TSV Griedel empfängt am Freitagabend die SG Rechtenbach

TSV Griedel II schlägt den Spitzenreiter deutlich mit 40:31 Toren
25.01.2011
Gemischte E-Jugend kämpfte stark – trotz Grippewelle
27.01.2011

TSV Griedel empfängt am Freitagabend die SG Rechtenbach

Am 14. Spieltag der HH-Bezirksoberliga ist die SG Rechtenbach zu Gast in der Butzbacher Sporthalle. Anpfiff ist am heutigen Freitagabend um 20.15 Uhr in Butzbach. Aller guten Dinge sind Drei könnte man sagen. Beide Mannschaften treffen in der Saison 2010-2011 schon zum dritten Mal aufeinander. Beide Vergleiche konnte Rechtenbach deutlich für sich entscheiden.

Zum Saisonstart verlor Griedel in Rechtenbach mit 38:28 und im Dezember im Achtelfinale um den SWG-Cup ebenfalls in Rechtenbach mit 32:21. Die SG Rechtenbach, die im letzten Jahr den 3. Platz in der Bezirksoberliga belegte, ist neben der MSG Linden der große Meisterschaftsfavorit in dieser Saison. Momentan hat die SG nur zwei Minuspunkte mehr als der Tabellenführer aus Linden. Zu den Leistungsträgern Michael Razen und Björn Spieß hat sich die SG Rechtenbach zur Saison 2010-2011 noch einmal deutlich mit David Reimann, Andreas Fay und Peter Kludt, verstärkt. Ein Wiedersehen für die Griedeler Zuschauer gibt es mit David Reimann, der drei Jahre in Griedel spielte und mit Andreas Fay, der zwei Jahre das Griedeler Trikot trug. Die SG Rechtenbach startete mit zwei Siegen in das neue Jahr, Griedel verlor deutlich in Langgöns. Von der Papierform her, geht die SG Rechtenbach als klarer Favorit ins Spiel. Auf Griedeler Seite ist Trainer Michael Zehner angesichts der Verletztenmisere in dieser Saison wieder zum improvisieren gezwungen. Dirk Boller, Michel Stolte, Sebastian Tazelaar und Dorian Blume stehen auf der Ausfallliste. Artan Nuradini kann wegen seiner Rückenverletzung nur eingeschränkt trainieren. Wer aus der 2. Mannschaft noch zum Kader stößt, wird Trainer Michael Zehner kurzfristig entscheiden, aber auch da hat sich Björn Scheurich, der in Langgöns sein Comeback in der 1. Mannschaft gegeben hat, eine Handverletzung zugezogen.  Zum Glück meldete sich Uwe Bonn Anfang der Woche wieder im Training zurück und wird heute Abend spielen können. Trainer Michael Zehner hat mit der Mannschaft die Fehler aus dem Spiel in Langgöns aufgearbeitet. Im Spiel in Langgöns reichte die Konzentration der Griedeler Mannschaft nur 25 Minuten, da muss sich heute Abend das Team deutlich steigern. Jeder Spieler muss seine Stärken wieder einbringen, damit die Mannschaft Erfolg haben kann. Mit schneller und konzentrierter Spielweise, sowie der richtigen Einstellung, hat man gegen jeden Gegner in der Bezirksoberliga eine Chance. Im Angriff wird es darauf ankommen, dass man sich durch spielerische Disziplin sichere Chancen herausspielt und diese gegen die starken Torhüter der SG Rechtenbach mit höchster Sicherheit verwandelt, damit die SG Rechtenbach nicht über ihre schnellen Spieler zu Tempogegenstößen kommt. Die Griedeler Mannschaft wird trotz der Verletzungsprobleme alles daran setzen die Außenseiterchance gegen den Meisterschaftsfavoriten zu nutzen und hofft natürlich auch wieder auf die lautstarke Unterstützung der Fans. Am Wochenende finden 11 weitere Heimspiele des TSV Griedel in der Butzbacher Sporthalle statt: Samstag, 12.00 Uhr, gemischte E-Jugend : TG Friedberg; 14.15 Uhr, weibliche C-Jugend (Bezirksoberliga) : HSG Münzenberg/Gambach; 15.45 Uhr, weibliche A-Jugend I (BOL) : HSG Dutenhofen/Münchholzhausen; 17.30, weibliche B-Jugend (BOL) : HSG Nordeck-Winnen/Allendorf/Londorf; 19.00 Uhr, männliche A-Jugend (BOL) : TV Hüttenberg II; Sonntag, 9.00 Uhr, männliche E-Jugend : HSG Kleenheim; 10.15 Uhr, männliche D-Jugend : JSG Rechtenbach/Vollnkirchen; 11.30 Uhr, männliche C-Jugend (BOL) : TV Weilburg I; 14.30 Uhr, männliche B-Jugend (BOL) : HSG Pohlheim; 16.00 Uhr, weibliche A-Jugend II : TV Hüttenberg II; 17.45 Uhr, Frauen II : TG Friedberg. Auch im neuen Jahr lädt die Zurich Bezirksdirektion von Kaiser&Rausch aus Friedberg alle weiblichen Besucher zu einem Glas Sekt ein.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß, Sören Asboe, Moritz Bambey, Jan Leister, Artan Nuradini und Frederic Noll 

SG Rechtenbach: David Reimann und Thomas Huisgen im Tor, Tobias Beppler, Björn Spieß, Michael Razen, Arne Schäfer, Jan Bruchmüller, Jan Hömke, Peter Kludt, Tobias Schmidt, Fabian Allendörfer, Lars Dinter, Lukas Cislaghi, Steffen Gerisch, Bastian Schmidt und  Andreas Fay