Weibliche B-Jugend unterliegt der HSG Nordeck

Weibliche C-Jugend nach kämpferischer Leistung doch unterlegen
30.01.2011
Coach Carsten ist mit seinen Damen sehr zufrieden
30.01.2011

Weibliche B-Jugend unterliegt der HSG Nordeck

Am Samstag musste sich die weibliche B-Jugend in eigener Halle der HSG Nordeck mit 16:18 geschlagen geben.


Die Griedeler Mädchen gingen zunächst durch ein tolles Tor von Tamina von rechts außen in Führung, die Terry durch ein sicher verwandelten Siebenmeter ausbaute. Im weiteren Spielverlauf war die Abwehr nicht mehr ganz so konzentriert, so dass die Gegnerinnen zunächst zum 2:2 ausgleichen und dann durch zwei gut geworfene Siebenmeter sogar mit 2:4 in Führung gehen konnte. Nun kam aber etwas mehr Fahrt ins Spiel und Anke und Laura G. konnten durch zwei schöne Tempogegenstöße zum 4:4 ausgleichen.

Auch wenn in dieser Phase zwei Siebenmeter nicht verwandelt werden konnten und ein Tempogegenstoß am Pfosten landete, wurde das Spiel durch Tore von Laura G. und Anke bis zum 6:6 ausgeglichen gehalten. Durch ein wunderschönes Tor von Terry von Halblinks und einen ebenso sicher verwandelten Siebenmeter gingen die Griedeler Mädchen mit 8:6 in Führung. Auch wenn die Gegnerinnen wieder auf 8:7 verkürzten, baute Laura B. durch einen Superwurf die Zweitoreführung wieder aus. Leider konnte dieser kleine Vorsprung nicht bis zur Halbzeit gehalten werden, da in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit noch der Anschluptreffer zum 9:8 fiel. Das war zwar schade, doch konnte man mit der Kampfbereitschaft und der Mannschaftsleistung bisher sehr zufrieden sein.


Aber leider gestaltete sich die zweite Spielhälfte etwas anders. Die Abwehrarbeit war nicht mehr so souverän und im Angriff blieben zu viele Chancen ungenutzt. So konnte zwar Laura G. noch ein Tor erzielen, aber die Gegnerinnen konnten ihren Vorsprung auf 10:14 ausbauen. Auch wenn Terry durch einen Siebenmeter und Tamina von rechts außen zwei sehenswerte Tore erzielten, kam man in dieser Spielphase nicht mehr zum Ausgleich. Zu viele Chancen blieben weiterhin ungenutzt oder ein dritter Siebenmeter wurde verworfen. Terry und Anke konnten dann nur noch Ergebniskosmetik betreiben, denn das Spiel ging mit 18:16 an die HSG Nordeck. Schade Mädels, dass ihr eure Torchancen nicht ausreichend genutzt habt, denn in der ersten Halbzeit habt ihr ja schönen Handball gezeigt. Im nächsten Spiel gilt es nun auch in der zweiten Spielhälfte wach und konzentriert zu spielen. Dann ist bestimmt auch mal wieder ein Sieg drin!!!

Für den TSV Griedel spielten: Laura Glück (4), Tamina Weißenfels (2), Kristin Hofmann, Laura Brück (1), Theresa Wicke (5), Inga Bingel (im Tor), Katrine Gericke, Ellen Özogul, Anke Buchholz (3) und Sophie Scherzinger und Amelie Polleichtner halfen von der weiblichen C-Jugend aus.