10:30-Klatsche für Griedeler Damen I

Griedeler C-Jugend verliert in der Oberliga gegen die HSG Wettenberg
20.01.2014
Männer II des TSV Griedel siegen klar gegen die SG Rechtenbach II
21.01.2014

10:30-Klatsche für Griedeler Damen I

Optimisten hatten mit einem spannenden Spiel gerechnet, aber spätestens als klar war, dass Nina Luh passen musste, war Realisten klar, dass es eher um die Höhe der Niederlage gehen würde. Das aber kaum eine Griedeler Spielerin ihre Normalform erreichen konnte, war dann im Ergebnis leider enttäuschend.

Leihgestern war an diesem Tag in allen Belangen überlegen. Nach fünf Minuten gelang Jessica Ohrisch das 1:2, zwei Minuten später erzielte Madeléne Dietz da 2:3. Nach weiteren vier Minuten war es wieder Jessica Ohrisch, die zum 3:5 abschloss. Danach zog Leihgestern mit sechs Toren in Folge auf 3:11 davon, und die Art der Gegenwehr ließ erahnen, wie das Spiel ausgehen würde. Elena Schneider war es in der 23. Minute, die das 4:11 warf. Bis zur Pause folgten nur Tore von Leihgestern. Mit 4:15 wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Tor von links außen durch Lena Wawrzinek, die mit dem 6:18 auch das nächste Tor erzielte. Eine Überzahlsituation konnte Griedel zu zwei Toren binnen der 41. Minute nutzen (Katarina Dietz, Jessica Ohrisch). Trainer Lang brachte dann Diana Zehhuroglu im Tor, die sich von ihrer starken Seite zeigen konnte. Jessica Ohrisch gelangen noch die Treffer zum 9:26 und zum 10:27. Das Endergebnis von 10:30 war aber zu eindeutig, als dass sich nach dem Spiel über einzelne Situationen unterhalten wurde.

So haben die Griedeler Damen am nächsten Wochenende gegen Wettenberg Gelegenheit zu zeigen, dass es anders geht. Gespielt wird Samstag ab 18 Uhr in Launsbach.

TSV Griedel: Jasmin Scheffer, Diana Zehhuroglu im Tor, Laura Brück, Katarina Dietz (1), Madeléne Dietz (1), Gianna Görlach, Julia Hachenburger, Mona Krausgrill, Jessica Ohrisch (5), Luisa Pausch, Elena Schneider (1), Jessica Strasheim und Lena Wawrzinek (2).