TSV Griedel empfängt zum letzten Saisonspiel die HSG Langgöns/Dornholzhausen

Oberligaqualifikation der männlichen B-Jugend
12.05.2011
TSV Griedel spielt im letzten Saisonspiel unentschieden gegen die HSG Langgöns/Dornholzhausen
15.05.2011

TSV Griedel empfängt zum letzten Saisonspiel die HSG Langgöns/Dornholzhausen

Am 26. Spieltag der HH-Bezirksoberliga Gießen empfängt der TSV Griedel die HSG Langgöns/Dornholzhausen. Anpfiff ist am heutigen Samstag um 19.30 Uhr in der Butzbacher Sporthalle. Im letzten Spiel der Saison 2010-2011 geht es für beide Mannschaften nur noch um die bestmögliche Platzierung. Die Spielgemeinschaft aus Langgöns und Dornholzhausen kann bei einem Sieg und einem gleichzeitigen Punktverlust der HSG Münzenberg/Gambach noch den 3. Platz in der Abschlusstabelle belegen.

Der TSV Griedel kann sich noch um einen Platz verbessern. Nach dem misslungenen Saisonstart mit 0:8 Punkten konnte die Langgönser Mannschaft von Trainer Marius Naidin danach 29:9 Punkte verbuchen und belegt momentan mit 29:17 Punkten den vierten Platz. Nach dem Fehlstart führte Marius Naidin die Mannschaft mit seinem Spielkonzept in die Erfolgsspur zurück. Die HSG Langgöns/Dornholzhausen kommt mit einer Empfehlung von drei Siegen in Folge, darunter ein Kantersieg mit 31:21 Toren bei der SG Rechtenbach, in die Butzbacher Sporthalle. Die Langgönser Mannschaft ist ein eingespieltes Team, dass sich vor der Saison mit Christopher Jänicke (TV Hüttenberg II), Markus Schwalb, Sebastian Schmidt (beide von der HSG Buseck/Beuern) und Markus Schmidt (HSG Pohlheim) verstärkte. Mit Rene Funke verfügt die HSG Langgöns/Dornholzhausen über einen der stärksten Spielmacher der Bezirksoberliga, der in der internen Torschützenliste mit 121 Treffern den 1. Platz belegt. In seinen jungen Jahren spielt Rene Funke schon sehr abgeklärt und ist nicht nur Torschütze, sondern auch Vorbereiter für seine Nebenleute. Auf der starken rechten Seite spielen die Linkshänder Jens Müller (74 Tore) und Jan Schuchmann (96 Tore). Mit Nico Funk, Rene Gath und Thomas Rompf verfügt die HSG über weitere starke Spieler im Rückraum. Die Linksaußenposition ist mit Yannic Metzger aus Butzbach besetzt, der in der Jugend auch schon beim TSV Griedel spielte. Die Griedeler Mannschaft musste am letzten Spieltag bei der HSG Wettenberg II eine schmerzliche 28:26 Niederlage hinnehmen. In den letzten Minuten verlor das Team ein Spiel, das die Mannschaft über weite Strecken kontrolliert hatte. Das Hinspiel, Anfang des Jahres, gewann die HSG Langgöns/Dornholzhausen deutlich mit 33:25 Toren. Der TSV Griedel zeigte damals eines seiner schwächsten Spiele und möchte sich deshalb heute Abend anders präsentieren. Langgöns verfügt über die drittbeste Abwehr der Bezirksoberliga, aus diesem Grund muss Griedel im Angriff geduldig spielen, damit die HSG nicht zu leichten Toren durch Tempogegenstöße, wie im Hinspiel, kommt. Die Griedeler Mannschaft von Trainer Michael Zehner möchte sich im letzten Saisonspiel von seinen Anhängern mit einem Sieg in die wohl verdiente Pause verabschieden. Die Zurich Versicherung von Kaiser&Rausch aus Friedberg wird auch zum Saisonausklang alle weiblichen Zuschauer zu einem Glas Sekt einladen. Vor dem Spiel werden die männliche D-Jugend (Meister der Bezirksliga A) und die männliche E-Jugend (Vizemeister der Bezirksliga A) für ihre hervorragenden Leistungen in der abgelaufenen Saison geehrt. Beide Mannschaften wurden von Michael Zehner und Christian Wössner trainiert und von Petra Zehner betreut. Nach dem Schlusspfiff sind alle Aktiven-Mannschaften (Frauen und Männer) zum Saisonabschluss von  Hans-Jörg Stahl und Martin Strasheim zur Players Night in das Vereinslokal „Zur Friedenslinde“ eingeladen. Hans-Jörg Stahl und Martin Strasheim sponsern für alle Aktiven das Essen, der TSV Griedel sorgt für die Getränke.

TSV Griedel: Uwe Bonn, Tobias Kresse und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß, Sören Asboe, Moritz Bambey, Jan Leister, Artan Nuradini, Frederic Noll und Michel Stolte

HSG Langgöns/Dornholzhausen: Markus Schmidt und Sebastian Schmidt im Tor, Markus Schwalb, Nils Laudt, Christoph Rehorn, Yannic Metzger, Niklas Brückel, Jens Müller, Jan Schuchmann, Rene Gath, Nicolas Funk, Rene Funke, Thomas Rompf, Michael Möbus, Florian Beppler und Christopher Jänicke.