TSV Griedel siegt gegen die HSG Herborn/Seelbach

TSV Griedel muss eine deutliche Niederlage gegen die MSG Linden hinnehmen
28.08.2014
TSV Griedel musste der HSG Dilltal den Vorzug lassen
31.08.2014

TSV Griedel siegt gegen die HSG Herborn/Seelbach

Im zweiten Gruppenspiel beim Karl-Hoffmann-Cup der HSG Dilltal siegte der TSV Griedel gegen die HSG Herborn/Seelbach mit 29:20 (19:8) Toren. Nach der enttäuschenden Leistung gegen die MSG Linden war die HSG Herborn/Seelbach aus der Bezirksliga A der richtige Aufbaugegner für die Griedeler Mannschaft. Nach deutlichen Worten von Trainer Ergün Sahin begann der TSV Griedel das Spiel viel engagierter, besonders in der 3:2:1 Abwehr wurde intensiv gearbeitet. Immer wieder zwang die bewegliche Griedeler Defensive den Gegner zu Fehlern. Bis zum 8:1 hatte Griedel schon fünf Tempogegenstöße zu Toren verwandelt. Herborn nahm eine Auszeit, aber auch im weiteren Spielverlauf blieb Griedel konzentriert und baute den Vorsprung aus. Beim 16:6 war Griedel mit zehn Toren vorne und zur Halbzeit stand es 19:8. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte sich Griedel bis zum 24:9 weiter absetzen. Danach ließ die Konzentration im Angriff nach und die HSG Herborn/Seelbach konnte bis zum Schlusspfiff nach auf 29:20 verkürzen.

TSV Griedel: Marco Pajung (1.-30. Min.) und Lars Hilbert (31.-60. Min.) im Tor, Daniel Müller (1), Timm Weiß (3), Felix Großmann (3), Björn Scheurich (4), Michel Stolte (5/1), Simon Lingenberg, Lukas Kipp (5), Leo Görlach (5), Denis Schäfer (1), Luis Kaiser, Sebastian Dietz  und Sandro Krüger (2)