TSV Griedel und die TG Friedberg trennen sich im Wetterau-Derby Unentschieden

Weibliche E-Jugend siegt in Kleenheim
20.02.2013
Weibliche A-Jugend siegt in Kirchhain 31:28
23.02.2013

TSV Griedel und die TG Friedberg trennen sich im Wetterau-Derby Unentschieden

Mit einem weiteren 29:29 (15:15) Unentschieden im Wetterau-Derby gegen die TG Friedberg verliert der TSV Griedel langsam den Anschluss an die Tabellenspitze. Mit dem 7. Remis in dieser Saison liegt der TSV Griedel nun vier Pluspunkte hinter der HSG Wettenberg II, die am Samstag das Spitzenspiel gegen die HSG Grünberg/Mücke mit 26:23 für sich entschieden hat. Trainer Michael Metzger von der TG Friedberg sprach nach dem Spiel von einem gerechten Unentschieden. Auf Griedeler Seite wurde der Punktgewinn eher als Punktverlust gesehen, zu viele Möglichkeiten, um das Spiel zu entscheiden, wurden ausgelassen und auch die Strafverteilung in einem fairen Spiel war nicht nachzuvollziehen.

Griedel bekam den Friedberger Spielmacher Steffen Rosenschon nicht in den Griff und zudem verstand es die TG immer wieder ihren Kreisläufer Marco Zinnel in Wurfpositionen zu bringen. Der TSV Griedel musste neben dem Langzeitverletzten Artan Nuradini auch kurzfristig noch auf Michel Stolte verzichten. Aus diesem Grund wurden Jonas Hafer und Constantin Jantos aus der A-Jugend in den Kader berufen und die erfüllten ihre Aufgaben sehr gut. Wie schon so oft in dieser Saison kam der TSV Griedel gut aus den Startlöchern und führte nach neun Minuten mit 7:2 Toren. Danach führten Fehler in allen Mannschaftsteilen zu einem Bruch im Spiel. Das Angriffsspiel der Griedeler Mannschaft kam zum erliegen und auf den Friedberger Abwehrverbund wurde viel zu wenig Druck ausgeübt. In der Folgezeit scheiterte der TSV Griedel immer wieder durch schlecht vorbereitete Torwürfe an Ralf Hägele im Friedberger Tor. In der Griedeler Abwehr deckten die Friedberger Angreifer immer öfters Lücken auf und kamen besonders durch die Außenspieler wieder zurück ins Spiel. Mit einem 7-0 Lauf zum 9:7 drehte die TG Friedberg komplett das Derby. Simon Lingenberg gelang für den TSV Griedel der Ausgleich zum 9:9 (18. Min.). Die TG Friedberg war nun aber im Spiel und konnte sich bis zum 14:12 wieder einen Vorsprung herausspielen. Spielmacher Daniel Müller verkürzte auf 15:14 und kurz vor dem Pausenpfiff gelang Youngster Constantin Jantos der Treffer zum 15:15 Ausgleich. Nach der Halbzeit traf die TG Friedberg zum 16:15. In Unterzahl erzielten Marvin Grieb und Frederic Noll zwei Tore zum 17:16 und Ziad Rejab legte nach zum 18:16. Durch die zahlreichen Unterzahlsituationen, insgesamt acht alleine in der zweiten Spielhälfte, ging auf Griedeler Seite der Spielfluss verloren, aber auch Friedberg konnte daraus kein entscheidendes Kapital  bis zum 23:23 (45. Min.) schlagen. Danach ging die TG mit 25:23 in Führung, postwendend schaffte Griedel durch Tore von Ziad Rejab und Frederic Noll den Ausgleich. Marvin Grieb und Ziad Rejab trafen bis zum 27:27 Zwischenstand. In der Schlussphase legte Friedberg zum 28:27 vor. Mit einer Energieleistung erzielte Marvin Grieb den Ausgleich zum 28:28 und Ziad Rejab verwandelte einen Siebenmeter zum 29:28 (57. Min.). Einen weiteren Siebenmeter ließ Griedel ungenutzt und Friedberg kam in Unterzahl 40 Sekunden vor dem Ende zum 29:29 Ausgleich. Nach einer Auszeit von Trainer Michael Zehner konnte die Mannschaft die Vorgaben nicht umsetzen und es gab nur noch einen Freiwurf nach dem die Spielzeit abgelaufen war. Ziad Rejab scheiterte mit seinem Wurf an Ralf Hägele im Friedberger Tor. Wieder einmal musste die Mannschaft einen Punktverlust hinnehmen und schöpfte ihre Möglichkeiten nicht aus. Mit dieser Leistung wird das Team in den nächsten Wochen an der Tabellenspitze nicht mithalten können. Am nächsten Samstag, den 02.02.2013 um 19.30 Uhr trifft der TSV Griedel in einem weiteren Derby auf die HSG Mörlen, die am vergangenen Wochenende zum ersten Saisonsieg gegen Mainzlar kam und damit wieder neue Hoffnung auf den Klassenerhalt hat.


TG Friedberg:
Boris Langer und Ralf Hägele im Tor, Marco Zinnel (6), Steffen Rosenschon (4), Alban Mos, Jörn Mangels (2), Marcel Jonscher, Tim Schäfer (4), Christian Kammel (2/1), Florian Wolf (4) Yannic Metzger (1), Viktor Weitz (2), Dennis Glaub (3) und Jöran Mahr (1/1)


TSV Griedel:
Uwe Bonn und Björn Finholdt im Tor, Ziad Rejab (11/3), Daniel Müller (4), Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister (2/1), Marvin Grieb (7), Frederic Noll (3), Simon Lingenberg (1), Sebastian Eichler, Jonas Hafer und Constantin Jantos (1)

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Alexander Gärtner und Thorsten Metz (HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach); Zeitstrafen 12:22; TG Friedberg: Jörn Mangels/drei, Florian Wolf, Steffen Rosenschon, Dennis Glaub; TSV Griedel: Timm Weiß/zwei, Moritz Bambey/zwei, Jan Leister/zwei, Marvin Grieb/zwei, Simon Lingenberg/zwei, Ziad Rejab; rote Karte: Jörn Mangels, Disqualifikation 3×2 Min. 47.36 Min.; Siebenmeter: 3/2 – 6/4; Zuschauer: 100