TSV Griedel II siegt im Stadtderby gegen die HSG K/P/G/Butzbach

Auswärtssieg des TSV Griedel III gegen die MSG Linden III
24.09.2012
Weibliche A-Jugend: Unnötige Niederlage in Dilltal (32:22)
25.09.2012

TSV Griedel II siegt im Stadtderby gegen die HSG K/P/G/Butzbach

Am Samstag hatten die Männer des TSV Griedel II die favorisierte erste Mannschaft der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach zu Gast. Das Derby war geprägt von zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Der TSV Griedel II brauchte lange, um ins Spiel zu finden. In der ersten Halbzeit fehlte die Einstellung und das Mannschaftsspiel, in der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer eine andere Mannschaft, die an sich glaubte und keinen Ball verloren gab.

Die Gäste konnten schnell mit 3:8 in Führung gehen, da der Griedeler Rückraum permanent ohne gute Torchance den Abschluss suchte. Dennis Hildebrand im Gästetor hatte leichtes Spiel und konnte bis zur Halbzeit etliche Tempogegenstöße einleiten. Diese liefen, wie vorher schon bekannt, über den schnellen Linksaußen Pascal Wießner.  Eine angemessene Rückwärtsbewegung auf der Griedeler rechten Angriffsseite fehlte vollständig. Die 9:16 Halbzeitführung der Butzbacher Spielgemeinschaft war mehr als verdient. Bis zum 11:19 beherrschten die Gäste das Spiel nach belieben. In der, vom Griedeler Trainergespann Holger Weisel und Rolf Weckmann, genommenen Auszeit in der 35. Spielminute fühlten sich die Gäste schon wie der sichere Sieger. Nach der Auszeit war eine andere Griedeler Mannschaft auf dem Platz. Max Schepp verkürzte auf 12:19.  Mit dessen Einwechslung endeten die schnellen Gegenstöße der Spielgemeinschaft, da Max Schepp ausgezeichnet in der Rückwärtsbewegung bei Ballverlust verteidigte. Die beiden Tore bis zum 14:19 erzielte Philipp Hlawicka. Die Tore zum 16:19 gingen auf das Konto von Lukas Kipp aus dem linken Rückraum und Marcus Heller von Kreis. Die enge Manndeckung von Lukas Kipp gegen den bis dahin guten Spielmacher der HSG Andreas Schuster erzielte sofort Wirkung. Zumal der HSG nun „die Luft“ auszugehen schien und die Griedeler Jungs schneller auf den Beinen waren und ihre Gegenspieler des Öfteren „austanzten“. Der TSV Griedel II konnte gegen die nun ohne Konzept spielenden Gäste, durch einen Tempogegenstoß von Max Schepp zum 22:22 ausgleichen. Benjamin Stork erzielte den erneuten Ausgleich zum 23:23. Max Schepp, Philipp Hlawika und Jonas Hafer stellten den 26:24 Heimsieg der blutjungen Griedeler Boygroup sicher. Aufgrund der starken kämpferischen und spielerischen Leistung in den letzten 25 Spielminuten und das die Mannschaft noch einen acht Tore Rückstand aufholte, war es ein verdienter Sieg. Am nächsten Samstag, den 29.09.2012 um 19.30 Uhr, trifft der TSV Griedel II in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Wettenberg III.

 

TSV Griedel II: Maurice Krüger und  Lars Kungl im Tor, Benjamin Stork (3), Markus Heller (8/5), Julian Müller, Sebastian Eichler (1), Max Schepp (4), Lukas Kipp (2), Christopher Kopf, Jonas Hafer (2), Philipp Hlawicka (6), Steffen Strasheim, Dominik Lothak und Alexander Weigel

 

HSG K/P/G/Butzbach: Denis Hildebrand und Florian Steuernagel im Tor, Pascal Wießner (6), Jan Schier (1), Thomas Fischer (4), Benjamin Cornella, Andreas Schuster (9), Pascal Rühl (4), Tobias Berninger, Adrian Hahn, Christian Winter und Björn Mandler