Männliche A-Jugend des TSV Griedel am Saisonende auf Platz 4 der Bezirksoberliga

Damen II: Erster Einsatz für Pauline Wicke im TSV Tor
30.03.2014
Griedels Damen verlieren 22:26 bei Anspach/Usingen
30.03.2014

Männliche A-Jugend des TSV Griedel am Saisonende auf Platz 4 der Bezirksoberliga

Nach einer durchwachsenen Saison, mit vielen Highlights und Rückschlägen, beendet das Team von Trainer Rolf Weckmann die Saison auf dem 4.Tabellenplatz der Bezirksoberliga 2013/2014.

#

v.L.stehend: Betreuer Tristan Zaunberger, Constantin Jantos, Jonas Krüger, Julian Mandler, Tilman Schomaker, Alexander Schepp, Sandro Krüger und Trainer Rolf Weckmann.

vorne: Florian Winter, Christoph Steiner, Steffen Strasheim, Tim Strasheim, Nico Leder und Pascal Smykalla.

 

Mit der hohen Niederlage beim TSV Kirchhain musste die MJA gleich zum Saisonauftakt einen Dämpfer hinnehmen. Obwohl man die Mannschaft aus Kirchhain bereits aus der Qualifikationsphase kannte und auch schon gegen diese gewonnen hatte, geriet man unter die Räder. Zu Hause wurden die Punkte bis auf das Rückspiel gegen Kirchhain immer geholt, nur Auswärts machten sich die Jungs das Leben schwer. Weshalb man auch im zweiten Auswärtsspiel gegen den Tabellenführer Friedberg verlor. Ein weiterer Rückschlag an diesem Tag war, das neben Florian Winter, welcher sich bereits vor der Runde verletze und komplett ausfalle sollte, nun auch Sebastian Dietz verletzungsbedingt aufhören musste. Somit fehlten der Mannschaft bereits nach 3 Spielen zwei Mann im Kader, für die laufende Saison. Nach dem etwas missratenen Saisonauftakt, fing sich die Mannschaft und lies nur noch in Buseck/Beuern einen Punkt liegen. Das Highlight der Hinrunde war der Heimsieg, gegen die HSG Kleenheim. Nach einem 13:14 Rückstand zur Halbzeitpause konnte man dieses Spiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zum Sieg wenden und am Ende deutlich mit 33:26 siegen.

Die Rückrunde startete mit der einzigen Heimniederlage in der Saison, gegen Kirchhain. Obwohl die Gastgeber besser spielten, ging dieses Spiel durch kritische Schiedsrichterentscheidungen mit einem Tor verloren. Ein Spiel darauf bot die MJA ihre schlechteste Leistung in der Saison und verlor in Mörlen, gegen den Tabellenletzten. Damit war die Hoffnung auf einen Platz unter den Top 3 fast ausgeträumt. Im dem Spiel nach der Niederlage gegen Mörlen, zeigte sich zu Hause was die Mannschaft für ein Potenzial hat, in dem sie gegen den BOL Meister Friedberg gewann. Mit solch einer Leistung über die Saison wäre mehr drin gewesen. Die weiteren Spiele im Verlauf der Saison gewann man souverän. Das letzte Spiel der Saison, gegen Kleenheim wollte man eigentlich verlegen, da es in der Prüfungszeit des Abiturs lag, doch scheiterte dies, da Kleenheim einer Spielverlegung nicht zustimmte. Also reiste man mit nur 6 Feldspielern und 2 Torhütern an und verlor das Spiel auch wie es zu erwarten war, allerdings hatte dies keine Konsequenzen mehr auf den eigenen Tabellenplatz.

Ein Dank geht an Jonas Krüger und Nico Leder, welche aus der B-Jugend aushalfen und in der Rückrunde den Kader verstärkt haben. Natürlich bedankt sich die Mannschaft auch bei den Eltern, welche das Team immer unterstützt haben und bei ihrem Trainer Rolf Weckmann, von dem sie viel gelernt hat. Viel Glück und Erfolg wünsche ich noch den Spielern, die jetzt in den Aktivenbereich aufsteigen, sowie gute Besserung den Verletzten.