TSV Griedel II musste knappe Niederlage gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern hinnehmen

Neuigkeiten Tag des Handballs
16.08.2014
TSV Griedel siegt gegen den Vizemeister der Landesliga Nord
17.08.2014

TSV Griedel II musste knappe Niederlage gegen die HSG Großen-Buseck/Beuern hinnehmen

Am Freitagabend verlor der TSV Griedel II gegen die klassenhöhere Mannschaft der HSG Großen-Buseck/Beuern nach einem ausgeglichenen Spiel knapp mit 27:29 (15:16) Toren. Die Griedeler Mannschaft konnte das Spiel gegen die Mannschaft aus der Bezirksliga A von Trainer Tino Beutel lange spannend gestalten. Nur am Anfang kam die HSG Großen-Buseck/Beuern besser aus den Startlöchern. Über das 3:1 ging die HSG mit 8:4 (13. Min.) in Führung. Mit einem Heber von Rechtsaußen David Müller und einem Dreierpack von Philipp Hlawiczka stellt Griedel beim 8:9 den Anschluss wieder her. Mit einem Tempogegenstoß gelang Jannis Laspoulas der Ausgleich zum 9:9. Bis zum 12:11 legte Griedel jeweils durch Tore von Constantin Jantos (2) und Sebastian Schmandt vor. Danach war wieder die HSG am Drücker. Mit drei Toren in Folge stand es 14:12 für die HSG. Bis zum 15:15 durch Constantin Jantos (2) und Nick Stolte hatte der TSV Griedel wieder den Ausgleich geschafft. Mit dem Halbzeitpfiff verwandelte die HSG noch einen Siebenmeter zur 16:15 Halbzeitführung. Tobias Frank, Jannis Laspoulas und Alexander Schepp waren für den Ausgleich zum 18:18 verantwortlich. Mit einem Doppelpack von Benjamin Stork ging der TSV Griedel wieder mit 20:19 in Führung und legte in der Folgezeit vor. Die Treffer zum 22:21 gingen auf das Konto von Jannis Laspoulas und Tobias Frank. Nach dem Ausgleich setzte Tobias Frank seine Mitspieler Sebastian Dietz und in Unterzahl Alexander Schepp hervorragend ein und Griedel führte mit 24:22. Die HSG glich aus, bevor Nick Stolte zum 25:24 (50. Min.) traf. Mit drei Toren in Folge, darunter ein Siebenmeter und ein Tempogegenstoß war die HSG zum 27:25 erfolgreich. Danach vergab der TSV Griedel einen Siebenmeter und einen Tempogegenstoß, auf der Gegenseite traf die HSG spielentscheidend zum 28:25. Griedel gab sich aber nicht auf und traf noch zweimal durch Kreisläufer Oliver Göckel zum 27:29 Endstand. Trainer Ergün Sahin und Co-Trainer Klaus Müller waren mit der Leistung ihrer Mannschaft sehr zufrieden und sahen deutliche Fortschritte durch das intensive Training der letzten Wochen. Am nächsten Sonntag um 16.00 Uhr trifft der TSV Griedel II in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Pohlheim II aus der Bezirksliga A.

TSV Griedel II: Maurice Krüger im Tor, Christopher Kopf, Sebastian Schmandt (1), Benjamin Stork (3), Philipp Hlawiczka (6), Tobias Frank (2), Oliver Göckel (2), Jannis Laspoulas (3), Nick Stolte (2), Andreas Müller-Starke, David Müller (1), Sebastian Dietz (1), Constantin Jantos (4) und Alexander Schepp (2)