Erneuter Sieg für die männliche E-Jugend gegen die MJSG Linden

Gemischte E-Jugend kämpfte stark – trotz Grippewelle
27.01.2011
Kantersieg für die männliche D-Jugend gegen den SV Rosbach
29.01.2011

Erneuter Sieg für die männliche E-Jugend gegen die MJSG Linden

Auch im Rückspiel konnte sich die männliche E-Jugend am vergangenen Wochenende gegen die MJSG Linden behaupten und das Spiel mit 33:23 für sich entscheiden. Wie schon im Hinspiel entwickelte sich ein hart umkämpftes Spiel, allerdings konnten diesmal alle Akteure das Spielfeld auch gesund wieder verlassen.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber und konnten bereits nach sechs Sekunden das erste Tor des Spiels erzielen. Doch auch die MJSG hielt mit und konnte die Führung der Griedeler bis zum 2:2 nach 2 Spielminuten immer wieder ausgleichen. Erst jetzt gelang es den Griedelern sich noch in der selben Minute mit zwei weiteren Toren auf 4:2 etwas abzusetzen. Doch die Führung dauerte nicht lange, denn nur eine Minute später hatten die Lindener den Ausgleich beim 4:4 wieder hergestellt. Mit weiteren drei Toren in Folge bis zur neunten Minute konnten sich die Jungs des TSV erstmals eine drei Tore Führung erarbeiten zum 7:4. Durch das 7:5 nach genau neun Minuten konnten die Lindener kurzzeitig verkürzen. Doch jetzt gelang dem TSV bis zur zwölften Spielminute ein fünf Torelauf und man konnte sich auf 12:5 absetzen. Die MJSG Linden nahm ihre Auszeit, um den Spielfluß der Griedeler zu unterbrechen. Und diese sollte auch ihre Wirkung haben. Kurz nach Wiederanpfiff verkürzten die Gäste auf 12:6, ehe der TSV beim 13:6 den alten Abstand wieder herstellen konnte. Mit drei Toren in Folge bis zur 15. Spielminute verkürzten die Lindener auf 13:9. Zwar erzielte der TSV direkt nach dem Anwurf das 14:9, musste aber mit weiteren drei Gegentreffern den Anschluss zum 14:12 hinnehmen. Doch die Jungs stecken nicht auf und konnten mit ebenfalls drei Treffern bis zur 19. Spielminute den fünf Tore Abstand beim 17:12 wieder herstellen. Bis zur Pause trafen beide Mannschaften noch jeweils einmal zum Pausenstand von 18:13.

Den deutlich besseren Start in die zweite Halbzeit hatten die Jungs der MJSG Linden. Denn in nur 1:30 Minuten hatten sie den Anschluss mit vier Toren zum 18:17 hergestellt. Der TSV war überrascht und hatte Mühe selbst Tore zu erzielen. Erst in den 24. Minute gelang der erste Treffer in der zweiten Halbzeit zum 19:17. In der 25. Minute vielen zwar drei Tore, doch keiner Mannschaft gelang es sich etwas abzusetzten und die Führung blieb gleich beim Spielstand von 20:19. Mit einem Doppelschlag konnte sich der TSV auf drei Tore zum 22:19 etwas absetzen. Doch die MJSG antwortete ebenso und stellt den alten Abstand beim 22:21 in der 29. Spielminute wieder her. Der TSV Griedel setzte weiter nach und konnte sich beim 25:21 wieder etwas absetzen. Mit zwei Treffer in der 34. Minute fanden die Lindener den Anschluss zum 25:23. Doch jetzt kam eine starke Phase der Griedeler und mit 4 Treffern zum 29:23 konnte man eine Vorentscheidung fünf Minuten vor dem Ende der Partie erreichen. Auch die Auszeit der MJSG sollte daran nichts mehr ändern, denn bis zum Ende des Spiels konnte der TSV mit weiteren vier Treffern und keinem Gegentor den Endstand zum 33:23 erzielen.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Niklas Wössner, Benjamin Heerz, Nicolas Jäschke, Patrick Peppler, Florian Reichelt, Tom Schepp, Marcel Schumann, Martin Schmidt, Robin Westphal und Niklas Zehner.