Damen I siegen mit 30:17 Toren über den VfL Neustadt

E-Jugend spielt mit neuem Spielmodus
31.10.2011
Damen II verlieren unglücklich gegen TSG Reiskirchen
01.11.2011

Damen I siegen mit 30:17 Toren über den VfL Neustadt

Am vergangenen Donnerstag gewannen die Damen I des TSV Griedel vor heimischer Kulisse deutlich mit 30:17 (14:8) Toren gegen den VfL Neustadt und belegen nun mit 6:0 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga A Gießen hinter dem TSV Klein-Linden (8:0 Punkte) und vor ihrem nächsten Gegner, dem TSV Kirchhain (6:2 Punkte).

 

Trotz der ungewöhnlichen Spielzeit fanden die TSV-Damen gut ins Spiel hinein und setzten sich mit 8:2 Toren von dem diesjährigen Bezirksoberliga-Absteiger aus Neustadt ab (12. Minute). Nach dem gelungenen Start ließ die Mannschaft das Spiel etwas schleifen, sodass die Gäste auf 8:5 (14.) verkürzen konnten. Doch die Griedelerinnen ließen sich nicht verunsichern und erhöhten die Führung über das 11:6 (23.) zum 14:8- Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel setzte sich der TSV durch Tore von Patricia Horst, Annabell Hofmann und Jessica Ohrisch mit 17:8 weiter ab. Beim 20:10 (39.) durch einen verwandelten Siebenmeter von Julia Hachenburger war erstmals der Zehn-Tore-Vorsprung erreicht. In der Abwehr wurde nun richtig geschoben und zugemacht, sodass dem VfL Neustadt in der letzten Viertelstunde nur noch drei Tore gelangen, wohingegen auf Griedeler Seite Lena Wawrzinek mit einem Tempogegenstoß zum 25:15 erhöhte (51.) und schließlich Madeléne Dietz mit ihrem sechsten Treffer den 30:17-Endstand markierte.
Das nächste Spiel der Damen I findet am Samstag um 18.15 Uhr beim TSV Kirchhain in der Heinrich-Weber-Halle in Kirchhain statt.

TSV Griedel: Jasmin Scheffer und Nina Hölzemann im Tor, Madeléne Dietz und Elena Schneider (je 6), Julia Hachenburger (5/3), Jessica Ohrisch (4/1), Gianna Görlach (3), Lena Wawrzinek (2), Annabell Hofmann, Patricia Horst, Katarina Dietz und Marianne Görlach (alle je 1), Sina Pachner.