Weibliche E-Jugend gegen Gettenau/Florstadt/Friedberg knapp mit 6:7 unterlegen

TSV Griedel verliert nach enttäuschender Leistung in Eddersheim
19.01.2014
Weibliche D-Jugend 16:19 Niederlage gegen Hungen/Lich
20.01.2014

Weibliche E-Jugend gegen Gettenau/Florstadt/Friedberg knapp mit 6:7 unterlegen

Die weibliche E-Jugend des TSV Griedel hatte am vergangenen Samstag ihr erstes Spiel in 2014 und musste sich leider knapp mit 6:7 gegen die Spielgemeinschaft Gettenau/Florstadt/Friedberg in eigener Halle geschlagen geben. Zwar konnten 3 Spielerinnen kurzfristig nicht eingesetzt werden, doch zwei Neuzugänge – Laura Haschke und Lola Pillekamp – konnten diese Lücken füllen. In ihrem allerersten Spiel zeigten sie sehr viel Einsatz und fügten sich lückenlos in das Spiel der TSV Mädels ein.

Zwar hatte man das Hinspiel in Gettenau …

recht deutlich mit 15:8 verloren, doch mit einer mannschaftlich geschlossene Leistung wäre auch dort schon mehr drin gewesen. Trainerin Moni Strasheim hatte für das Rückspiel ein weit aus höheres Ziel gesteckt und sogar mit 2 Punkten geliebäugelt. Leider war dieser Wille auf dem Spielfeld in den ersten Minuten nicht zu sehen. Die TSVlerinnen waren zu Beginn mit Problemen im Ab- und Anspiel beschäftigt und konnten kaum sicheres Passspiel bis zum gegnerischen Tor vollziehen. Mit einem 0:4 in der Pausenzeit konnte man wahrlich nicht zufrieden sein – der Ball konnte einfach nicht im gegnerischen Tor untergebracht werden.

Eine Pausenpredigt und konzentrierteres Passen, sowie Torwurf führten nach der Halbzeitpause zu besserem Spiel. Angefeuert von den Eltern  und Fans traten die TSV-Mädels nun mit mehr Selbstbewusstsein auf und erzielten die ersten Tore. Über ein 2:5 und 3:7 ging es in den letzten Minuten noch mal sehr spannend zu. 4:7, 5:7 und 6:7 ….es wurde sich mit vollem Elan herangearbeitet und die Stimmung in der Halle war gut. Leider konnte in der letzten Minute der Ball nicht mehr im generischen Tor untergebracht werden und das Spiel wurde durch einen sehr sicher leitenden Schiedsrichter nach 40 Minuten mit einem 6:7 Endergebnis abgepfiffen.

Schade, aber mit vollem Einsatz von der ersten Minuten an, wird in der kommenden Woche in Münzenberg sicherlich mehr zu holen sein.

 Für den TSV Griedel spielten:   

Im Tor: Anna-Lena Knoop. Beatriz Bartosch, Nikole Stevakin, Daravy Ket, Mavie Hofmann, Carolina Keyserlingk, Linda Fritzsche, Laura Haschke, Lola Pillekamp, Anna  Sophie Thiévent und Lisa Gheonea.