Griedeler B-Jugend verliert das Spitzenspiel der Bezirksoberliga

Tarzan im Dschungel
07.02.2011
TSV Griedel empfängt zum Heimspiel die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III
11.02.2011

Griedeler B-Jugend verliert das Spitzenspiel der Bezirksoberliga

Vor einer fast gefüllten August-Storch-Halle fand am vergangen Freitag das Spitzenspiel der männlichen Bezirksoberliga zwischen dem TSV Griedel und der HSG Mörlen statt. In einem spannenden, jederzeit sportlich fairen, aber hart umkämpftem Spiel setzten sich die Gäste mit einem verdienten 25:23 (13:10) Sieg durch.

Trainer Klaus Müller musste in diesem wichtigen Spiel weiterhin auf Jonas Hafer verzichten. Die Griedeler Jungs hatten eine super erste Hälfte hingelegt. Bis zur 13:10 Pausenführung wurde kein Ball verloren gegeben, in der Abwehr sich gegenseitig geholfen und im Angriff ein schneller Ball gespielt. Diese Spielweise wurde noch bis zur 16:14 Führung beibehalten. Danach kam die HSG Mörlen, aufgrund mangelnden Defensivverhaltens, vorzeitigen Abschlüssen und durch überflüssige Einzelaktionen besser in das Spiel und konnten mit dem 18:17 erstmals nach der fünften Spielminute wieder in Führung gehen. Dieser Vorsprung konnte phasenweise bis auf drei Tore ausgebaut werden, sodass Mörlen durch den Sieg mit den Griedelern nach Minuspunkten in der Tabelle gleichziehen konnte. Dabei wäre ein Griedeler Erfolg möglich gewesen, wenn in der zweiten Hälfte das „Team“ weiterhin als Kollektiv aufgetreten wäre und die vor dem Spiel besprochenen Vorgaben konsequent umgesetzt hätte. Bei noch fünf ausstehenden Spieltagen müssen somit alle Spiele gewonnen werden und auf ein Ausrutscher der HSG Mörlen gehofft werden, um noch eine Meisterschaftschance zu haben. 

TSV Griedel: Pascal Smykalla und Lars Hilbert im Tor, Alex Schepp, David Müller, Torben Dilges, Tristan Zaunberger, Steffen Straheim, Max Schepp, Sandro Krüger und Sebastian Dietz