TSV Griedel empfängt die HSG Mörlen zum Derby

TSV Griedel II unterliegt gegen die HSG Eibelshausen/Ewersbach
19.09.2011
Saisonauftakt der Damen I bei der HSG Langgöns/Dornholzhausen
23.09.2011

TSV Griedel empfängt die HSG Mörlen zum Derby

Der TSV Griedel empfängt am Samstagabend um 19.30 Uhr in der HH-Bezirksoberliga die HSG Mörlen zum Derby. Für den TSV Griedel im dritten Saisonspiel das 3. Derby. Nach dem gelungenen Saisonstart gegen die SU Nieder-Florstadt (23:18) folgte am letzten Wochenende im Nachbarschaftsderby gegen die HSG Münzenberg/Gambach ein deutlicher 39:34 Erfolg.

Trainer Michael Zehner kann mit dem Saisonstart zufrieden sein. Aber auch die HSG Mörlen hatte einen guten Start in die neue Saison und siegte gegen den Meisterschaftsfavoriten aus der Kreisstadt, die TG Friedberg, mit 30:29 Toren. Bei der HSG Mörlen gab es nach der letzten Saison einen Wechsel auf der Kommandobrücke. Nach dem Weggang von Sven Tauber haben die Verantwortlichen der HSG Mörlen mit Andreas Schießer den Trainer des VfL Goldstein verpflichtet, der in der Landesliga hervorragende Arbeit geleistet hatte. Nach Aussage von Männerwart Christian Langer steht Trainer Schießer für attraktiven, temporeichen Offensiv-Handball in Angriff und Abwehr und versteht es immer wieder junge talentierte Spieler im Aktiven-Bereich weiter zu entwickeln und zu integrieren. Die Mannschaft der HSG Mörlen ist überwiegend zusammengeblieben. Mit Torwart Christian Steube vom TSV Södel und Linkshänder Christian Ebner (MSG Niedermittlau/Altenhaßlau) konnte sich die HSG Mörlen verstärken. Der Auftakterfolg der HSG Mörlen gegen die TG Friedberg kam nicht überraschend, konnte die Mannschaft doch in der Vorbereitung, auch gegen höher klassige Mannschaften hervorragende Ergebnisse erzielen. Auf Griedeler Seite wurde der Derbysieg gegen die HSG Münzenberg/Gambach teuer erkauft. Spielmacher Michel Stolte riss sich das Außenband ab und fällt aus, zudem befindet sich Daniel Müller im Urlaub. Dadurch muss Trainer Michael Zehner auf der Spielmacherposition improvisieren. Ansonsten steht der Kader zur Verfügung. Trainer Michael Zehner hat die Mannschaft aufgefordert, nach dem guten Saisonstart, jetzt nicht nachzulassen und weiter konzentriert an die Aufgaben heranzugehen. Die Griedeler Mannschaft muss eine hohe Laufbereitschaft zeigen, damit die schnellen Angreifer der HSG Mörlen nicht zur Entfaltung kommen können. Im Angriff lief es im Spiel in Münzenberg sehr gut, daran muss die Mannschaft anknüpfen. Das Derby wird, wie immer, mit Spannung erwartet und beide Mannschaften werden im kämpferischen Bereich alles geben. Die Griedeler Mannschaft möchte, unterstützt von ihren treuen Fans, mit vollem Einsatz, zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Die Zurich Versicherung von Kaiser & Rausch aus Friedberg lädt alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt ein.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Tobias Kresse im Tor, Artis Jansons, Christopher Kopf, Timm Weiß, Björn Scheurich, Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb, Jascha Stolte, Artan Nuradini, Frederic Noll, Bruno Görlach und Simon Lingenberg

HSG Mörlen: Christian Steube und Raphael Kipp im Tor, Sebastian Dietz, Henning See, Tim Brauburger, Marcel Galbierz, Max Ungerwetter, Christian Birkenstock, Philipp Möbs, Daniel Hergl, Christian Ebner, Christopher Cisek, Daniel Birkenstock, Simon Dönges und Tobias Becker