Trainergespann Klein/Winkes mit der weiblichen B-Jugend sehr zufrieden

Griedeler A-Jugend qualifiziert sich für die Bezirksoberliga
21.05.2011
Neue Trainingszeit der gemischten E-Jugend
22.05.2011

Trainergespann Klein/Winkes mit der weiblichen B-Jugend sehr zufrieden

Die beiden Trainerinnen Lena Klein und Kim Winkes hatten erst vor Ostern das Kommando der weiblichen B-Jugend übernommen und fuhren am vergangenen Samstag zu ihrem ersten  Auftritt, der BOL-Qualifikation nach Gedern. Mit einem Miniaufgebot erreichten sie den 2. Platz hinter der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, zeigten eine sehr starke Leistung in der Abwehr und wurden am Ende mit einem tosenden Applaus der mitgereisten Fans belohnt.

Mit lediglich 7 Spielerinnen der weiblichen B-Jugend (Ellen Ozogül, Anna-Lena Eichler, Asli Altun und Franzi Britzkow waren verhindert) und dem kurzfristigen Ausfall von Sophie Scherzinger, die wg. eines Reitunfalls einige Tage im Krankenhaus verbringen musste…GUTE Besserung…….konnten die beiden Trainerinnen auf vier Spielerinnen der weiblichen C-Jugend zurückgreifen. Sandra Buchholz, Marlene Schwanninger, Adrienne Bartosch und die Torfrau Pauline Wicke reihten sich hervorragend in die Mannschaft ein und konnten zum Erfolg beitragen. 

Im ersten Spiel gegen die gastgebende Mannschaft der HSG Gedern/Nidda verschlief man die ersten Minuten und geriet mit 0:3 in Rückstand. Kati Gericke und Theresa Wicke glichen mit sicherem Tempospiel aus. Nach dem 3:3 ging die HSG wiederum mit drei weiteren Treffern in Führung. Doch die Abwehr formte sich langsam und Abwehrchefin Amelie Polleichtner dirigierte ihr Team immer besser. Sie stand gut in der Mitte und Conny Horst und Lilli Meynioglu auf den Außenpositionen ließen ihre Gegnerinnen nicht mehr zum Zug kommen. Kati Gericke ergatterte sich kurz vor der Pause noch mal den Ball auf der Mitte und verkürzte zum 4:6 Halbzeitergebnis.

           

Nach der Pausenzeit wirkte das Team konzentrierter und brachte sich mit dem sicher verwandelten 7m von Theresa Wicke erstmals in Führung. Amelie Polleichtner am Kreis und Theresa Wicke aus dem Rückraum netzten zum 9:8 ein. Nach zwei weiteren Gegentreffern, die Isabella Meynioglu im Tor leider nicht verhindern konnte, erzielte Theresa Wicke mit ihrem 7m den  Ausgleich zum 10:10  Endergebnis. Die beiden Teams mussten sich die ersten beiden Punkte dieses Tages teilen.

Im zweiten Spiel gegen die HSG Dutenhofen/M. sollte dann die Entscheidung fallen. Das Trainergespann setze hier auf der Außenposition auf Sandra Buchholz, die neben ihrer Schwester Anke hier eine gute Partie spielte. Die Buchholzsister hatten die rechte Seite gut im Griff nach dem Terri den ersten 7m verwandelte brachte ein sehenswerter Treffer von Sandra das TSV-Team mit 2:1 in Führung. Es lief hervorragend für die Mädels. Kati erzielte die nächsten beiden Treffer und eine Strafzeit gegen Theresa Wicke konnte auch hier den Vorsprung nicht schmelzen lassen. Im Gegenteil, Kati Gericke, Theresa Wicke und Sandra Buchholz erzielten einen vier Tore Vorsprung. Bis zur Halbzeitpause musste man allerdings dem hohen Tempo Tribut zollen und mit 9:9 wurden die Seiten gewechselt. Nach dem 10:10 geriet man dann irgendwie aus dem Tritt und mit 4 Treffern in Folge setzte sich die HSG erstmals deutlich ab. Die beiden Treffer von Theresa Wicke waren dann leider nur noch eine Ergebniskorrektur und mit 12:15 gingen diese beiden Punkte verdienterweise nach Dutenhofen.

 Die C-Jugend-Mädels Pauline, Adi, Marlene und Sandra.

 Nach einer kurzen Pause ging es dann gleich zum dritten und damit letzten Spiel des Tages. Gegen die HSG Buseck/Beuern musste nun ein Sieg her. Auch ein zweiter Platz in der Quali könnte noch zu einem weiteren Entscheidungsturnier führen. Nach einer starken Leistung gegen Dutenhofen waren die Mädels nun sehr positiv eingestellt und zeigten sich sehr lauffreudig. Anke Buchholz eröffnete den Torreigen und binnen weniger Minuten war der Grundstein gelegt. Der TSV legte ein 4:0 vor und mit einem gehaltenen 7m trug Isabella Meyniglu im Tor auch wieder zum Erfolg bei.  Mit dem 7:2 Zwischenergebnis ging man in die kurze Pausenzeit. Leider konnte Constanze Horst nach einer Knieverletzung nicht mehr eingesetzt werden. Die Youngster Marlene, Adi und Sandra nutzen diese Chance und zeigten, dass sie auch in dieser Spielklasse mit Einsatzzeiten rechnen können. Immer besser ins Spiel kam Amelie Polleichtner am Kreis. Diese Position wurde von ihr hier zum ersten Mal ausgeübt und nach schönem Anspiel von Terri verwandelte sie sehenswert zum 12:6. Mit 13:8 schlug der TSV Griedel  die HSG Buseck/Beuern und belegte damit den 2.Platz der Gruppe 5.

Voll auf zufrieden konnten Trainerinnen, Spielerinnen und die begeisterten Anhänger die Heimreise antreten. Nun wird man die anderen Turniere abwarten müssen, um eventl. noch einen freien Platz in der BOL über ein Rangfolgeturnier ergattern zu können.

Derweilen wird man sich nun etwas lockerer auf die kommenden Feldturniere einstimmen und bereits am 4. Juni zu einer weiten Fahrt nach Eggenstein aufbrechen. Mit einer Übernachtung dort wird jetzt erst mal die Geselligkeit gepflegt.

V.L.: Trainerin Lena Klein, Amelie Polleichtner, Constanze Horst, Lilli Meynioglu, Adi Bartosch,  Theresa Wicke und Trainerin Kim Winkes.

Vorne: Marlene Schwaninger, Kati Gericke, Pauline Wicke, Isabella Meynioglu, Anke Buchholz und Sandra Buchholz.

 

 

Neben den beiden Geschwistern Anke und Sandra Buchholz

hatte der TSV auch noch

zwei weitere Geschwister im Kader:

Theresa und Pauline Wicke mit viel Spaß in Gedern