Männliche A-Jugend: Lokalderby mit hohem Spannungsfaktor

TSV Griedel unterliegt beim Spitzenreiter in Lützellinden
07.11.2010
Gemischte E-Jugend gegen Gedern nicht auf der „Höhe“
08.11.2010

Männliche A-Jugend: Lokalderby mit hohem Spannungsfaktor


Am Sonntag den 7. November spielte die männliche  A-Jugend des TSV Griedel in eigener Halle gegen die  HSG Münzenberg Gambach.  Obwohl der TSV mit 35:29 verlor, war dies die beste Leistung der Saison.

 

 

 

Sebastian Dietz beim Torwurf…. Maxi Schwanniger am Kreis(li)schaut bei diesem Treffer zu.

 

Diese Leistungssteigerung war der aktiven Teilnahme an Trainingseinheiten während den Herbstferien und der intensiven Unterstützung der männlichen B-Jugend zu verdanken. Aufgrund der Zusammenlegung vom Training beider Jugenden hat sich ein eingespieltes Team entwickelt.

Der sehr starke B-Jugend Torhüter Pascal Smykalla  hielt den Feldspielern über sehr lange Zeit den Rücken frei und stach durch mehrere Paraden deutlich hervor. Während des Spiels zeigte die gesamte Mannschaft die nötige Einstellung und das klare Ziel,  das Lokalderby gewinnen zu wollen. Dies äußerte sich auch im Halbzeitstand von 15:14 für Griedel. Die Spieler setzten das geforderte Konzept mit 2 Kreisläufern bestens um. So war es für die HSG sehr schwer ins Spiel zu finden. Zwischenzeitlich konnte der TSV mit 5 Toren in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichener und beide Mannschaften waren bis zur 50sten Minute gleich auf. Jedoch machten sich zu diesem Zeitpunkt konditionelle Mängel bemerkbar. So musste der TSV auf 2 Siebenmeter und freie Chancen verzichten. 2 Auswechselspieler reichen bei einem so hart umkämpften Derby nicht aus und die HSG konnte mit 6 Toren Vorsprung das Spiel für sich entscheiden.

Von Trainerseite kann nur noch ergänzt werden, dass die Mannschaft eine hervorragende Leistung gezeigt und das trainierte Konzept bestmöglich umgesetzt hat. Die B-Jugend gewann im Anschluss ihr eigenes Spiel gegen Wetzlar/Garbenheim. Sensationell.

 

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor: Pascal Smykalla. Nick Stolte, Johannes Haub,  Maximilian Schwanninger, Andreas Müller-Starke, Julian Eckhard, Max Schepp, Sebastian Dietz und Steffen Strasheim.