Weibliche D-Jugend läßt Tabellenführer Hungen/Lich zittern

Weibl. E-Jugend beendet die Saison mit einem Sieg
16.03.2014
Männliche A-Jugend: Letztes Saisonspiel
17.03.2014

Weibliche D-Jugend läßt Tabellenführer Hungen/Lich zittern

Das letzte Spiel der Saison stand unter keinem guten Stern. Lara Schmitt, Viola Sauer und Sarah Möckel konnten ihrer Mannschaft nicht zur Verfügung stehen und vier Mädels aus der E-Jugend halfen spontan aus. Trotzdem ging man mit der richtigen Einstellung ins Spiel. Nach einer tollen ersten Spielhälfte musste man sich nach 38 Minuten dann leider  geschlagen geben und mit 14:12 die beiden Punkte in Lich lassen.

Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder und ein Unentschieden wäre an diesem Tage sicherlich für das Griedeler Team drin gewesen. Schade.

Die ersten Minuten gestalteten sich ausgeglichen und nach 2 Treffern des Gastgebers Hungen/Lich kam der TSV ins Spiel. Nach dem 1:3 konnte die Torjägerin Lara Gabriel 7 Treffe nacheinander setzen und ein 3:8 stand auf dem Papier. Bis zur Pausenzeit verkürzte die Spielgemeinschaft auf 4:8. Das Griedeler Team stand gut in der Abwehr und kämpfte an diesem Tage auf allen Positionen. Besonders die E-Jugendlichen Beatriz Bartosch, Daravy Ket und Melissa Lopez zeigten trotz ihrer kleinen Körpergröße viel Einsatz.

Christin Adami und Emelie Erletz wechselten sich auf der Kreisposition ab und konnten mit Doppelpässen manch schöne Torgelegenheit für ihre Mitspielerinnen herausarbeiten. Sarah Zorn, Melissa Schuth und Lara Gabriel trieben im Rückraum immer wieder schnell den Ball nach Vorne und die gut aufgelegte Torfrau Anna-Lena Knoop hielt ihr Team immer wieder im Spiel.

Nach der Pausenzeit kamen die Gastgeber besser aus der Kabine. Sie konnten bis zur Mitte der 2. Spielhälfte ausgleichen und mit dem 9:9 sollte es spannend bis zum Schluss bleiben. Nun ging es an die Kondition. 10:10, 11:11 und 12:12 nach 38 Minuten waren die Stationen. Leider führten unkonzentrierte Abspiele zur 12:14 Niederlage – aber man ließ den Tabellenführer zittern und gab die Punkte nicht ganz freiwillig ab. Diese Einstellung freute die Eltern und Fans des TSV und alle wurden mit einem großen Lob zum duschen geschickt.

Die Griedeler Mannschaft hat sich über die Saison hinweg gefunden. Da alle Spielerinen ihr erstes Jahr in der D-Jugend absolvierten, musste erst ein Zusammenspiel erarbeitet werden und die letzten Spiele in dieser Saison zeigten einen deutlichen Aufwärtstrend.