TSV Griedel scheitert in der ersten Pokalrunde um den SWG-HandballCup

TSV Griedel im Pokal zu Gast bei der HSG Langgöns/Dornholzhausen
02.09.2011
Griedeler Jugend mit Trainingsschweiß und Hüttenzauber im Butzbacher Wald
04.09.2011

TSV Griedel scheitert in der ersten Pokalrunde um den SWG-HandballCup

In der ersten Pokalrunde des SWG HandballCups verliert der TSV Griedel bei der HSG Langgöns/Dornholzhausen mit 30:28 (13.10) Toren. Für beide Mannschaften war es der letzte Test vor dem Saisonstart am kommenden Wochenende. Langgöns trat stark ersatzgeschwächt an, auf Griedeler Seite fielen Artan Nuradini und Jascha Stolte aus. Der Langgönser Rückraum stellte die Griedeler Abwehr ein ums andere Mal vor große Probleme. Besonders in der ersten Halbzeit fehlten im Griedeler Angriff das Tempo und die Durchschlagskraft, bei nur sieben Feldtoren.

Bis Mitte der ersten Halbzeit legte Griedel vor. Bruno Görlach und Marvin Grieb trafen zum 2:1. Die nächsten drei Tore durch Siebenmeter zum 5:4 gingen auf das Konto von Christopher Kopf. Nach starker Vorarbeit von Artis Jansons vollendete Bruno Görlach zum 6:5. Beim 7:6 durch Artis Jansons konnte Griedel zum letzten Mal in Führung gehen. Nach dem Ausgleich traf die HSG Langgöns/Dornholzhausen zum 9:7. Mit einem Heber schloss Björn Scheurich einen Tempogegenstoß zum 9:8 ab. Mit einem weiteren Tempogegenstoß verkürzte Bruno Görlach auf 10:9. Mit drei Toren in Folge erhöhte die Spielgemeinschaft auf 13:9. Frederic Noll traf zum 13:10 Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte verkürzte der TSV Griedel in Überzahl durch Marvin Grieb und Frederic Noll auf 13:12. Bis zur 35. Minute konnte Griedel beim 14:14 durch Tore von Marvin Grieb und Frederic Noll ausgleichen. Timm Weiß erzielte das 15:15 und Christopher Kopf war mit einem Siebenmeter zum 16:16 erfolgreich. Timm Weiß konnte sich ein weiteres Mal am Kreis durchsetzen und traf zum 17:17. Mit drei Toren in Folge konnte sich die HSG wieder auf 20:17 absetzen. Mit zwei Toren konnte Daniel Müller für den TSV Griedel wieder auf 20:19 verkürzen. Die HSG erhöhte auf 24:19, diesem Rückstand sollte der TSV bis zum Schluss hinterherlaufen. Bruno Görlach, Timm Weiß und Marvin Grieb erzielten die Treffer zum 25:22 Zwischenstand. Bis zum 28:25 durch Tore von Timm Weiß (2) und Bruno Görlach konnte Griedel nicht weiter verkürzen. Mit zwei Toren von Bruno Görlach verkürzte der TSV auf 29:27. 30 Sekunden vor Schluss verwandelte Timm Weiß einen Siebenmeter zum 29:28. In der restlichen Spielzeit schaffte es Griedel nicht mehr in Ballbesitz zu kommen und mit dem Schlusspfiff traf Rene Gath von der HSG Langgöns/Dornholzhausen zum 30:28 Endstand. In der letzten Trainingswoche vor dem Saisonstart am nächsten Freitag um 20.00 Uhr gegen die SU Nieder-Florstadt in der Butzbacher Sporthalle wird die Mannschaft von Trainer Michael Zehner noch intensiv arbeiten müssen, um die Fehler vom Spiel in Langgöns abzustellen.  

HSG Langgöns/Dornholzhausen: Markus Schmidt und Tobias Kreiling im Tor, Jens Müller (5), Thomas Rompf (9/4), Christoph Rehorn (4), Florian Beppler, Markus Schwalb, Christopher Jänicke (2), Rene Gath (8) und Michael Möbus (2)

TSV Griedel: Uwe Bonn und Tobias Kresse im Tor, Artis Jansons (1), Daniel Müller (2), Christopher Kopf (4/4), Timm Weiß (6/2), Björn Scheurich (1), Moritz Bambey, Jan Leister, Marvin Grieb (4), Frederic Noll (3), Michel Stolte, Bruno Görlach (7) und Simon Lingenberg

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Horst Rüspeler und Klaus Wächtershäuser (HSG Kleenheim); Zeitstrafen: 6:8; HSG: Christoph Rehorn, Markus Schwalb und Jens Müller; TSV: Bruno Görlach, Moritz Bambey, Timm Weiß und Christopher Kopf; rote Karte: ./.; Siebenmeter: 5/4 – 7/6; Zuschauer: 50