschaft ist, erzielte das 13:11 und war auch für das 14:13 verantwortlich. Nach dem Ausgleich nutzte die Griedeler Mannschaft bis zum Pausenpfiff die doppelte Überzahl clever aus. Michel Stolte verwandelte einen Siebenmeter, Lukas Kipp traf per Tempogegenstoß und mit einem Kracher aus dem Rückraum von Felix Großmann ging es mit 17:14 in die Kabine. Nach der Pausenansprache von Trainer Viehmann machte die Mannschaft zuerst da weiter, wo sie in der ersten Spielhälfte aufgehört hatte. Luis Kaiser und Lukas Kipp erhöhten auf 19:14. Im nächsten Angriff ließ die Mannschaft die Möglichkeit zum 20:14 aus. Oberursel kam mit drei Toren in Folge zum 19:17 zurück ins Spiel. Nach dem 20:17 durch Lukas Kipp verkürzte Oberursel auf 20:19. Rechtsaußen Sandro Krüger erzielte das 21:19, aber Oberursel nutzte die Schwächephase des TSV Griedel zum 21:21 Ausgleich. Viele Zuschauer in der Butzbacher Sporthalle dachten, nun würde das Spiel kippen, aber die Griedeler Spieler glaubten weiter an sich und ihre Mannschaft. Lukas Kipp und Michel Stolte erzielten die Tore zum 23:21. Nach dem 24:23 erhöhten Felix Großmann (2), Luis Kaiser und Sandro Krüger vorentscheidend auf 28:23. Das 29:24 durch eine akrobatische Leistung von Luis Kaiser im Nachwurf, zeigte mit welchem Einsatz und Siegeswillen die Mannschaft an diesem Tag zu Werke ging. Michel Stolte traf zum 30:25 und Spielmacher Daniel Müller war zum 31:26 erfolgreich. In den letzten Minuten gab sich Oberursel geschlagen und Griedel konnte den Vorsprung noch ausbauen. Nach dem 32:27 erhöhten Luis Kaiser und Lukas Kipp auf 34:27 (58. Min.). Björn Scheurich erzielte das 35:27 und unter dem Jubel der Fans setzte Felix Großmann den Schlusspunkt zum 36:27 Erfolg gegen die TSG Oberursel. Mit diesem Sieg hat die Griedeler Mannschaft nachgewiesen, dass sie in der Landesliga mithalten kann. Mit dieser gezeigten Einstellung muss das Team in den nächsten Wochen weiter an sich arbeiten, um erfolgreich zu sein. Die nächste Möglichkeit, um zu punkten, ist am nächsten Samstag um 19.30 Uhr im Heimspiel gegen den TV Petterweil.


TSV Griedel: Lars Hilbert und Maurice Krüger im Tor, Daniel Müller (1), Felix Großmann (7), Björn Scheurich (1), Artan Nuradini, Michel Stolte (9/6), Simon Lingenberg, Sebastian Eichler, Lukas Kipp (5), Luis Kaiser (5), Sebastian Dietz, Sandro Krüger (3) und Constantin Jantos (5)


TSG Oberursel: Christoph Lehnert und Christoph Heidl im Tor, Andre Costa (5), Patrick Hartmann (4), Marcel Heid, Daniel Sailler, Benjamin Weber, Christian Wick (5), Andre Hitzel (4), Roman Hitzel (2), Tobias Mohr (2), Christian Dänner (4/4), Sebastian Wagner (1) und Martin Schmidt


Im Stenogramm: Schiedsrichter: Daniel Bley (TV Großen-Linden) und Tobias Pötzsch (TG Ober-Roden); Zeitstrafen: 10:16 Min.; TSV Griedel: Sebastian Dietz/zwei, Daniel Müller, Felix Großmann, Constantin Jantos; TSG Oberursel: Andre Hitzel /zwei, Martin Schmidt/zwei, Patrick Hartmann, Christian Wick, Roman Hitzel, Marcel Heid; rote Karte: Martin Schmidt, Disqualifikation, 55.31 Min.; Siebenmeter: 6/6 – 5/4; Zuschauer: 150


 


.