1. Preis: Turn- und Sportverein 1899 Griedel e.V., Sportkreis Wetterau

Marco Pajung wechselt von der HSG Eitra/Oberhaun zum TSV Griedel
23.05.2014
TSV Griedel gewinnt den Heinz-Lindner-Preis
26.05.2014

1. Preis: Turn- und Sportverein 1899 Griedel e.V., Sportkreis Wetterau

Vielfalt begeistert von 3 – 88 Jahre 

Der TSV Griedel ist mit den Abteilungen Handball und Turnen sehr breit aufgestellt. Sozial Benachteiligte werden unbürokratisch aufgefangen, sodass niemand vor der „Vereinstüre“ bleiben muss. Die Einbeziehung von Mitbürgern mit Migrationshintergrund ist beim TSV selbstverständlich. Die Angebote für Ältere, körperlich Benachteiligte, aber auch Sport für Übergewichtige reichen von Nordic-Walking, Rückenfit, DrumsFun, Fitnessgymnastik von 55 bis 88 Jahren bis zu Wandern. Die Kleinsten des Vereins werden beim Eltern-Kind-Turnen, den Kängurus (ab vier Jahre) oder in den Purzelstunden (vier bis sieben Jahre) fachmännisch betreut. Dabei engagiert sich die Turnabteilung auch für Kinder mit Lernschwächen, körperlicher Behinderung und Kindern mit ADHS. Über die Vereinsgrenzen hinaus werden Spendenaktionen für sozial Benachteiligte, behinderte Menschen und von Umweltkatastrophen betroffene Menschen in Form von Benefizveranstaltungen unterstützt. Für alle gesundheitsbewussten Menschen bietet der TSV einen Lauftreff, Yoga, Frauen- und Männerfitnessgruppen, aber auch Kursformen mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT an. Der Handballsport, über den der Verein über seine regionalen Grenzen bekannt ist, wird von der Jugend bis zu den Senioren für Jungen und Mädchen angeboten. Die zahlreichen gesellschaftlichen Veranstaltungen zeugen nicht nur von einem hohen Engagement für die Kinder und Jugendlichen, sondern auch für den Zusammenhalt des Vereins. Dabei wird die Öffnung nach außen durch zahlreiche Kooperationen mit schulischen, städtischen oder vereinsübergreifenden Aktivitäten besonders gepflegt. 

Der TSV Griedel erhält in der Gruppe 2 den 1. Preis und 1.750,- €.


stehend von links: Dr. Rolf Müller (Vorsitzender des Landessportbundes), Jasmin Scheffer (2. Vorsitzende des TSV Griedel), Rosel Schleicher (Präsidentin des Hessischen Turnverbandes), Thomas Urban (Schriftführer des TSV Griedel), Jörg Wulf (Vorsitzender des Sportkreises Wetterau), Viktoria Weiß (Jugendsprecherin des TSV Griedel), Elke Glück (Jugendwartin des TSV Griedel), Julia Hofmann (Jugendleiterin des TSV Griedel), Ralf Rainer Klatt (Präsident des Landessportbundes) und Rainer Hachenburger (1. Vorsitzender des TSV Griedel).