TSV Griedel fährt zum Derby nach Södel

Klarer Heimsieg für TSV Griedel II über SG Rechtenbach II
28.11.2012
Griedeler männliche B-Jugend schlägt die HSG Grünberg/Mücke mit 33 : 21
01.12.2012

TSV Griedel fährt zum Derby nach Södel

Am 13. Spieltag der HH-Bezirksoberliga kommt es zum Derby zwischen dem TSV Södel und dem TSV Griedel. Anpfiff ist am Samstag um 19.30 Uhr in der Södeler Sporthalle. Der TSV Södel belegt aktuell mit 10:10 Punkten den 7. Tabellenplatz. Die Södeler Mannschaft hat Auswärts (6:6 Punkte), wie zu Hause (4:4 Punkte), ein ausgeglichenes Punktekonto.

Zu Hause gab es nur Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Wettenberg und Florstadt, auswärts überraschte die Mannschaft mit Siegen beim Meisterschaftsfavoriten in Grünberg, sowie in den Derby`s gegen Oppershofen und Münzenberg. Das Team von Trainer Bernd Walter hat die Abgänge von Jörn Mager, Carsten Krahn und Torwart Dominik Malik durch die Zugänge von Abwehrchef Andreas Böhland, der nach einer Pause wieder zur Verfügung steht, Lukas Walter, Adrian Eisenreich und Torwart Christian Steube, der von der HSG Mörlen zu seinem Heimatverein zurückkehrte, kompensiert. Trainersohn Lukas Walter hat sich in den ersten zehn Saisonspielen an die Spitze der internen Torschützenliste mit 79 Toren gesetzt und gehört damit zu den Top Ten der Bezirksoberliga. Weitere Leistungsträger in der Mannschaft von Trainer Bernd Walter sind der bärenstarke Linksaußen Andreas Hofmann (55 Tore), der zu den stärksten auf seiner Position in der Bezirksoberliga gehört, Andreas Böhland (52 Tore) und die erfahrenen Bastian Lind (35 Tore) und Thomas Roth (20 Tore). Die Abwehr hat durch die Rückkehr von Matthias Böhland und Torwart Christian Steube an Stabilität zugelegt. Der TSV Griedel fährt zum Derby nach Södel als Tabellenführer und möchte die gute Ausgangsposition verteidigen. In den letzten Jahren hatte der TSV Griedel nicht viele Erfolgserlebnisse in Södel. Im Jahr 2010 gelang Griedel, im Meisterjahr des TSV Södel, überraschend ein Erfolg, der mit viel Kampfgeist erreicht wurde. Trainer Michael Zehner stehen im Derby wieder Jan Leister und Frederic Noll zur Verfügung. Simon Lingenberg fällt aus privaten Gründen aus und wie einsatzfähig Marvin Grieb, der wegen Krankheit unter der Woche nicht trainieren konnte, ist, entscheidet sich kurzfristig. Aus diesen Gründen hat Trainer Michael Zehner Steffen Strasheim und Sebastian Dietz aus der A-Jugend in den Kader berufen. Die Griedeler Mannschaft muss wieder mehr Tempo in ihr Spiel bekommen, besonders die 1. und 2. Welle müssen druckvoller gespielt werden. Trainer Michael Zehner hat unter der Woche viel Wert auf Spielhandlungen gelegt. Im Angriff muss die robuste Abwehr der Södeler durch geduldiges und druckvolles Spiel in Bewegung gebracht werden, damit Lücken entstehen. Die Griedeler Mannschaft wird die Tugenden Disziplin, Engagement und Kampfgeist, die für ein Derby von großer Bedeutung sind, in die Waagschale werfen, um erfolgreich zu sein.


TSV Södel:
Christian Steube und Marcel Hastermann im Tor, Andreas Hofmann, Lukas Walter, Thomas Roth, Andreas  Böhland, Matthias Böhland, Adrian Eisenreich, Julius Schiller, Stefan Witzenberger, Bastian Lind, Johannes Glas, Yannic Tauchmann, Markus Ohly und Fabian Pommerening


TSV Griedel:
Uwe Bonn und Björn Finholdt im Tor, Ziad Rejab, Daniel Müller, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb, Artan Nuradini, Frederic Noll, Michel Stolte, Sebastian Eichler, Steffen Strasheim und Sebastian Dietz