Klarer Sieg für die männliche D-Jugend

Deutlicher Sieg für die männliche E-Jugend
30.01.2011
Weibliche C-Jugend nach kämpferischer Leistung doch unterlegen
30.01.2011

Klarer Sieg für die männliche D-Jugend

Auch die JSG Rechtenbach/Vollnkirchen kann den Siegeszug der männlichen D-Jugend nicht stoppen und musste sich mit 23:3 geschlagen geben. Damit steht der TSV Griedel weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga A – Süd.

Auf das erste Tor mussten die zahlreichen Fans nicht lange warten. Nach nur 46 Sekunden trafen die Griedeler das erste Mal zum 1:0. Das Tor zum 2:0 erzielten die Griedeler in der dritten Spielminute, doch noch in der gleichen Minute nur 25 Sekunden später verkürzte die JSG im direkten Gegenzug auf 2:1. Aber auch der TSV konnte schnell antworten und erzielte ebenfalls im direkten Gegenzug das 3:1 und stellte den alten Abstand wieder her. Das zweite und für längere Zeit letzte Tor für die Spieler aus Rechtenbach und Vollnkirchen fiel in der sechsten Minute zum 3:2. Ab jetzt spielte erstmal nur der TSV Griedel! Mit einem Lauf von 11 Toren in Folge baute man die Führung zur Halbzeit bis auf 12 Tore aus und hatte das Spiel damit beim Spielstand von 14:2 bereits entschieden.

Halbzeit zwei begann wie die Erste geendet hatte. Es spielte der TSV Griedel und die JSG hatte dem nichts entgegen zu setzen. Nach weiteren sieben Treffern ohne Gegentreffer wurde die Führung bis auf 21:2 nach 35 Spielminuten ausgebaut. Damit war es den Griedlern gelungen 18 Tore in Folge zu erzielen ohne einen Gegentreffer zu kassieren. Der einzige Treffer für die JSG Rechtennach/Vollnkirchen in der zweiten Halbzeit fiel im direkten Gegenzug 20 Sekunden später zum Zischenstand von 21:3. Mit weiteren zwei Treffern für den TSV Griedel in den Spielminuten 37 und 40 baute man die Führung zum 23:3 Endstand aus.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Patrick Schmeling; Oskar Krzeczek, Bruno Sakschewski, Jan Schepp, Thomas Schmidt, Tiberius Steinbach, Patrick Peppler, Cedric Walkembach, Robin Westphal und Niklas Zehner.