„go Fitness“-HandballCup des TSV Griedel startete mit Jugendturnier

go Fitness-Handball-JugendCup
20.06.2013
Gerhardt Bauzentrum präsentiert das 8. Griedeler Entenrennen
26.06.2013

„go Fitness“-HandballCup des TSV Griedel startete mit Jugendturnier


Am Freitagabend startete der „go Fitness“-HandballCup mit dem Mix-Turnier, das von dem Jugendvorstand des TSV Griedel organisiert wurde.


Jugendwart Klaus Müller übereicht an die weibliche B-Jugend der HSG Hungen/Lich den „go Fitness“-Siegerpokal mit dem Preisgeld und den Warengutschein von Team Sports Beppler am Bahnhof in Langgöns.


Die männliche D-Jugend des TSV Griedel wurde Turniersieger des „go Fitness“ HandballCups. Zusammen mit Jugendwart Klaus Müller überreichte Bundesligaspieler Sebastian Weber von der HSG Wetzlar, der interessierter Zuschauer bei den Jugendspielen war, die Siegermedaillen. Der TSV Griedel bedankt sich sehr herzlich bei Sebastian Weber, der sich spontan für die Siegerehrung der jungen Handballer zur Verfügung stellte.


Der SV Bad Camberg holte sich bei der weiblichen A-Jugend das Preisgeld für den 3. Platz und erhielt einen Warengutschein im Wert von 300,00 € von Team Sports Beppler am Bahnhof in Langgöns

Am Wochenende startete der TSV Griedel den „go Fitness“-Handball-JugendCup 2013 mit dem Jugendturnier. 80 Jugendmannschaften hatten sich für den „go Fitness“-Handball-JugendCup angemeldet. An beiden Tagen waren ideale Bedingungen zum Handball spielen. Der „go Fitness“-HandballCup startete am Freitagabend mit dem Mix-Turnier, an dem alle Spieler- innen von den Minis bis zu den „Alten Herren“ des TSV Griedel teilnehmen können, der hervorragend vom Jugendvorstand um Jugendsprecherin Julia Hofmann organisiert wurde. Die Freude der „Kleinsten“, die beim Mixturnier mit den Aktiven zusammen in einer Mannschaft spielen, ist immer riesengroß und wird bestimmt im nächsten Jahr wieder eine Fortsetzung finden. Die Verantwortlichen des Kleinfeldhandballturnieres um den „go Fitness“-Handball-JugendCup konnten in diesem Jahr wieder viele Stammgäste, aber auch viele neue Mannschaften begrüßen, die zum ersten Mal den „go Fitness“-Handball-JugendCup, besuchten. Die HSG Baunatal und der GSV Baunatal kamen aus Nordhessen, aus der Nähe von Dortmund war die JSG Massen-Königsborn am Start. Zum ersten Mal beim „go Fitness“-Handball-JugendCup war der SV Bad Camberg, der mit neun Mannschaften vertreten war und das Zeltdorf bereicherte. Wie in den letzten Jahren waren die Verantwortlichen des „go Fitness- HandballCups sehr erfreut über die Teilnahme von vielen Mannschaften im älteren Jugendbereich. Der TSV Griedel konnte über 250 Zeltgäste beim Jugendturnier begrüßen. Am Samstag spielten die Jugendklassen der A bis C-Jugend um Geldpreise, Warengutscheine und Pokale, am Sonntag gab es für die E und D-Jugend Medaillen, Urkunden für alle Spieler- (innen). Bei der weiblichen C-Jugend holte sich der GSV Baunatal  ungeschlagen den Turniersieg.

1 GSV Eintracht Baunatal 52:37 Tore 11:1 Punkte
2 HSG Hungen/Lich 53:36 Tore 10:2 Punkte
3 HSG Baunatal I 55:31 Tore 9:3 Punkte
4 SV Bad Camberg 44:40 Tore 6:6 Punkte
5 HSG Baunatal II 38:54 Tore 2:10 Punkte
6 HSG Dutenh./Münchholzhausen 23:41 Tore 2:10 Punkte
7 HSG Kleenheim/Langgöns 26:52 Tore 2:10 Punkte

Die männliche C-Jugend spielte mit vier Mannschaften in einer Gruppe. Nach einer kurzfristigen Absage, stellte der TSV Griedel zwei Mannschaften. Das Oberliga-Team von Trainer Michael Zehner holte sich überlegen die ersten beiden Plätze.

1 TSV Griedel II 27:13 Tore 6:0 Punkte
2 TSV Griedel I 30:15 Tore 4:2 Punkte
3 MJSG Linden 18:27 Tore 2:4 Punkte
4 SV Bad Camberg 13:33 Tore 0:6 Punkte

Die weibliche B-Jugend spielte in zwei Gruppen. Nach spannenden Gruppenspielen erreichten die Mannschaften aus Hungen/Lich I, Butzbach, Hungen/Lich II und Stadtallendorf die Finalspiele. Im Spiel um Platz 3 siegte die HSG K/P/G/Butzbach mit 8:2 gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf. Im Finale standen sich die Mannschaften von Trainer Uli Will gegenüber. Die HSG Hungen/Lich I siegte mit 13:2 Toren gegen die HSG Hungen/Lich II und wurde Turniersieger.

Weiliche B-Jugend Gruppe 1      
         
1 HSG Hungen/Lich I 37:5 Tore 6:0 Punkte  
2 HSG K//P/G/Butzbach 16:18 Tore 4:2 Punkte  
3 SV Bad Camberg 8:22 Tore 2:4 Punkte  
4 JSG Rodenstein 12:28 Tore 0:6 Punkte  
 Weibliche B-Jugend Gruppe 2      
         
1 HSG Hungen/Lich II 17:10 Tore 5:1 Punkte  
2 TSV Eintracht Stadtallendorf 21:18 Tore 3:3 Punkte  
3 TV Petterweil 16:25 Tore 2:4 Punkte  
4 TSV Pfungstadt 12:13 Tore 2:4 Punkte  
 Weibliche B-Jugend, Spiel um Platz 3:        
         
HSG K/P/G/Butzbach TSV Eintracht Stadtallendorf 8:2  
       
Weibliche B-Jugend, Endspiel:      
         
  HSG Hungen/Lich I – HSG Hungen/Lich II 13:2 Tore    
                                         

 Bei der männlichen B-Jugend spielten sieben Mannschaften in einer Gruppe. Mit der GSV Baunatal holte sich die beste Mannschaft den Turniersieg, auf den Plätzen folgten der TuS Bannberscheid, der vom ehemaligen Oppershofener Spieler, Armin Wagner, trainiert wird und die HSG Marburg/Cappel.

1 GSV Eintracht Baunatal 72:36 Tore 12:0 Punkte
2 TuS Bannberscheid 60:32 Tore 10:2 Punkte
3 HSG Marburg-Cappel 54:56 Tore 6:6 Punkte
4 HSG Hungen/Lich 48:54 Tore 4:8 Punkte
5 HSG Mörlen 50:63 Tore 4:8 Punkte
6 TSV Griedel 56:66 Tore 4:8 Punkte
7 SV Bad Camberg 39:72 Tore 2:10 Punkte
         
               

Die weibliche A-Jugend spielte in einer 6-er Gruppe. Am Ende konnte der TV Hüttenberg überlegen, wie im letzten Jahr, sich den Turniersieg sichern. Die JSGwA Pohlheim/Butzbach belegte den zweiten Platz und der SV Bad Camberg holte sich das Preisgeld für den 3. Platz

1 TV Hüttenberg 38:23 Tore 10:0 Punkte
2 JSGwA Pohlheim/Butzbach 31:30 Tore 7:3 Punkte
3 SV Bad Camberg 34:27 Tore 6:4 Punkte
4 KSG Bieber 29:31 Tore 5:5 Punkte
5 JSGwA Griedel/Oppershofen 28:39 Tore 1:9 Punkte
6 JSG Rodenstein 27:37 Tore 1:9 Punkte
         
               

Bei der der männlichen A-Jugend sahen die zahlreichen Zuschauer spannende und hochklassige Spiele und am Ende gab es eine knappe Entscheidung. Der TSV Griedel holte sich den Turniersieg beim „go Fitness“-Handball-JugendCup vor den Offenbacher Kickers und dem TV Petterweil.

1 TSV Griedel 37:27 Tore 6:2 Punkte
2 OFC Kickers 35:16 Tore 6:2 Punkte
3 TV Petterweil 21:24 Tore 5:3 Punkte
4 FTG Frankfurt 28:36 Tore 3:5 Punkte
5 TSV Lang-Göns 9:27 Tore 0:8 Punkte
     
           

Am Samstagabend veranstaltete der Jugendvorstand des TSV Griedel eine Handballer-Disco im Turnierzelt. Die vielen Zeltgäste feierten mit den einheimischen Handballern bis weit nach Mitternacht und am Sonntag ging das Jugendturnier um den „go Fitness“-Handball-JugendCup in seinen zweiten Tag. Auf dem Spielplan standen die Konkurrenzen der E und D-Jugend. Die Platzierten erhielten Medaillen, Warengutscheine und alle Teilnehmer bekamen Urkunden. Mit 9 Mannschaften ging die männliche E-Jugend in zwei Gruppen an den Start. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Petterweil gegen die HSG Münzenberg/Gambach durch und im Endspiel gewann der Bundesliganachwuchs der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen gegen die HSG K/P/G/Butzbach

Männliche E-Jugend, Gruppe 1      
1 HSG Dutenh./Münchholzh. 32:18 Tore 8:0 Punkte
2 TV Petterweil 26:19 Tore 4:4 Punkte
3 MJSG Linden I 27:18 Tore 4:4 Punkte
4 SV Bad Camberg 26:26 Tore 4:4 Punkte
5 HSG Hungen/Lich 5:35 Tore 0:8 Punkte
Männliche E-Jugend, Gruppe 2      
         
1 HSG K/P/G/Butzbach 27:10 Tore 6:0 Punkte
2 HSG Münzenberg/Gambach 20:13 Tore 4:2 Punkte
3 MJSG Linden II 8:15 Tore 2:4 Punkte
4 TSV Griedel 5:22 Tore 0:6 Punkte
         
         
  Spiel um Platz 3      
         
  TV Petterweil HSG Münzenberg/G 6:1  
       
  Endspiel      
         
  HSG Dutenhofen/Münchh. HSG K/P/G/Butzbach 5:3  
                 

 Die weibliche E-Jugend ging in einer Gruppe mit sechs Mannschaften an den Start. Nach spannenden Spielen setzte sich die HSG K/P/G/Butzbach vor der HSG Hungen/Lich und dem SV Bad Camberg durch.

1 HSG K/P/G/Butzbach 39:12 Tore 10:0 Punkte
2 HSG Hungen/Lich 23:20 Tore 7:3 Punkte
3 SV Bad Camberg 29:17 Tore 6:4 Punkte
4 HSG Fernwald 19:26 Tore 4:6 Punkte
5 TV Petterweil 14:22 Tore 2:8 Punkte
6 TSV Griedel 14:41 Tore 1:9 Punkte

 Neun Mannschaften spielten bei der weiblichen D-Jugend in zwei Gruppen um Medaillen, Urkunden und Warengutscheine. Das kleine Finale um Platz 3 war an Spannung nicht zu überbieten. Der WSV Oppershofen siegte nach Siebenmeter werfen mit 10:9 Toren. Im Endspiel setzte sich die HSG Wettenberg gegen die Spielgemeinschaft aus Kleenheim und Langgöns durch.Weibliche D-Jugend, Gruppe 1

1 HSG Wettenberg 47:18 Tore 8:0 Punkte
2 SV Bad Camberg 32:24 Tore 6:2 Punkte
3 HSG Hungen/Lich I 20:28 Tore 4:4 Punkte
4 HSG Fernwald 26:24 Tore 2:6 Punkte
5 TSV Griedel 10:41 Tore 0:8 Punkte

 Weibliche D-Jugend, Gruppe 2

1 JSGwD Kleenheim/Langgöns 23:7 Tore 6:0 Punkte
2 WSV Oppershofen 18:13 Tore 4:2 Punkte
3 HSG Hungen/Lich II 11:22 Tore 1:5 Punkte
4 HSG K/P/G/Butzbach 6:16 Tore 1:5 Punkte

 Spiel um Platz 3SV Bad Camberg – WSV Oppershofen 9:10  nach SiebenmeterEndspiel:HSG Wettenberg – JSGwD Kleenheim/Langgöns  6:3  Die männliche D-Jugend spielte mit 9 Mannschaften in zwei hochklassigen Gruppen gegeneinander. In der Gruppe 1 setzte sich der TSV Griedel I gegen den TV Hüttenberg durch und erreichte das Endspiel. In der Gruppe 2 verliefen die Spiele sehr spannend und am Ende kam Kleenheim/Langgöns knapp vor Burgsolms und Griedel II in das Ziel. Im Spiel um Platz 3 siegte Hüttenberg deutlich (9:3) gegen Burgsolms. Im Derby gegen Kleenheim/Langgöns überzeugte Griedel I mit einem 6:2 Erfolg und sicherte sich den Turniersieg.   Männliche D-Jugend, Gruppe 1

1 TSV Griedel I 37:24 Tore 7:1 Punkte  
2 TV Hüttenberg 32:23 Tore 6:2 Punkte  
3 HSG K/P/G/Butzbach 19:23 Tore 4:4 Punkte  
4 JSG Massen-Königsb. 21:22 Tore 3:5 Punkte  
5 SV Bad Camberg 16:33 Tore 0:8 Punkte  
       
Männliche D-Jugend, Gruppe 2 

1 JSGmD Kleenheim/Langgöns 17:14 Tore 4:2
2 TV Burgsolms 18:17 Tore 3:3
3 TSV Griedel II 15:20 Tore 3:3
4 WSV Oppershofen 21:20 Tore 2:4

  Spiel um Platz 3: TV Hüttenberg – TV Burgsolms  9:3 Endspiel: TSV Griedel I – JSGmD Kleenheim/Langgöns  6:2 

       
     
         
                   

Der „go Fitness“-HandballCup verlief am ersten Wochenende hervorragend. Der 1. Vorsitzende des TSV Griedel Rainer Hachenburger lobte die vielen tollen Zeltgäste, die das Handballturnier zu einem harmonischen Fest gemacht haben und dankte allen Helfern für ihr großes Engagement. Zudem zeigte er sich stolz darüber, dass der Jugendvorstand mit der Jugendsprecherin Julia Hofmann an der Spitze immer mehr Aufgaben übernimmt, damit der „go Fitness“-HandballCup erfolgreich durchgeführt werden kann.