TSV Griedel ist zu Gast bei der SU Nieder-Florstadt

Griedeler B-Jugend siegt gegen die HSG Pohlheim
31.01.2011
TSV Griedel siegt bei der SU Nieder-Florstadt mit 35:31 Toren
06.02.2011

TSV Griedel ist zu Gast bei der SU Nieder-Florstadt

Am 15. Spieltag der HH-Bezirksoberliga ist der TSV Griedel zu Gast bei der SU Nieder-Florstadt. Anpfiff ist am heutigen Freitag um 20.15 Uhr in der Sporthalle Florstadt. Für die SU Nieder-Florstadt mit ihrem Trainer Maik Schönwetter verlief die Saison 2010-2011 unterschiedlich.

Nach einem starken Saisonstart mit 8:2 Punkten, holte die SU Nieder-Florstadt in den letzten neun Spielen, auch wegen personellen Schwierigkeiten, nur 3:15 Punkte und belegt mit 11:17 Punkten den 9. Tabellenplatz. Griedel verfügt über einen Pluspunkt (12:14) mehr, bei einem Spiel weniger und möchte nach Möglichkeit den Vorsprung ausbauen, um den 7. Tabellenplatz zu festigen. Im Jahr 2011 verlor Florstadt in Rechtenbach knapp mit 23:26 und zu Hause gab es eines der torreichsten Spiele der letzten Jahre, mit 40:41 zog Florstadt am letzten Wochenende gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III den Kürzeren. Die Stärke von Florstadt liegt im Angriff, Rene Stübing und Tim Kipper gehören zu den Top-Torjägern der Bezirksoberliga. Besonders im Hinspiel, das Florstadt mit 34:30 gewinnen konnte, hatte Griedel große Probleme mit Tim Kipper. Weitere Leistungsträger im Florstädter Team sind die Ruhrmann Brüder und Spielmacher Markus Alexander. Trainer Michael Zehner muss weiterhin auf Dirk Boller, Sebastian Tazelaar und Dorian Blume verzichten, dafür kommt wieder Marc Schmitt zum Einsatz, ob noch ein Spieler aus der 2. Mannschaft zum Kader stößt, hat sich erst am Donnerstagabend nach dem Training entschieden. Im letzten Spiel der Saison 2009-2010 siegte der TSV Griedel bei der SU Nieder-Florstadt mit 37:36 (13:18) Toren. An diesen Erfolg will die Griedeler Mannschaft anknüpfen. Der Griedeler Sieg am letzten Freitag gegen einen der Favoriten auf die Meisterschaft in der Bezirksoberliga, die SG Rechtenbach, hat der Mannschaft Selbstvertrauen in die eigene Stärke gegeben. Auf die Abwehr um Timm Weiß wird gegen den starken Florstädter Angriff viel Arbeit zukommen. Das Team muss die Grundlagen in der Abwehr legen, wichtig wird sein, die starke linke Angriffsseite von Florstadt in den Griff zu bekommen und das Zusammenspiel zwischen Spielmacher und Kreisläufer zu unterbinden. Trainer Michael Zehner konnte unter der Woche mit seinem Kader gut trainieren und seine Mannschaft auf die Aufgabe in Florstadt einstellen. Die Griedeler Spielmacher Daniel Müller und Sören Asboe müssen im Positionsangriff Ruhe bewahren und die Konzeptionen durchspielen, dann werden sich gegen die Florstädter Abwehr Möglichkeiten ergeben. Engagement, Wille und Kampfbereitschaft werden die Tugenden sein, um in Florstadt zu bestehen. 

SU Nieder Florstadt: Thorsten Hoppen und Sebastian Kress im Tor, Uwe Ruhrmann, Christian Frank, René Stübing, Daniel Kuntze, Manuel Wolf, Christian Backes, Yannic Wenisch, Jannik Braun, Markus Alexander, Eduard Kaucher, Christian Sacks, Florian Odermatt, Christian Görg, Jochen Ruhrmann und Tim Kipper

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Marc Schmitt, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß, Sören Asboe, Moritz Bambey, Jan Leister, Artan Nuradini, Michel stolte und Frederic Noll