„go Fitness“-HandballCup des TSV Griedel war mit über 130 Mannschaften ein voller Erfolg

Der go‘ Fitness-Handball-Cup ging wie im Vorjahr an die 1. Damenmannschaft des TSV Griedel
21.06.2012
Großer Andrang beim Griedeler Mix-Turnier
26.06.2012

„go Fitness“-HandballCup des TSV Griedel war mit über 130 Mannschaften ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der TSV Griedel den „go Fitness“-Handball-JugendCup 2012. 83 Jugendmannschaften hatten sich für den „go Fitness“-Handball-JugendCup angemeldet. Über das Wetter konnten sich die Verantwortlichen nur am Ende des „go Fitness“-Handball-JugendCup beschweren. Am Samstag waren ideale Bedingungen zum Handball spielen, nur am Sonntag gegen Ende des „go Fitness“-Handball-JugendCup mussten die letzten Spiele der weiblichen und männlichen D-Jugend wegen Regen ausfallen. Das zweite Turnierwochenende des „go Fitness“-HandballCup startete am Freitagabend mit dem Vereinsturnier unter neuem Namen. Der Jugendvorstand um Jugendsprecherin Julia Hofmann organisierte das „Mixturnier“ hervorragend. Die Freude der „Kleinsten“, die beim Mixturnier mit den Aktiven zusammen in einer Mannschaft spielen, ist immer riesengroß und wird bestimmt im nächsten Jahr wieder eine Fortsetzung finden. Die Verantwortlichen des Kleinfeldhandballturnieres um den „go Fitness“-Handball-JugendCup konnten in diesem Jahr neben den Stammgästen auch viele neue Mannschaften aus nah und fern begrüßen, die zum ersten Mal den „go Fitness“-Handball-JugendCup, besuchten. Aus der Eifel nahm GW Mendig teil, aus der Nähe von Gütersloh kam die HSG Rietberg/Mastholte, und aus dem Odenwald war die JSG Rodenstein zum ersten Mal beim „go Fitness“-Handball-JugendCup. Die JSG Littfe-Heestal war, wie im letzten Jahr, wieder mit zahlreichen Mannschaften vertreten. Sehr positiv war die Teilnahme von vielen Mannschaften im älteren Jugendbereich. Der TSV Griedel konnte über 250 Zeltgäste beim Jugendturnier begrüßen. Am Samstag spielten die Jugendklassen A bis C-Jugend um Geldpreise und Pokale, am Sonntag gab es für die E und D-Jugend Medaillen, Urkunden und Süßigkeiten für alle Spieler- (innen), die von FUN FOR YOUNGSTERS gestiftet wurden.

Bei der weiblichen C-Jugend holte sich die HSG Hungen/Lich mit ihrem Trainer Ulli Will ungeschlagen den Turniersieg.

1.

HSG Hungen/Lich

8:0 Punkte

40:19 Tore

2.

HSG Kleenheim

6:2 Punkte

31:21 Tore

3.

Eintracht Stadtallendorf

3:5 Punkte

22:28 Tore

4.

GW Mendig

2:6 Punkte

27:32 Tore

5.

WSV Oppershofen

1:7 Punkte

20:40 Tore

     
           

Die männliche C-Jugend spielte mit sieben Mannschaften in einer Gruppe. Mit 12:0 Punkten holte sich die HSG Wettenberg II überlegen den Turniersieg vor der JSG Littfe-Heestal und der Mannschaft aus Griedel/Oppershofen.

1.

HSG Weettenberg II

12:0 Punkte

75:45 Tore

2.

JSG Littfe-Heestal

10:2 Punkte

54:41 Tore

3.

JSG Griedel/Oppershofen

7:5 Punkte

53:41 Tore

4.

HSG Wettenberg I

6:6 Punkte

50:50 Tore

5.

HSG Mörlen I

5:7 Punkte

50:51 Tore

6.

HSG Maintal

2:10 Punkte

29:57 Tore

7.

HSG Mörlen II

0:12 Punkte

30:56 Tore

Die weibliche B-Jugend spielte in zwei Gruppen. Nach spannenden Gruppenspielen erreichten die Mannschaften aus Mörlen, Friedberg, Hungen/Lich und Griedel die Überkreuzspiele. Die HSG Mörlen setzte sich mit 9:7 gegen den TSV Griedel durch und die HSG Hungen/Lich siegte im zweiten Halbfinale gegen die TG Friedberg mit 7:4 Toren. Im Spiel um den dritten Platz setzte sich die TG Friedberg gegen den TSV Griedel mit 5:4 Toren durch. Im Finale siegte die HSG Hungen/Lich mit 9:5 Toren gegen die HSG Mörlen und wurde Turniersieger.

Weiliche B-Jugend Gruppe 1

   
       

1.

HSG Mörlen

6:0 Punkte

35:20 Tore

2.

TG Friedberg

4:2 Punkte

27:25 Tore

3.

HSG Kleenheim

2:4 Punkte

24:30 Tore

4.

Eintracht Stadtallendorf

0:6 Punkte

19:30 Tore

       

Weibliche B-Jugend Gruppe 2

   
       

1.

HSG Hungen/Lich

6:0 Punkte

25:8 Tore

2.

TSV Griedel

4:2 Punkte

20:17 Tore

3.

HSG Fernwald

2:4 Punkte

15:15 Tore

4.

HSG K/P/G/Butzbach

0:6 Punkte

11:31 Tore

       

Weibliche B-Jugend, Halbfinale

   
       
 

JSG Hungen/Lich – TG Frieberg

7:4 Tore

 
 

HSG M̦rlen РTSV Griedel

9:7 Tore

 
       

Weibliche B-Jugend, Finalspiele

   
       
 

Spiel um Platz 3:

   
 

TG Friedberg – TSV Griedel

5:4 Tore

 
       
 

Endspiel:

   
 

JSG Hungen/Lich РHSG M̦rlen

9:5 Tore

 

Bei der männlichen B-Jugend spielten fünf Mannschaften in einer Gruppe. Mit der TG Friedberg holte sich die beste Mannschaft den Turniersieg, auf den Plätzen folgten die HSG Münzenberg/Gambach und der TSV Griedel

1.

TG Friedberg

8:0 Punkte

52:28 Tore

2.

HSG Münzenberg/Gambach

6:2 Punkte

47:33 Tore

3.

TSV Griedel

3:5 Punkte

35:46 Tore

4.

JSG Littfe-Heestal

2:6 Punkte

29:37 Tore

5.

TuS Holzheim

1:7 Punkte

26:45 Tore

Die weibliche A-Jugend spielte in einer 6-er Gruppe. Am Ende konnte der TV Hüttenberg alle Spiele gewinnen und sich den Turniersieg sichern. Der TSV Griedel belegte den zweiten Platz und die TG Friedberg holte sich das Preisgeld für den 3. Platz

1.

TV Hüttenberg

10:0 Punkte

59:25 Tore

2.

TSV Griedel 

7:3 Punkte

39:33 Tore

3.

TG Friedberg

6:4 Punkte

42:37 Tore

4.

JSG Rodenstein

5:5 Punkte

32:35 Tore

5.

WSV Oppershofen

2:8 Punkte

21:27 Tore

6.

JSG LittfeHeestal

0:10 Punkte

15:51 Tore

Mit sieben Mannschaften war die Altersklasse der männlichen A-Jugend beim „go Fitness“-Handball-JugendCup 2012 stark vertreten. Nach spannenden Spielen auf hohem Niveau holte sich die TSG Oberursel den Turniersieg vor dem TSV Griedel und der JSG Littfe-Heestal

1.

TSG Oberursel

10:0 Punkte

48:29 Tore

2.

TSV Griedel

8:2 Punkte

51:32 Tore

3.

JSG Littfe-Heestal

6:4 Punkte

49:46 Tore

4.

JSG Florstadt/Gettenau

4:6 Punkte

49:40 Tore

5.

Eintracht Stadtallendorf

2:8 Punkte

40:57 Tore

6.

HSG Rietberg/Mastholte

0:10 Punkte

28:61 Tore

Am Samstagabend veranstaltete der Jugendvorstand des TSV Griedel mit Unterstützung von DJ Rolf Weckmann eine Handballer-Disco im Turnierzelt. Die vielen Zeltgäste feierten mit den einheimischen Handballern bis weit nach Mitternacht und am Sonntag ging das Jugendturnier um den „go Fitness“-Handball-JugendCup in seinen zweiten Tag. Auf dem Spielplan standen die Konkurrenzen der E und D-Jugend. Die Platzierten erhielten Medaillen und alle Teilnehmer bekamen Urkunden und Süßigkeiten.

Mit 14 Mannschaften ging die männliche E-Jugend in drei Gruppen an den Start. In der Finalrunde der drei Gruppenersten setzte sich die HSG Mörlen durch und wurde Turniersieger vor den Mannschaften aus Hüttenberg und Linden.

Männliche E-Jugend, Gruppe 1

   
       

1.

TV Hüttenberg

8:0 Punkte

29:16 Tore

2.

HSG Nordeck/W./A./L.

6:2 Punkte

23:8 Tore

3.

GW Mendig

4:4 Punkte

15:19 Tore

4.

TSV Södel

2:6 Punkte

15:22 Tore

5.

JSG Kleenheim/Langgöns

0:8 Punkte

5:26 Tore

       

Männliche E-Jugend, Gruppe 2

   
       

1.

HSG Mörlen

6:0 Punkte

37:8 Tore

2.

SG Wallau

4:2 Punkte

30:14 Tore

3.

TSV Griedel

2:4 Punkte

10:33 Tore

4.

HSG Dutenhofen/M.

0:6 Punkte

8:30 Tore

       

Männliche E-Jugend, Gruppe 3

   
       

1.

MJSG Linden

7:1 Punkte

23:8 Tore

2.

HSG K/P/G/Butzbach

7:1 Punkte

16:11 Tore

3.

JSG Gonzenheim/O.-Eschbach

4:4 Punkte

18:11 Tore

4.

WSV Oppershofen

2:6 Punkte

5:10 Tore

5.

HSG Münzenberg/G.

0:8 Punkte

5:27 Tore

       

Männliche E-Jugend, Finalrunde

   

1.

HSG Mörlen

4:0 Punkte

 

2.

TV Hüttenberg

2:2 Punkte

 

3.

MJSG Linden

0:4 Punkte

 
             

Die weibliche E-Jugend ging in einer Gruppe mit fünf Mannschaften an den Start. Nach spannenden Spielen setzte sich die HSG K/P/G/Butzbach vor der HSG Hungen/Lich und dem gastgebenden TSV Griedel durch.

1.

HSG K/P/G/Butzbach

7:1 Punkte

20:8 Tore

2.

HSG Hungen/Lich I

5:3 Punkte

16:15 Tore

3.

TSV Griedel

4:4 Punkte

18:14 Tore

4.

TSG Leihgestern

3:5 Punkte

13:12 Tore

5.

HSG Hungen/Lich II

1:7 Punkte

10:28 Tore

Sieben Mannschaften spielten bei der weiblichen D-Jugend um Medaillen, Urkunden und Süßigkeiten. Die letzte Spielrunde musste wegen Regen leider ausfallen und so setzte sich die TSG Leihgestern knapp, wegen des besseren Torverhältnisses, gegen die HSG Hungen/Lich durch. Auf den dritten Platz kam die JSG Florstadt/Gettenau.

1.

TSG Leihgestern

9:1 Punkte

28:11 Tore

2.

HSG Hungen/Lich

9:1 Punkte

27:11 Tore

3.

JSG Florstadt/Gettenau

7:3 Punkte

22:12 Tore

4.

HSG Mörlen

5:5 Punkte

16:18 Tore

5.

HSG K/P/G/Butzbach

4:8 Punkte

19:25 Tore

6.

HSG Wettenberg

2:8 Punkte

13:28 Tore

7.

HSG Dilltal

0:10 Punkte

8:27 Tore

Die männliche D-Jugend spielte mit 12 Mannschaften in drei hochklassigen Gruppen gegeneinander. Nach den Gruppenspielen hatten sich für die Finalrunde, die MJSG Linden, die SG Wallau und die JSG Mendig/Welling qualifiziert. Wegen dem Regen entschieden die Verantwortlichen mit den betreffenden Mannschaften die Finalrunde nicht mehr auszutragen und alle drei Mannschaften zusammen auf den ersten Platz zu setzen und als Turniersieger zu führen. Alle Spieler der drei Mannschaften erhielten Goldmedaillen, Urkunden und Süßigkeiten.

Männliche D-Jugend, Gruppe 1

   
       

1.

MJSG Linden

5:1 Punkte

24:13 Tore

2.

TSV Griedel I

5:1 Punkte

20:15 Tore

3.

SG Wallau II

2:4 Punkte

17:21 Tore

4.

TSG Münster

0:6 Punkte

12:24 Tore

       

Männliche D-Jugend, Gruppe 2

   
       

1.

JSG Mendig/Welling

6:0 Punkte

28:5 Tore

2.

TSF Heuchelheim

4:2 Punkte

15:14 Tore

3.

TV Hüttenberg

2:4 Punkte

12:21 Tore

4.

WSV Oppershofen

0:6 Punkte

7:22 Tore

       

Männliche D-Jugend, Gruppe 3

   
       

1.

SG Wallau I

6:0 Punkte

44:5 Tore

2.

HSG Mörlen

4:2 Punkte

20:17 Tore

3.

TSV Griedel II

2:4 Punkte

5:25 Tore

4.

HSG Weiterstadt/Brauns./Worf.

0:6 Punkte

3:25 Tore

Der „go Fitness“-HandballCup verlief an den beiden Wochenenden hervorragend. Mit über 130 gemeldeten Mannschaften konnten die Turnierverantwortlichen ein Rekordergebnis vermelden. Die Turnierleitung dankt den Schiedsrichtern, die fast 300 Spiele geleitet haben und Allen die für die Spielorganisation verantwortlich waren. Der 1. Vorsitzende des TSV Griedel, Rainer Hachenburger, dankte zum Abschluss des Turnieres allen Helfern, die den „go Fitness“-HandballCup erst möglich machen. Ein besonderer Dank geht noch an den SV Nieder-Weisel, der dem TSV Griedel ein Markierungsgerät zur Verfügung gestellt hat. Der 1. Vorsitzende des TSV Griedel freute sich besonders, dass die junge Generation im Verein zusammen mit dem Jugendvorstand immer mehr Arbeit und Verantwortung übernimmt, damit auch in Zukunft ein Handballturnier mit so vielen Mannschaften in Griedel veranstaltet werden kann.