TSV Griedel II feiert einen Kantersieg in Rechtenbach

TSV Griedel III spielt Remis gegen den HSV Butzbach/Degerfeld
16.12.2010
TSV Griedel bestreitete ein Freundschaftsspiel bei der TSG Bürgel
16.12.2010

TSV Griedel II feiert einen Kantersieg in Rechtenbach

Die zweite Mannschaft des TSV Griedel siegte bei der SG Rechtenbach III deutlich mit 38:19 (18:7) Toren. Stark ersatzgeschwächt fuhr die 2. Mannschaft nach Rechtenbach. Auf der Ausfallliste standen die Torhüter Tobias Brück und Jörg Ladner, die Feldspieler Torsten Thönges, Oliver Dreut und Oliver Göckel. Aus der 3. Mannschaft kam Torwart Maurice Krüger, der zusammen mit Dejan Hoff eine gute Leistung zeigte, zum Einsatz.

Von Anfang an spielte Griedel konzentriert auf und konnte sich absetzen. Mit viel Tempo agierte der TSV Griedel gegen die SG Rechtenbach und nach 15 Minuten führte der TSV Griedel mit 8:3 Toren. Besonders der zehnfache Toschütze Björn Scheurich bereitete der Abwehr von Rechtenbach Probleme. Über den Zwischenstand von 14:7 kam die Griedeler Mannschaft zu einem beruhigenden 18:7 Halbzeitstand. Die Trainer Markus Ohly und Holger Weisel gaben dem kompletten Kader ausreichend Spielanteile. Spätestens nach 35 Minuten beim Zwischenstand von 22:10 war das Spiel natürlich entschieden. Rechtenbach hatte dem schnellen Spiel des TSV wenig entgegenzusetzen. Mit zunehmender Spielzeit und dem deutlichen Vorsprung lies auf Griedeler Seite die Konzentration nach, so manche Torchance wurde ausgelassen. Der Treffer zum 30:13 ging auf das Konto von Benjamin Stork. Am Ende konnte sich die Griedeler Mannschaft über den 3. Sieg in Folge freuen. Das Team belegt mit 14:8 Punkten und dem besten Torverhältnis der Liga den 5. Tabellenplatz. Am Samstag, den 15.01.2011 um 20.00 Uhr, trifft die Mannschaft im Derby in der Butzbacher Sporthalle auf die HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach.

TSV Griedel: Maurice Krüger (1.-30. Min.) und Dejan Hoff (31.-60. Min.) im Tor, Holger Weisel (2/1), Marcus Heller (5/1), Felix Burgard (3), Alexander Weigel (2), Benjamin Stork (4), Björn Scheurich (10), Marvin Grieb (5), Julian Müller (1/1), Moritz Fabry (1), Michel Stolte (3) und Simon Lingenberg (2)