Damen 2: Sicherer 24:12 Sieg und damit die Laterne abgegeben

Griedels Damen von Kleenheim klar besiegt
10.03.2014
WJE: Tabellenzweiter aus Gedern/Nidda klarer Sieger
10.03.2014

Damen 2: Sicherer 24:12 Sieg und damit die Laterne abgegeben

Am Marktsonntag konnten die Damen 2 des TSV Griedel  in eigener Halle mit einem sicheren 24:12 Sieg gegen den VfL Neustadt  die Laterne in der Bezirksliga A der Frauen an Kirchhain abgeben. Der Aufwärtstrend in den letzten Wochen wurde nun endlich mal mit zwei Punkten belohnt. Die Freude bei den Spielerinnen war groß und sie nahmen den Applaus ihres treuen Publikums gerne entgegen. Besonders zu gefallen wusste an diesem Nachmittag Theresa Wicke, die kurzfristig (und trotz Abistress!) das Griedeler Tor mit super Paraden gehütet hatte.

Die Mädels waren  sich der Situation bewusst und gingen mit der richtigen Einstellung ins Spiel. Energisch in der Abwehr zu Werke gehen und mit viel Tempo den Ball schnell im gegnerischen Tor unterbringen war die Devise.

Die Gäste aus Neustadt setzten den ersten Treffer, doch bis zur 20. Minute sollte sich kein Team deutlich absetzen. Jessica Strasheim, Sarah Vogl und Sina Pachner erzielten die Treffer zum 3:2. Sabrina Fuchs mit einem Kracher von der Rückraum-Mitte und ein Tempogegenstoß von Jessica Strasheim hielten das Spiel weiterhin offen – 5:5.

In der 18.Spielminute brachten Louisa Pausch und ein sicher verwandelter  7m von Anna-Lena Haub erstmals eine 2-Tore-Führung für den TSV Griedel.  Ein weiterer 7m von Anna-Lena Haub und zwei Tempogegenstöße von Jessica Strasheim brachten den verdienen 10:7 Pausenstand. Besonderen Einsatz zeigte Theresa Wicke, die als Ersatztorfrau hervorragende Reflexe zeigte und im Tempospiel die Damen mit genauen Pässen bediente.

In der zweiten Spielhälfte stellten die Gäste um und begannen mit einer Manndeckung für die Spielerin Jessica Strasheim. Dies schaffte Raum für die anderen und Sabrina Fuchs,  die beiden A-Jugendlichen Ellen Özogül und Amelie Polleichtner, Louisa Pausch und Sina Pachner bauten den Vorsprung deutlich aus und in der 42. Minute stand ein 16:8 auf der Anzeigentafel. Die folgenden Minuten verliefen recht ausgeglichen und in der Schlussphase machte der TSV aus einem 19:12 mit einem 5-Tore-Lauf ein 24:12.  Ein verdienter Sieg, eine geschlossene Mannschaftleistung und viel Applaus für die TSV-Damen.

Mit diesem Sieg hat man sich erst mal einen Platz nach oben geschraubt. Wichtig wird es sein, diesen Weg in den kommenden Wochen fortzusetzen und wichtige Punkte einzusammeln.  Trainer Frank Staudinger und Betreuerin Sibylle Möcklinghoff-Wicke können nun auch ab der kommenden Woche wieder auf die A-Jugend  setzen. Diese bestreiten  ihr letztes Punktspiel der Hallenrunde 2013/2014  und haben nach dem Abistress dann wieder den Kopf frei für Handball.

 

Es spielten: Im Tor: Theresa Wicke.  Anna-Lena Haub(4/4), Sarah Vogl(2), Sina Pachner(2), Sabrina Fuchs(3), Viktoria Weiß, Vanessa Wolf,  Eileen Hofmann, Amelie Polleichtner(2), Ellen Özogül(1/1), Louisa Pausch (3/1)und Jessica Strasheim(7)