Weibliche D-Jugend konnte mit sicherem Sieg gegen die HSG Mörlen die Tabellenspitze halten

TSV Griedel meldet den ersten Neuzugang
14.02.2011
Gem. E-Jugend erzielte gegen HSG Mörlen II einen hart erkämpften Sieg
15.02.2011

Weibliche D-Jugend konnte mit sicherem Sieg gegen die HSG Mörlen die Tabellenspitze halten

In einem weiteren Punktspiel gegen die HSG Mörlen II zeigte der TSV in der Spitzenreiterrolle Souveränität und brachte diesen Sieg mit viel Spaß nach Hause.

Auch das Torhüterproblem, Kati Knoop fällt weiterhin verletzungsbedingt aus, stellte sich dieses Mal erst gar nicht.  Man wechselte sich zwischen den Pfosten ab und versuchte schon vor dem Sechsmeterkreis alles klar zu machen und möglichst viele Torwürfe zu verhindern.

Sandra Buchholz begann sehr schnell und nach dem Ausgleich zum 1:1 legten die TSV – Mädels bis zur Mitte der 1. Spielhälfte auf 7:1 vor. In einer Auszeit  wechselten Shania Kappes und Adi Bartosch  das Trikot und die Position zwischen den Pfosten.  Mit nur  einem Gegentreffer erledigte Shania  diese recht ungewohnte Aufgabe sehr gut.  Nach Treffern von Adi Bartosch, Marlene Schwanninger und Sandra Buchholz ging es munter weiter. Laurenza Janisch und Sophia Reiter trug sich in den letzten Spielminuten der ersten Spielhälfte noch in die Torschützenliste ein und die jungen Wilden der E-Jugend bereiteten mit ihren schnellen Einläufen der HSG immer wieder Probleme in der Abwehr und schafften viel Platz für die Rückraumspielerinnen.  Alex Özogül zeigte auf der Kreisläuferposition wieder ein gutes Stellungsspiel und mit einer sicheren 10:3 Führung ging es zur Pause in die Kabinen.

 

 

Zum Erstaunen von Trainerin Moni Strasheim  sollte das Torhüterproblem der Vorwoche nun wirklich gelöst sein. Neben Shania wollte nun auch Celine Kloppe mal ihr Bestes zwischen den Pfosten versuchen. In der 2. Spielhälfte wurde nun komplett umgestellt und den jüngeren Mädels im Kader mehr Verantwortung übertagen.  Die „alten“ Hasen reihten sich auf der Außenposition ein und gaben immer wieder Tipps und gute  Ratschläge weiter.

 

Mit einem sicheren 18:7 Sieg verbuchte man nicht nur 2 Punkte auf dem TSV-Konto, sondern man hatte diese Spiel genutzt, um erlerntes im Training nun auch einmal im Spiel anzuwenden, was sehr gut gelungen ist.

Am kommenden Wochenende ist man Spielfrei und trifft dann in einem verlegten Spiel am 25.2.2011 um 17.45 Uhr auf die HSG Münzenberg/Gambach.

 

Es spielten:   Laurenza Janisch, Sandra Buchholz, Adrienne Bartosch, Marlene Schwanninger,  Sophia Reiter, Celine Kloppe, Shania Kappes und aus der E-Jugend: Alex Özogül, Hannah Simon und Sarah Möckel