TSV Griedel empfängt zum Wetterau-Derby in Butzbach die TG Friedberg

TSV Griedel empfängt zum Wetterau-Derby in Butzbach die TG Friedberg
19.11.2010
Männliche E-Jugend erfolgreich gegen die HSG Münzenberg/Gambach
19.11.2010

TSV Griedel empfängt zum Wetterau-Derby in Butzbach die TG Friedberg

Am 9. Spieltag der HH-Bezirksoberliga kommt es in der Butzbacher Sporthalle zum Wetterau-Derby zwischen dem TSV Griedel und der TG Friedberg. Anpfiff ist am heutigen Abend um 19.30 Uhr. Die Griedeler Mannschaft hat nach der enttäuschenden Leistung am letzten Wochenende, eine Woche später schon wieder die Gelegenheit gegen die TG Friedberg den Fans und Zuschauern wieder besseren Handball zu zeigen.

Mit der TG Friedberg kommt eine Mannschaft, die einen starken Saisonstart hingelegt hat. Mit 10:4 Punkten belegt die Mannschaft, zwei Punkte hinter Spitzenreiter Linden, den 4. Platz in der Bezirksoberliga. In den letzten beiden Spielen siegte die Mannschaft von Trainer Eifert gegen den Mitfavoriten aus Rechtenbach und in Florstadt. Schon in der Rückrunde (16:10 Punkte) der vergangenen Saison, zeigte die TG Friedberg großes Potenzial und siegte zum Abschluss in Rechtenbach, gegen Münzenberg, in Oppershofen und gegen Florstadt. Die Griedeler Abwehr muss deutlich stärker agieren, als zuletzt. Das Friedberger Team verfügt über eine gute Mischung aus jungen ehrgeizigen Spielern und den erfahrenen Spielern wie Dietzel, Glaub und Spielmacher Rosenschon. Im Tor verfügt die TG Friedberg über das wohl stärkste Torwartgespann in der Bezirksoberliga. Neuzugang Ralf Hägele, der jahrelang in der Regionalliga spielte, ist zusammen mit Boris Langer ein starker Rückhalt. Weitere Neuzugänge sind Kai Voss-Fels von der SG Wehrheim/Obernhain und von unserem Nachbarverein der HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach schloss sich Artur Belz der TG Friedberg an.

Nach den Auswärtssiegen musste die Griedeler Mannschaft in Linden und zu Hause gegen Münzenberg/Gambach zwei Niederlagen hinnehmen. Trainer Michael Zehner hat unter der Woche, zusammen mit der Mannschaft, die Fehler aufgearbeitet. Die Mannschaft hat in den letzten beiden Spielen wieder zu viele technische und individuelle Fehler gemacht und in manchen Spielphasen zu kopflos agiert. Griedel muss auf den Langzeitverletzten Dirk Boller und berufsbedingt auf Sebastian Tazelaar verzichten. Aus diesem Grund greift Trainer Michael Zehner auf den kampfstarken Holger Weisel aus der 2 Mannschaft zurück. Einen Dank an Holger Weisel, der immer zur Verfügung steht, wenn die Mannschaft ihn braucht. Die Griedeler Mannschaft muss wieder zu den Qualitäten zurückfinden, die sie in den Auswärtsspielen stark gemacht hat. Schnelle Rückwärtsbewegung, großes Engagement in der Abwehr und im Angriff konzentriert und geduldig spielen bis sich Chancen ergeben. In der letzten Saison konnte Griedel das Heimspiel gegen Friedberg gewinnen und auch heute Abend wird die Mannschaft wieder alles daran setzen, um zu punkten.

Die Zurich Bezirksdirektion von Kaiser&Rausch aus Friedberg lädt alle weiblichen Zuschauer des Wetterau-Derbys zu einem Glas Sekt ein.

TSV Griedel: Uwe Bonn und Andreas Pfaff im Tor, Artis Jansons, Holger Weisel, Daniel Müller, Christopher Kopf, Timm Weiß, Sören Asboe, Moritz Bambey, Jan Leister, Artan Nuradini, Frederic Noll und Dorian Blume

TG Friedberg: Ralf Hägele und Boris Langer im Tor, Arne Kautz, Thorsten Dietzel, Kai Voss-Fels, Jöran Mahr, Artur Belz, Jörn Mangels, Tim Schäfer, Dennis Glaub, Christian Kammel, Dominik Führ, Steffen Rosenschon und Christian Lebeau