Gemischte E-Jugend mit großem Kampf in Hüttenberg

Weiterer Sieg für die männliche E-Jugend
07.02.2011
Ausfälle bei der weibliche D-Jugend waren einfach zu Groß
07.02.2011

Gemischte E-Jugend mit großem Kampf in Hüttenberg

Ein äußerst spannendes und hart umkämpftes Spiel wurde den Eltern der beiden E-Jugendmannnschaften am Samstag in Hüttenberg  geboten.  Die große Halle in Hüttenberg war für den TSV Griedel bereit.  Leider hatte man an diesem Tage einige Ausfälle zu verzeichnen. Neben  Jan, Celine, Alex, Gian-Luca und Hannah musste dann auch am Samstagmorgen noch Sarah wegen Fieber kurzfristig absagen. Aber mit  10 Jungs auf der Liste machte man sich „kampfbereit“ auf den Weg nach Hüttenberg.

In der Anfangsphase hütete Andre das Tor und die Partie verlief ausgeglichen. Die Tore, die der TV Hüttenberg vorlegte wurden jeweils von den TSV Jungs ausgeglichen. Nach einer Auszeit in der 10.Spielminute wechselte Trainer Lars Hilbert die Torleute und Henri hütete fortan das Tor. Wanja, Dimitri, Michi und Romeo konnten die Tore in der 1. Spielhälfte erzielen und mit einem 5:5 Halbzeitergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Wechsel hütete Paul das Tor und die Jungs zeigten weiterhin eine tolle Einstellung. Nach einem 7:7 ließ man die Hüttenberger auf 9:7 davon ziehen. Fangfehler und ungenaues Passspiel schlichen sich ein.  Doch das Team raffte sich auf und arbeitete sich wieder heran. Ein  weiteren Torwartwechsel, nun stand Romeo zwischen den Pfosten und man kam zum 11:11 und 12:12. Die letzten beiden Minuten waren dann leider nur für den TV Hüttenberg bestimmt. Mit 15:12 gab sich der TSV Griedel  in dieser Schlacht geschlagen.

Trotz dieser Niederlage  gaben die Jungs niemals auf und zeigten Kampf bis zum Umfallen.

Das Spiel hat viel Spaß gemacht und man“ tröstete“ sich anschließend mit Törtchen von Wanja in der Kabine.   

Für den TSV Griedel spielten: Wanja Köhler, Alexander Knoop, Dimitri Brunz, Andre Perner, Michael Grigorchuk, Paul Stangl,  Henri Vogel, Romeo Rejab, Jonas Müller, Sven Seiferheld.