TSV Damen I siegen unerwartet hoch gegen Kirchhain

Damen II haben aus zwei guten Spielen leider nur 1 Punkt mitgenommen
06.12.2010
Weihnachtsgeschenk des TSV Griedel
08.12.2010

TSV Damen I siegen unerwartet hoch gegen Kirchhain

Die Damen des TSV Griedel spielten sich in der zweiten Halbzeit gegen Kirchhain in einen wahren Siegesrausch und gewannen deutlich mit 33:19 Toren. Die Gäste aus Kirchhain haben leider in dieser Saison scheinbar das Verletzungspech gepachtet. Kirchhain reiste stark dezimiert an und während des Spiels verletzte sich auch noch Annika Stöber am Ellenbogen – von hier aus gute Besserung ! 


Die Damen des TSV Griedel begannen sehr konzentriert und führten nach vier Minuten mit 3:0 Toren, erst jetzt kam Kirchhain besser ins Spiel und erzielte das erste Tor. Über die Stationen 4:2 und 6:3 kam der Gegner beim Stand von 7:6 bedrohlich nah, doch dann lief es immer besser für den TSV Griedel. Tor um Tor baute man die Führung bis zum Halbzeitstand von 15:10 aus. Das Ergebnis hätte noch wesentlich höher ausfallen können, vereitelte doch die Kirchhainer Torfrau die eine oder andere Chance.

In der zweiten Halbzeit wurden die Torchancen besser genutzt und in der Abwehr besser gearbeitet. Immer wieder kam Griedel über die erste und zweite Welle zu schnellen Torerfolgen. Die jetzt immer mehr nachlassenden Gäste konnten nichts mehr dagegen setzen und somit verdienten sich die Griedeler Damen den Sieg mit 33:19 Toren. 

Für Griedel spielten:
Im Tor: Jasmin Scheffer, Nina Hölzemann,
Elena Schneider (3), Julia Hachenburger (8/6), Anna-Lena Haub (1), Jessica Ohrisch (3), Gianna Görlach, Lisa Hachenburger (2), Katarina Dietz, Annabell Hofmann (1),Madeléne Dietz (11), Stefanie Dobitz (4)