Gemischte E-Jugend kämpfte stark – trotz Grippewelle

TSV Griedel empfängt am Freitagabend die SG Rechtenbach
27.01.2011
Erneuter Sieg für die männliche E-Jugend gegen die MJSG Linden
29.01.2011

Gemischte E-Jugend kämpfte stark – trotz Grippewelle

Am vergangenen Samstag musste sich die gemischte E-Jugend des TSV Griedel der Spielgemeinschaft aus Gettenau/Florstadt geschlagen geben. Hatte man im Hinspiel noch eine herbe Niederlage einstecken müssen, konnte diese Partie lange Zeit spannend gestaltet werden und entschied sich erst Mitte des zweiten Spielabschnitts. So endete das Match mit 13:19 zugunsten der Gästemannschaft.

Das Team musste verletzungs- und krankheitsbedingt auf viele wichtige Spieler verzichten und fand trotzdem einen sehr guten Start. Beim Stand von 4:3 führte das erste Mal die Heimmannschaft und hielt diese Führung bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit, als sich zu viele Fehler ins Spiel mit einmischten und der Vorsprung verlorenging. Letztendlich gingen die Teams mit einem 8:10 in die Kabinen.

Wieder auf dem Parkett schien es eine Aufholjagd zu geben, die doch wieder schnell gestoppt wurde. Nach einem Drei-Tore-Rückstand gab es kein Aufbäumen mehr und so glitt das Spiel schließlich mehr und mehr aus der Hand. Dennoch ist die Leistung der Anfangsminuten äußerst lobenswert und macht Hoffnung auf mehr, wenn man wieder mit einem breiten Kader am Samstag das Heimspiel gegen die TG Friedberg bestreitet.

 

Für den TSV Griedel spielten: Sven Seiferheld, Dimitri Brunz, Jan Heller, Jonas Müller,  Paul Stangl,  Gian-Luca Manigrasoo,  Wanja Köhler , Romeo Rejab, Alexandra Özogül und Sarah Möckel.