Hart umkäpfter Sieg für die männliche E-Jugend bei der MJSG Linden

Griedeler B-Jugend siegte in Aßlar
28.09.2010
TSV Griedel gewinnt das Auswärtsspiel in Münchholzhausen
03.10.2010

Hart umkäpfter Sieg für die männliche E-Jugend bei der MJSG Linden

Das Auswärtsspiel wurde durch die MJSG Linden überhart mit vielen Schubsereien gespielt. Leider unterband die Schiedsrichterin diese Spielweise nicht rechtszeitig, so dass es für einen Griedeler Spieler mit einer leichten Gehirnerschütterung nach einem Foul endete. Auch die in dieser Spielklasse geforderte offensive Deckung wurde durch die Lindener kaum umgesetzt. Trotz allem konnte das Spiel mit 19:29 gewonnen werden.

Das erste Tor des Spiels gelang dem TSV Griedel und es war ein ganz besonderes. Zwar nicht ganz freiwillig und geplant, aber man kann es als Kempertrick bezeichnen und es viel bereits nach 27 Sekunden. Doch dann kam eine starke Phase der Lindener. Und mit drei Treffern in Folge durch den stärksten Spieler, der alle Tore in der ersten Halbzeit für Linden erzeilte, ging Linden mit 3:1 in Führung. Griedel konnte mit einem weiteren Tor auf 3:2 verkürzen. Bis zum 5:4 gelang es keiner Mannschaft sich etwas abzusetzen. Erst in der achten Spielminute konnte Griedel den 5:5 Ausgleich erzielen und das Spiel drehen. Bis zum 5:7 konnte Griedel die Führung auf 2 Tore ausbauen. Der MJSG gelang der Anschlusstreffer zum 6:7, doch die Griedeler konnten mit weiteren zwei Toren zum 6:9 antworten. Nach einem weiteren Gegentor legten die TSVler weiter nach und bauten die Führung bis zur 14. Spielminute auf 7:11 aus. Der TSV hatte das Spiel jetzt ziemlich gut im Griff. Zwar musste man bis zur Halbzeit noch vier weitere Gegentreffer hinnehmen, konnte aber selbst auch noch vier weitere Tore zum 11:15 Pausenstand erzielen.

Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte die MJSG Linden und konnte mit zwei Toren auf 13:15 verkürzen. Doch die Griedeler konnten wieder nachlegen und antworteten mit drei Treffern zum 13:18. Die nächsten Minuten waren eher ausgeglichen und beide Mannschaften konnten Tore erzielen. In der 28. Spielminute zeigte die Anzeigetafel eine sichere 15:21 Führung für den TSV Griedel. Dem TSV gelang es jetzt sich in kurzer Zeit mit weiteren zwei Treffern zum 15:23 noch weiter abzusetzen. In der Folge antwortete der TSV auf ein weiteres Gegentor mit weitern zwei Toren und konnte so die Führung zum 16:25 ausbauen. Nach weitern zwei Toren in Folge für die Lindener legten die Griedeler einen Entspurt ein und erzielten selbst vier Tore ohne einen Gegentreffer zu kassieren. Das letzte Tor des Spiels war den Lindenern vorbehalten zum Endstand von 19:29.

Für den TSV Griedel spielten: Im Tor Niklas Wössner; David Adams, Benjamin Heerz, Nicolas Jäschke, Hendrik Krüger, Patrick Peppler, Florian Reichelt, Tom Schepp, Martin Schmidt, Robin Westphal und Niklas Zehner.