Griedeler B-Jugend festigt die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga

Weibliche A 2 zeigte beste Saisonleistung mit dem 31:21 Sieg gegen die TSG Reiskirchen
28.02.2011
Weibliche A-Jugend: MEISTER
01.03.2011

Griedeler B-Jugend festigt die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga

Mit einem 30:21 (15:11) Pflichtsieg bei der HSG Wettenberg sicherte sich die männliche B-Jugend des TSV Griedel von Trainer Klaus Müller zwei Spieltage vor Saisonende bereits die Vizemeisterschaft in der Bezirksoberliga. Da erneut die HSG Mörlen, als einziger Konkurrent um die Meisterschaft gegen die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach patzte, benötigt der TSV Griedel aus den nächsten beiden schweren Spielen einen Punkt um die Meisterschaft der Bezirksoberliga einzufahren.

Das Saisonziel, besser als der vergleichbare achte Tabellenplatz vor zwei Jahren, ist in einer ausgeglichenen Liga, in der jedes Team gegen jeden Gegner punkten kann, bereits mehr als erreicht. Im kommenden Auswärtsspiel gegen den TSV Hüttenberg II sollten die Griedeler hochkonzentriert und mit letzten Einsatz spielen, um es nicht im letzten Spiel zu einem Showdown gegen Heuchelheim kommen zu lassen. Der TSV Griedel konnte nach vielen Spielen erstmals wieder komplett antreten. Kreisläufer Sebastian Dietz, spielte Dank ärztlicher Kunst eine starke Partie. Stark auch die beiden Keeper Pascal Smykalla und Lars Hilbert, die sicherlich zu den Stärksten der Liga zählen. Nach der 10:5 Führung kamen die Wettenberger besser in das Spiel und verkürzten zunächst auf 12:8. Beim Stand von 15:11 wurden die Seiten gewechselt. Wettenberg spielte munter mit und musste über die Zwischenstände von 18:13 und 23:18 sich erst in den letzten Spielminuten deutlich mit 30:21 geschlagen gegeben. Ein besonderes Lob von beiden Seiten erhielt der Unparteiische aus Linden, Patrick Weinandt, der ein faires Spiel souverän leitete.
TSV Griedel: Pascal Smykalla und Lars Hilbert im Tor, Alexander Schepp, Max Schepp, Jonas Hafer, Tristan Zaunberger, Steffen Strasheim Sebastian Dietz, Torben Dilges, Sandro Krüger und David Müller