HSG Münzenberg/Gambach trifft im Derby auf den TSV Griedel

Björn Finholdt wechselt von der MSG Linden zum TSV Griedel
11.09.2012
TSV Griedel II startet gegen die SU Florstadt II
13.09.2012

HSG Münzenberg/Gambach trifft im Derby auf den TSV Griedel

Gleich am 2. Spieltag kommt es in der Handball-Bezirksoberliga der Männer zum Derby zwischen der HSG Münzenberg/Gambach und dem TSV Griedel. Anpfiff in der Münzenberger Sporthalle, Im Eiloh, ist am Freitagabend um 20 Uhr. Eigentlich könnte man sich im Lager der Burgstädter auf das Derby, mit sicherlich vielen Zuschauern, freuen, wären da nicht die personellen Probleme bei den Hausherren.

Bei Andreas Boller hat sich der schlimmste Verdacht bestätigt, der Rückraumspieler fällt mit einem Kreuzbandriss für ein halbes Jahr aus. „Das ist für ihn und für uns natürlich unheimlich bitter. Mannschaft und Verein wünschen ihm gute Besserung“, sagt Münzenbergs Trainer Claus Well, der neben Felix Großmann nun auf eine weitere Stütze verzichten muss.

Aber auch die Gäste aus Griedel können nicht in Bestbesetzung auflaufen und müssen auf Artis Jansons und Artan Nuradini (beide verletzt) und vermutlich auch Timm Weiß (gesperrt) verzichten. „Dennoch möchten wir an die gute Leistung beim Saisonstart in Nieder-Florstadt anknüpfen“, macht Griedels Teammanager Jürgen Weiß deutlich. Lediglich die schwache Chancenverwertung war Weiß ein Dorn im Auge, der aber auch sagt: „Gerade im Angriff haben wir sehr variabel gespielt.“

Variabel agieren möchten auch die Nord-Wetterauer im Derby: „Wir gehen aber nur als Außenseiter in die Partie. Dennoch werden wir alles versuchen“, macht Well deutlich, der vor Griedels Routinier Ziad Rejab und dem jungen Marvin Grieb warnt. „Sie haben aber noch weitere Talente in ihren Reihen. Dazu kommt mit Uwe Bonn ein sehr starker Rückhalt im Tor.“ Im Lager der HSG hat man auf die vielen Verletzte reagiert und bereits Kai-Uwe Ratz aus der zweiten Mannschaft reaktiviert. Der Linkshänder wird bereits am Freitag zum Einsatz kommen, um die ersten Punkte einzufahren.

Der TSV Griedel mit seinem Trainer Michael Zehner kann aber selbstbewusst die kurze Reise nach Münzenberg antreten: „Wir freuen uns auf das Derby und werden alles geben, um erfolgreich zu sein“, sagt Jürgen Weiß abschließend.

Die Verantwortlichen der HSG Münzenberg/Gambach haben sich vor dem brisanten Duell etwas einfallen lassen: So bekommen die Zuschauer Erdbeersekt serviert. Außerdem gibt es Leckereien vom Grill. Sponsor des Spiels ist das Autohaus Fenchel aus Gambach.

 

HSG Münzenberg Gambach: Marco Pajung und Tim Großmann im Tor; Steffen Häuser, Ayhan Sahin, Florian Großmann, Johannes Brückel (?), Justus Mack, Jan-Patrick Janauschek, Merlin Metzger, Timo Metzger, David Wagner, Philipp Trenz und Kai-Uwe Ratz.

 

TSV Griedel: Uwe Bonn, Tobias Kresse und Lars Kungl im Tor; Ziad Rejab, Daniel Müller, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb, Frederic Noll, Michel Stolte, Simon Lingenberg und Sebastian Eichler.