Weibliche B-Jugend beendet die Saison mit letztem Punktspiel in Burgsolms

Damen I des TSV Griedel wieder voll auf Aufstiegskurs
17.03.2013
Gebr. Gerhardt unterstützt Kinderkrafttraining
18.03.2013

Weibliche B-Jugend beendet die Saison mit letztem Punktspiel in Burgsolms


stehend: v.L.: Pauline Wicke, Adrienne Bartosch, Anna-Lena Eichler, Amelie Polleichtner und Trainerin Kim Winkes.
sitzend: Sophie Scherzinger, Lina Müller, Justine Vogel, Jasmin Hofmann und Sandra Buchholz.

Im letzten Punktspiel der Saison 2012/2013 nahmen die Mädels der weiblichen B-Jugend des TSV Griedel nochmals zwei Punkte in Burgsolms mit. Mit einem 10:16 Sieg belegen sie zum Abschluss der Runde den 4. Tabellenplatz der Bezirksliga A.

In der ersten Spielhälfte… konnte sich die Mannschaft aber nicht ernsthaft vom TV Burgsolms absetzen. Man hatte immer wieder Probleme mit der gegnerischen Kreisläuferin, dies bekamen aber die Abwehrspielerinnen um Amelie Polleichtner immer besser in den Griff. Besonders Pauline Wicke im Tor zeigte wieder tolle Paraden und machte den Unterschied zum Gastgeber deutlich.
bracht
Die ersten Treffer des TSV erzielten Amelie Polleichtner, Anna Lena Eichler und Sophie Scherzinger und eine 2:4 Führung stand Mitte der 1. Spielhälfte auf der Anzeigentafel. Sandra Buchholz erzielte kurz vor der Pausenzeit noch den Treffer zum 5:7, aber dieser Abstand konnte nicht gehalten oder ausgebaut werden und mit einem mageren 6:7 Pausenergebnis wurden die Seiten gewechselt.

In der 2. Halbzeit ließ man die Gastgeber sogar zum 8:8 ausgleichen, machte dann aber aus einem 9:10 ein 9:14 und setzte sich deutlich ab. Jamin Hofmann und Justine Vogel reihten sich in die Torscchützenliste ein und die beiden letzten Tore zum 10:16 erzielten  Sandra Buchholz und Justine Vogel.

Die Mannschaft besteht nur aus den o.g. 9 Spielerinnen und hat mit diesem Miniaufgebot eine sehr gute Saisonleistung erzielt. Kaum Ausfälle während der Saison und der starke Zusammenhalt konnte dem Team sogar einen sehr guten 4. Platz in der Bezirksliga A einspielen. Mit Trainerin Kim Winkes hat das Team sich sehr gut entwickelt und mit 1,2,oder 3 Spielerinnen mehr hätte man auch in Richtung Meisterschaft blicken können.