Saisonauftakt der Damen I bei der HSG Langgöns/Dornholzhausen

TSV Griedel empfängt die HSG Mörlen zum Derby
23.09.2011
TSV Griedel siegt im Derby gegen die HSG Mörlen mit 28:23
24.09.2011

Saisonauftakt der Damen I bei der HSG Langgöns/Dornholzhausen

Nach einer erfolgreich absolvierten Vorbereitung startet die erste Damenmannschaft des TSV Griedel am Samstag um 18 Uhr bei der HSG Langgöns/Dornholzhausen in die Hallenrunde 2011/2012 der Bezirksliga A Gießen.

Leider kann der Trainer Burkhard Dilges nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, da einige Spielerinnen durch Verletzung oder Krankheit fehlen werden. Dennoch geht die junge Mannschaft optimistisch ins Spiel hinein und hofft auf einen positiven Saisonstart.

Während der Vorbereitung, die für die Damen I bereits Ende Mai losging, wurde neben einigen Testspielen auch ein Trainingswochenende in der August-Storch-Halle in Butzbach veranstaltet. Der Trainerstab um Burkhard Dilges, Carsten Grotegut und Andreas Pfaff ließ sich einiges einfallen um die Mannschaft ins Schwitzen zu bringen.

Freitags trafen die Griedlerinnen in einem Trainingsspiel auf den Bezirksoberligisten TSG Leihgestern II, von dem man sich mit einem 20:20-Unentschieden trennte.

Am Samstagmorgen startete Trainer Dilges mit 14 Spielerinnen um acht Uhr zur ersten Trainingseinheit des Tages. Nach dem Frühstück, das von Birgit Grotegut, Andrea Dilges und FSJ´lerin Johanna König in der Schlosssporthalle organisiert wurde, gingen die Damen die zweite Trainingseinheit an. Trainer Dilges übte mit einem Teil der Spielerinnen das Angriffsspiel, während die übrigen Mädels bei Co-Trainer Grotegut einen Zirkel zu absolvieren hatten. Torwarttrainer Pfaff kümmerte sich derweil um die Torfrauen Nina Hölzemann und Jasmin Scheffer. Um 12.30 Uhr nahm die Mannschaft ein gemeinsames Mittagessen ein, welches dem Anlass diente sich bei den Helferinnen mit einem Blumenstrauß für ihr Engagement zu bedanken. Danach ging es gestärkt mit einer alternativen Trainingseinheit weiter, die unter dem Motto „Mal was ganz anderes“ stand. Tatsächlich war es etwas ganz anderes zum Handballspiel, denn am Dorftreff in Griedel wurden die Damen in die Welt des Bogenschießens eingeführt. Zurück in der Sporthalle gingen die Griedlerinnen die Spielzüge durch und verbesserten ihr Überzahlspiel, ehe sie die SG Wehrheim/Obernhain (Bezirksoberliga) zum zweiten Spiel des Wochenendes empfingen. Trotz des anstrengenden Trainings ließ der TSV im Spiel nichts anbrennen und siegte verdient mit 29:15. Beim anschließenden Abendessen im Vereinslokal „Zur Friedenslinde“ in Griedel ließ die Mannschaft den Tag ausklingen.

Der letzte Tag des Trainingswochenendes leitete man mit dem neuen Fitnesstrend „Zumba“ ein. Die neue Tanzform kombiniert lateinamerikanische Rhythmen mit Fitness und wurde von den Damen zum Aufwärmen genutzt, da sie im Anschluss an den Kurs das Abwehrspiel trainierten. Nach dem Mittagessen im Forsthaus Butzbach, absolvierte die Mannschaft eine weitere Trainingseinheit ehe sie zum Abschluss des Wochenendes den in der Bezirksoberliga Frankfurt beheimateten TuS Nieder-Eschbach empfing. Das Spiel wurde mit 19:25 zugunsten des Gastes entschieden.

Nicht zuletzt wegen des effektiven Trainingswochenendes, den gelungenen Testspielen, als auch auf Grund der guten Trainingsbeteiligung, blicken der Trainer und die Mannschaft auf eine vielversprechende Saison 2011/2012 hin, in der man sich unter die ersten Drei platzieren möchte. Die Damen würden sich auch in der neuen Hallenrunde wieder um die Unterstützung der Fans freuen.