Weibliche A II in Stockhausen mit 23:10 unterlegen

TSV Griedel überreicht einen Spendenscheck an die Lebenshilfe Gießen
17.02.2011
TSV Griedel empfängt zum Derby die HSG Mörlen
18.02.2011

Weibliche A II in Stockhausen mit 23:10 unterlegen

Personell geschwächt machte sich die weibliche Jugend A 2 unter der Leitung von Christopher Kopf zum Tabellendritten nach Stockhausen.
Krankheitsbedingt und ohne Torwart konnte man nur auf sechs Spielerinnen des eigentlichen Teams zurückgreifen.
Mit freundlicher Unterstützung der weiblichen B-Jugend, die nach ihrem eigenen Spiel vier Spielerinnen mitschickten machte man sich auf den Weg nach Weilburg wo das Spiel ausgetragen wurde. Schnell merkte man, dass auch Stockhausen nur auf sieben Spielerinnen zurückgreifen konnte und somit nicht in der Lage war zu wechseln.

In der ersten Hälfte konnten die Griedeler Mädels das noch gut ausnutzen und beide Mannschaften lieferten sich größtenteils eine offene Partie wobei der SV Stockhausen immer ein wenig die Nase vorn hatte. Somit trennte man sich zur Halbzeit mit 11:7 für Stockhausen.
Nach der Halbzeit merkte man ziemlich schnell, dass die Stockhausener Spielerinnen in der Halbzeitpause ausgeweckt wurden. Sie erspielten sich Tempogegenstöße und der Vorsprung wurde immer größer. Die Griedeler gaben zwar nicht auf und kämpften weiterhin aber letztendlich reichte es nur zu einem 23:10.

Im Tor: Laura Brück; Melissa Witzenberger, Anika Wetz, Julia Hofmann, Mahyar Sharifi, Sarah Müller, Alina Zöppig, Vanessa Wolf, Franziska Britzkow, Jessica Hofmann