TSV Griedel empfängt den Aufsteiger aus Wettenberg

TSV Griedel verkauft wieder Weihnachtsbäume
09.12.2010
Weibliche A1-Jugend startet erfolgreich in die Rückrunde..…29:15 Sieg gegen Leihgestern
11.12.2010

TSV Griedel empfängt den Aufsteiger aus Wettenberg

Der TSV Griedel empfängt in der HH-Bezirksoberliga die HSG Wettenberg II. Anpfiff ist am heutigen Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle in Butzbach. Zu diesem Spiel macht der TSV Griedel seinen Fans, Zuschauern und allen Handballinteressierten ein Weihnachtsgeschenk. Für Alle gibt es freien Eintritt zum letzten Heimspiel 2010 des TSV Griedel.

Am letzten Wochenende verlor der TSV Griedel beim Tabellenletzten in Kleenheim, mit dieser Niederlage hat sich die Mannschaft für das letzte Heimspiel im Jahr 2010 unter Druck gesetzt. Nur mit einem Sieg kann der TSV Griedel den Anschluss an das Mittelfeld halten. Mit der HSG Wettenberg II kommt der Aufsteiger in die Butzbacher Sporthalle, der in den letzten Jahren immer zur Spitze in der Bezirksliga A gehörte, aber den Aufstieg regelmäßig verpasste. In der letzten Saison gelang endlich der „große Wurf“, die Mannschaft wurde mit 50:2 Punkten überlegen Meister. In der neuen Spielklasse startete die HSG Wettenberg II mit 0:8 Punkten, allerdings musste die HSG die Niederlagen gegen die mittlerweile vier Erstplatzierten hinnehmen. In den letzten sechs Spielen holte die HSG 8:4 Punkte und liegt punktgleich einen Platz vor dem TSV Griedel. Die HSG Wettenberg II verfügt über eine sehr gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Torwart Büttner und die Spieler Stroh und Briel verfügen über Erfahrung in der Oberliga. Die jungen Spieler haben durch die sehr gute Nachwuchsarbeit der HSG Wettenberg in den letzten Jahren in der Regionalliga bzw. Oberliga gespielt. Zudem profitierte die HSG Wettenberg vom Rückzug der KSG Bieber aus der Bezirksoberliga, vier Spieler wechselten kurz vor Saisonbeginn zur HSG, darunter mit Christoph Will einer der stärksten Torhüter der Bezirksoberliga. Auf Griedeler Seite hat Trainer Michael Zehner mit der Rückkehr von Michel Stolte in den Kader wieder mehr Möglichkeiten im Rückraum. Dirk Boller, der sein letztes Spiel in Mörlen, Anfang Oktober, bestritt, steht weiterhin durch seine Schulterverletzung nicht zur Verfügung. Sebastian Tazelaar kann aus beruflichen Gründen nicht spielen. Die Mannschaft von Trainer Michael Zehner muss wieder mehr Geschlossenheit zeigen. Die Niederlage in Kleenheim kann man auf individuelle Disziplinlosigkeiten und Probleme im Angriff in den entscheidenden Spielphasen zurückführen. Die Probleme wurden von Trainer Michael Zehner angesprochen und intensiv bearbeitet. Im Spiel gegen die HSG Wettenberg II muss das Team wieder im Mittelpunkt stehen. Jeder Spieler muss seine Stärken einbringen, damit die Mannschaft Erfolg haben kann. Die HSG Wettenberg II hat es am letzten Wochenende mit dem deutlichen Sieg (34:25) gegen die SU Nieder-Florstadt vorgemacht. Mit schneller und konzentrierter Spielweise hat man gegen jeden Gegner in der Bezirksoberliga eine Chance. Die Griedeler Mannschaft will die Niederlage in Kleenheim vergessen machen und mit einem Sieg neues Selbstvertrauen tanken für das Pokalspiel am 18.12.2010 in Rechtenbach. Am heutigen Samstag verkauft der Handballförderverein des TSV Griedel mit Unterstützung der 1. Mannschaft die frisch geschlagenen Nordmanntannen aus dem Sauerland bei Jürgen Dietz in der Wallgasse in Griedel. Vor dem letzten Heimspiel des TSV Griedel lädt die Zurich Bezirksdirektion von Kaiser&Rausch aus Friedberg alle weiblichen Besucher zu einem Glas Sekt ein.  

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß, Sören Asboe, Moritz Bambey, Jan Leister, Artan Nuradini, Frederic Noll, Michel Stolte und Dorian Blume 

HSG Wettenberg II: Christoph Will und Büttner im Tor, Stroh, Bessler, Paul, Zirkel, Reindl, Fähler, Schmitt, Holst, Olbert, Kreutz, Briel, Pohl und Wattenbach 

Heimspiele des TSV Griedel am Wochenende:

Samstag, den 11.12.201011.45 Uhr, Gemischte E-Jugend : JSG Rechtenbach/Vollnkirchen; 13.00 Uhr, männliche C-Jugend (Bezirksoberliga) : TSV Södel; 14.30 Uhr, weibliche B-Jugend (BOL) : TSG Leihgestern; 16.00 Uhr, männliche A-Jugend (BOL) : JSG Rechtenbach/Vollnkirchen; 17.45 Uhr, weibliche A-Jugend (BOL) : TSG Leihgestern; 19.30 Uhr, Männer I (BOL) : HSG Wettenberg II

Sonntag, den 12.12.201010.15 Uhr, männliche E-Jugend : HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach; 11.30 Uhr, weibliche C-Jugend (BOL) : HSG Dilltal; 13.00 Uhr, männliche B-Jugend (BOL) : HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach