Weiterer Heimsieg für die männliche E-Jugend

Artan Nuradini führt den TSV Griedel zum Sieg gegen Kirchhain
28.11.2010
Männliche D-Jugend gegen den TSV Södel erfolgreich
28.11.2010

Weiterer Heimsieg für die männliche E-Jugend

Am 8. Spieltag hatte die männliche E-Jugend zur frühen Morgenstunde die HSG Pohlheim zu Gast. Doch die Jungs waren ausgeschlafen und konnten das Spiel sicher mit 28:9 gewinnen und bleiben damit weiter auf dem zweiten Tabellenplatz.

Einen Traumstart erwischten die Griedeler und konnten bereits nach sieben Sekunden mit 1:0 in Führung gehen. Und in diesem Tempo ging es weiter, denn ebenfalls noch in der ersten Spielminute gelang der zweite Treffer. Auf den dritten Treffer mussten die wieder zahlreichen Fans dann bis zur vierten Spielminute warten. Dann vielen allerdings wieder gleich zwei Treffer zum 4:0. Auch die nächsten beiden Treffer sollten dann wieder in einer Spielminute fallen. Diesmal war es die sechste und beiden Mannschaften gelang jeweils Einer zum 5:1 Zwischenstand. Nach dem 6:1 nahm die HSG Pohlheim ihre Auszeit. Und diese sollte Wirkung zeigen, denn der erste Treffer nach der Auszeit gelang den Pohlheimern und sie konnten auf 6:2 verkürzen. Doch dann kam eine starke Phase der Griedler. Bis zur 13. Spielminute konnten weitere drei Treffer zum 9:2 erzielt werden. Auch der Siebenmeter eine Minute später konnte zum 10:2 verwandelt werden. Direkt nach dem Anwurf konnte die HSG mit ihrem dritten Treffer zum letzten Mal in der ersten Halbzeit noch einmal zum 10:3 in der 14. Minute verkürzen. Ab dann spielte nur noch der TSV und baute seine Führung Tor um Tor aus. Der letzte Treffer der Halbzeit viel dann mit der Pausensirene zum 17:3 Pausenstand.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte die HSG aus Pohlheim. Bereits nach 13 Sekunden konnten sie auf 17:4 verkürzen. Doch auch die Griedeler legten nach und erzielten noch in der gleichen Minute weitere zwei Tore zum 19:4. Und Griedel setzte weiter nach und konnte mit einem sechs Torelauf bis zur 28. Spielminute die Führung auf 25:4 ausbauen. Dies stellte auch die größte Führung in diesem Spiel dar. Erst jetzt gelangen den Pohlheimern weitere zwei Treffer und sie konnten auf 25:6 verkürzen, ehe Griedel mit einem Treffer zum 26:6 nachsetzte. Die HSG nahm jetzt ihre Auszeit und konnte im Anschluß mit den Treffern sieben und acht noch einmal zum 26:8 nach 35 Spielminuten verkürzen. Doch die TSVler stellten mit ebenfalls zwei Treffern den alten Abstand wieder her. Der letzte Treffer des Spiels war der HSG Pohlheim zum 28:9 Endstand vorbehalten.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Niklas Wössner (1. Halbzeit) und Hendrik Krüger (2. Halbzeit); Benjamin Heerz, Nicolas Jäschke, Patrick Peppler, Florian Reichelt, Tom Schepp, Martin Schmidt, Robin Westphal und Niklas Zehner.